,

Abfahrt nach Dortmund: Mittelfeldgespann muss erneut zuhause bleiben


Der 1. FC Köln ist bereits am Donnerstagnachmittag mit dem Bus nach Dortmund gereist. Nach vier Siegen in Folge konnten die Geißböcke zuletzt einiges an Selbstvertrauen tanken. Nun trifft der FC mit Borussia Dortmund am Freitagabend aber auf nochmal auf anderes Kaliber. Vier Spieler müssen dabei erneut von zuhause aus zugucken. 

Köln – Obwohl der Weg nach Dortmund nur knapp 100 Kilometer weit ist, kann sich die Fahrt ins Ruhrgebiet aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens zu Zeiten der Rush-Hour schon mal mehrere Stunden ziehen. Daher hat sich der FC-Tross bereits am Donnerstagnachmittag auf den Weg gemacht, um sich am Freitag in aller Ruhe auf das Abendspiel gegen den BVB vorbereiten zu können.

Keine Veränderungen im Kader

Dabei konnte Markus Gisdol bei seiner Kader-Auswahl beinahe aus dem Vollen schöpfen. Einzig Christian Clemens und der angeschlagene Lasse Sobiech stehen dem Trainer morgen nicht zur Verfügung. „Wir haben keine größeren neuen Blessuren. Marco Höger ist jetzt wieder im Einsatz gewesen, sodass wir mehr Möglichkeiten haben“, hatte Gisdol am Mittwoch auf der Pressekonferenz erklärt. Nach vier Siegen in Folge besteht für den Trainer morgen allerdings wenig Grund, an seiner Startelf etwas zu verändern. Ob es dennoch zu Rotationen kommt, wird sich erst knapp eine Stunde vor Spielbeginn zeigen. Am 20 Mann großen Kader hat sich jedenfalls im Vergleich zum Wolfsburg-Spiel nichts verändert. Damit muss das Mittelfeld-Duo um Birger Verstraete und Marco Höger erneut zuschauen. Nachdem Höger letzte Woche noch aufgrund muskulärer Probleme ausgefallen war, dürften nun alleine Leistungsgründe den Ausschlag gegeben haben, den Routinier nicht mit nach Dortmund zu nehmen. Darüber hinaus muss auch Kingsley Schindler zum zweiten Mal in Folge zuhause bleiben.

Der FC-Kader für das Spiel gegen Borussia Dortmund

Tor: Timo Horn, Thomas Kessler

Abwehr: Kingsley Ehizibue, Sebastiaan Bornauw, Rafael Czichos, Jorge Meré, Noah Katterbach, Ismail Jakobs, Benno Schmitz

Mittelfeld: Mark Uth, Jonas Hector, Elvis Rexhbecaj, Marcel Risse, Jan Thielmann, Florian Kainz, Ellyes Skhiri, Dominick Drexler

Angriff: Anthony Modeste, Simon Terodde, Jhon Cordoba

Nicht berücksichtigt: Marco Höger, Kingsley Schindler, Birger Verstraete

Krank/Verletzt: Lasse Sobiech

Im Aufbautraining: Christian Clemens

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar