,

Zwei bis drei Neue: Das sagt Heldt zu den Wintertransfers


Wenn es nach Sportchef Horst Heldt geht, wird der 1. FC Köln im Winter auf dem Transfermarkt tätig werden. Wie der Sport-Geschäftsführer dem GEISSBLOG.KOELN bestätigte, haben die drei Siege zum Abschluss der Hinrunde an den grundsätzlichen Überlegungen des Managers mit Blick auf den aktuellen Kader nichts geändert. Gesucht wird offenbar je eine Verstärkung für die Defensive und für die Offensive.

Köln – Dass Horst Heldt durch die drei jüngsten Siege nun bessere Argumente hat, Spieler von einem Wechsel zum 1. FC Köln zu überzeugen, liegt auf der Hand. Dass die 17 Punkte den Geschäftsführer aber davon überzeugt hätten, auf personelle Veränderungen zu verzichten, wäre ein Trugschluss. Das bestätigte Heldt auf GBK-Nachfrage. „Wir wollen etwas machen, aber weder wollten wir nach dem Union-Spiel mehr machen als heute, noch wollen wir nach den drei Siegen jetzt weniger machen als vor zwei Wochen“, sagte Heldt. „Wir dürfen uns nicht von Ergebnissen leiten lassen.“

Geplant sind nach GBK-Informationen zwei bis drei Verpflichtungen im Januar. Eine Stütze für die Defensive und eine weitere Option für die Offensive sollen kommen. Darüber hinaus hält man offenbar die Augen nach einer weiteren Verstärkung für die Abwehr auf, je nach dem, was der im Winter traditionell schwierige Transfermarkt hergibt. Da echte Schnäppchen oder garantierte Leistungsträger im Januar nur sehr schwer zu finden sind, warnte Heldt bereits davor, die potentiellen Neuzugänge als Grundvoraussetzungen für einen erfolgreichen Abstiegskampf anzusehen. „Natürlich sind Transfers eine Stellschraube, an der wir drehen können“, sagte der 50-Jährige dem GEISSBLOG.KOELN. „Die Transfers sind aber nicht das alleinige Heilmittel. Entscheidend ist unser vorhandener Kader.“

Dieser hatte zuletzt eine erhebliche Leistungssteigerung gezeigt. Markus Gisdol hatte die Mannschaft durch die Hereinnahme von Jan Thielmann und einige Veränderungen an den Abläufen aufgerüttelt. Im Januar beginnt nun die Arbeit über diese kurzfristigen Maßnahmen hinaus. Dabei will Heldt mit Neuverpflichtungen helfen. Klar ist aber: Es wird lediglich auf Leihen herauslaufen. Käufe kann der FC nicht umsetzen, wie die Personalie Stefan Ilsanker gezeigt hat (mehr dazu hier).

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion