,

Koziello-Abschied perfekt: FC schließt Wintertransfers ab


Horst Heldt kündigte es bereits auf der Pressekonferenz am Freitagmittag an, am Nachmittag folgte dann die Bestätigung: Vincent Koziello verlässt den 1. FC Köln auf Leihbasis und schließt sich für ein halbes Jahr dem französischen Zweitligisten Paris FC an. Damit haben die Geissböcke ihre Wintertransfers abgeschlossen.

Köln – Wie der FC verkündete, wechselt Koziello zunächst für ein halbes Jahr in die Hauptstadt seiner Heimat. Der 24-Jährige war in der Hinrunde auf keinen einzigen Einsatz für die Profis gekommen und hatte nur zweimal für die U21 gespielt. Dass es für den kleinen Mittelfeldspieler in Köln nicht weitergehen würde, war schon vor der Winterpause klar gewesen. Nun also der Last-Minute-Wechsel vor Ende der Transferperiode.

„Wir haben damit unsere Transfertätigkeiten beendet“, sagte Heldt. Der FC gab im Januar Louis Schaub (HSV, Leihe mit Kaufoption), Lasse Sobiech (Royal Excel Mouscron, Leihe, Kaufoption unbekannt), Matthias Bader (SV Darmstadt 98, Verkauf), Darko Churlinov (VfB Stuttgart, Verkauf) und Vincent Koziello (Paris FC, Leihe, Kaufoption unbekannt) ab. Niklas Hauptmann fand keinen neuen Verein und wird nun erst einmal wieder in das Profitraining eingegliedert. Den Abgängen stehen mit Toni Leistner (QPR, Leihe mit Kaufoption), Elvis Rexhbecaj (VfL Wolfsburg, Leihe ohne Kaufoption) und Mark Uth (FC Schalke 04, Leihe ohne Kaufoption) drei Neuzugänge gegenüber.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar