, ,

Heldt und Gisdol: Erst Transfers, dann Fokus auf Freiburg

Der 1. FC Köln hat seine Transferplanungen beendet und richtet seinen Fokus wieder auf die Bundesliga mit dem Heimspiel am Sonntag gegen den SC Freiburg. Geschäftsführer Horst Heldt und Trainer Markus Gisdol  sprachen am Freitag über die Personalwechsel im Kader, über Florian Wirtz und über das bevorstehende Duell gegen den „Meister des Understatements“, Christian Streich mit seinem SC Freiburg. Die Pressekonferenz in voller Länge im Video.

7 Kommentare
  1. FC Neukoelln says:

    Horst hält den Ball mal wieder angenehm flach beim Wirtz-Theater und disst abschliessend unterhaltsam den Kennt-hier-niemand-„Karo“.
    Der Trainer erklärt uns schlüssig, warum man den Innenverteidiger mit dem starken Unterkiefer verpflichten hat und dass man sich intensiv damit beschäftigt hat, warum zuletzt die Spieleröffnung verpennt wurde.
    Das beweist zweifellos, dass beide – sowohl Heldt wie auch Gisdol – regelmässig hier im Forum unterwegs sein müssen und sich nach Lust und Laune hier bedienen. Sie suchen sich nachweislich hier ihre Inhalte, weshalb sich der eine oder andere hier zurecht als der eigentlichen Trainer dieser erfolgshungrigen Mannschaft bezeichnen darf. Auch meine ich ein ängstliches Zucken bei Gisdol bemerkt zu haben – ein klarer Hinweis auf die Forderung einiger nach dem Dortmund-Spiel, wir müssten uns einen neuen Trainer suchen.
    Da bleibt eigentlich nur noch eine Frage unbeantwortet: was macht die Plastikpulle aus 61191 Rosbach vor der Höhe eigentlich derart exponiert im Bild? Sieht schick aus. Ist auch hier am Hermi unter den Sammlern sehr gefragt (25 Cent Pfaschenpfand!).

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar