,

Schaub-Wechsel perfekt: HSV muss hohe Kaufoption akzeptieren

Der Transfer von Louis Schaub zum Hamburger SV ist perfekt. Wie der 1. FC Köln am Samstag bekannt gab, wechselt der offensive Mittelfeldspieler zunächst auf Leihbasis von den Geissböcken zum Zweitligisten. Über eine Kaufoption gaben die beiden Klubs keine Auskunft, doch nach GBK-Informationen verfügt der HSV über eine solche Klausel, um sich die Dienste des 25-Jährigen im Sommer fest zu sicher.

Köln/Hamburg – Bereits am Freitag war bekannt geworden, dass Schaub den Medizincheck bei den Hanseaten absolviert und bestanden hatte. Parallel sickerte am Rande des Testspiels des 1. FC Köln gegen Genk in Benidorm durch, dass man von einer Vollzugsmeldung des Transfers am Samstag ausgehe. Folgerichtig bestätigten beide Klubs am Tag des Rückflugs der Kölner aus Spanien den Wechsel des Österreichers, der zu Beginn der Winter-Vorbereitung vom FC freigestellt worden war. Damit kann Schaub bereits am Sonntag mit seinem neuen Klub ins Trainingslager nach Portugal reisen.

„Louis hat bei uns derzeit wenig Chancen auf Einsatzzeit. Mit dem Wechsel zum HSV bis zum Ende der Saison haben wir für Louis und für uns eine gute Lösung gefunden“, sagte FC-Sportchef Horst Heldt. „Für ihn ist es aktuell am wichtigsten, dass er spielt und sich weiterentwickelt.“ In Hamburg freute man sich darüber den Deal unter Dach und Fach gebracht zu haben. „Wir konnten zunächst gar nicht glauben, dass so ein Akteur auf den Markt gekommen ist“, erklärte HSV-Sportvorstand Jonas Boldt. Nach Informationen des GEISSBLOG.KOELN musste Boldt aber in Sachen Kaufoption der Forderung des FC nachgeben. Eigentlich wollten die Geissböcke Schaub lediglich ohne Kaufoption verleihen. Der HSV wollte sich eine solche Klausel jedoch unbedingt sichern, und so drückte der FC schließlich eine Summe durch, die nach GBK-Informationen deutlich über den zuletzt kolportierten zwei bis zweieinhalb Millionen Euro liegen soll.

Sollte Schaub beim HSV also durchstarten und schließlich in Hamburg bleiben, bekäme der FC wohl fast die Summe wieder, die man im Sommer 2018 an Rapid Wien überwiesen hatte. Damals hatte der Österreicher 3,5 Millionen Euro gekostet. Schaub hatte bei den Geissböcken in der Zweitliga-Hinrunde voll eingeschlagen und war auf zwei Tore und überragende neun Vorlagen gekommen. In der Rückrunde gelangen dem Österreicher dagegen nur noch vier Vorlagen sowie ein weiteres Tor, nachdem Schaub im Januar und Februar mit einem Knochenödem gefehlt hatte. Danach fand er seine Form nicht mehr wieder und spielte eine enttäuschende Bundesliga-Hinrunde mit nur einem Tor und einer Vorlage, kam überhaupt nur auf neun Bundesliga-Einsätze, sieben davon in der Startelf. Nun also der Wechsel.

120 Kommentare
  1. Jose Mourinho says:

    Ich kannes kaum glauben. So ähnlich äußerte sich HSV Manager Boldt. Und ich mit ihm. Mag sein, dass Schaub momentan nicht zum Plan von Gisdol passt. Aber was wenn Gisdols am Saisonende auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. Kommt ein anderer Trainer mit anderer Philosopie und dann heisst es: ja, wenn wir doch nur einen Kreativspieler mit Technik hätten. Leider keiner auf dem Markt. Was, wenn es doch am Ende nicht reicht in der ersten Liga (momentan scheint das kaum jemand als Option sehen, wegen der 9 Punkte). Vermisst Du dann den überragenden 2.Ligaakteur der letzten Saison? Was, wenn Schaub wieder in Form kommt beim HSV. Wenn es soviele Interessenten gibt warum dann nicht ohne Kaufoption verleihen. Ich finde, dass ist kein wirklich durchdachter Transfer sondern eher Aktionismus auf Abgabeseite.

    • domboy says:

      Klar die Interessenten standen schlange. War aber nichts dabei was besser als das Angebot vom HSV war. Es glaubt doch wohl keiner das der FC ihn bei einem besseren Angebot trotzdem zum HSV gehen lässt? Man wollte ja ohne KO, aber der HSV nicht. Und da nichts besseres kam, haben sie es akzeptiert. Wenn es stimmt das die KO in etwa der damaligen gezahlten Ablöse ist, kann man mit leben. Aber egal was der FC macht, als super Fan weiß man halt alles besser.

    • kalla lux says:

      Bleib mal ruhig du Schaub Fetti:)
      Laut Kicker gibts keine Kaufoption,da diese dem HSV zu hoch war!
      Ich raffe zwar nicht wieso man einen 2 Liga Kicker unbedingt nicht abgeben sollte, aber zum Glück für deine und anderer Ansicht wird es ja wohl nicht so kommen!
      Einfach nur nee Leihe bis Sommer,Kühne will nix ausspucken!
      Euer Glück:)

    • Jörg Schieber says:

      So sieht es aus. Hier darf jeder Trainer seine Transfers nach Lust und Laune tätigen. Spieler sind so lange gefragt, bis der nächste Trainer kommt. Dann geht das Spiel wieder von vorne los. In Summe das Ergebnis eines Vereins, der als solcher kein eigenes Konzept besitzt. Man weiß beim 1.FC Köln einfach nicht, für welche Art von Fussball der 1. FC Köln stehen soll!

  2. Klaus Thelen says:

    Alles richtig, was hier gesagt wird. Leider wird nur Eines vergessen: In das Spielsystem des Herrn Gisdol passt der Spieler Schaub nicht rein. Wenn der FC also die Liga hält, dann heißt der Trainer weiter Gisdol incl. seinem Spielsystem und der Spieler Schaub findet weiterhin nicht statt, mit den damit zusammenhängenden Nachteilen für Verein und Spieler. Steigt der FC aber ab und hat auch dann einen anderen Trainer mit Spielsystem ohne Schaub, dann hat man einen frustrierten Spieler mit massiven Wertverlust etc. etc. Auch wenn Schaub passen würde, will er aber dann überhaupt noch in der 2. Liga beim FC bleiben? Also alles Fragezeichen! Deshalb dieser Deal und Herrn Schaub Glück wünschen.
    Jacques

    • Dieter Müller says:

      Diese Diskussion um Spielsystem eines Trainers hört man leider immer wieder, noch bevor Giosdol tätig wurde sprach er auf die Frage welches System er spielen lässt davon das es am Kader orientiert sein muss, genau das sehe ich das auch. Anfang hatte auch so eine nummer druaf, ich suche die Spieler zu meinem Spielsystem, so ein Unsinn. Wie machen es denn die Erfolgreichen ? Die suchen sich ihre Schlüsselspieler aus dem Kader und bauen das System was dazu passt drum herum, und nicht anders. Welches System hatte Beierlortzer denn, ich hab keins erkennen können ? Und Gisdol ? noch gar keins umgesetzt, er hat erst mal mit ganz grober Kelle die Konditionsschwachen und Zweikampfschwachen ausgewechselt gegen junge Ergeizige, aber das ist noch kein Spielsystem. Man wird sehen wie es weiter geht, aber mit dem was am Schluss eine Eigendynamik hatte, mit den jungen Wilden als Vorkämpfer, das wird so in der Rückrunde nicht mehr sein, er wird vorne ein System um Uth als Schlüsselspieler bauen, und hinten ? mal sehen….. Aber warum da ein Schaub nicht passen sollte weiß ich nicht, der kann rechts wie links im Mittelfeld spielen, und besser wie Risse oder Kainz ist der allemal !

  3. Dieter Müller says:

    Mir fehlen die Worte , hohe Kaufoption, 3 Mio ? Ich weiß nicht warum wir für ähnliche Talente wie z.B. Elvis 8 Mio an Wolfsburg zahlen müssten und selbst bei 3 Mio für einen Perspektivspieler von hoher Option reden sollen, das ist viel zu wenig !

    • kalla lux says:

      Nochmal meine Frage!
      Wieso ist LS ein Perpektivspieler,er war unter 3 Trainern kein Stamm,Hat in der BL
      1 Tor,eine Vorlage. Also ganz erlich,eure persönlichen Meinungen sind nicht unbedibgt „REAL“. LS wir auch bei der Kühne Truppe unter DH keine grosse Rolle spielen.Weil der HSV nun auch nicht die Mannschaft ist die in der 2 Liga alles an die Wand spielt!Und um dir eins klar zu machen!
      Es gab keinen anderen der überhaupt bereit war für den Spieler was zu zahlen.
      Das lässt schon tief blicken!
      3 Interessenten im ganzen,davon 2 aus der Operetten Liga! Respekt!
      Als las die Kirche mal im Dorf!

      • Dieter Müller says:

        Was sie sagen ist vielleicht genauso eine persönliche Ansicht wie meine, aber mal eine ehrliche Antwort, kann ein 3 Mio Option ein hoher Verkaufspreis für einen Spieler sein der frisch in der Transferliste mit 4 Mio als Martwert bewertet wurde ? Ich hab ihn oft genug spielen sehrn, ich wüsste gar nicht wo er so schwach gespielt hat wie hier öfter mal zu hören ist, natürlich persönliche Ansicht. Aber was sagt ein Neutraler Beobachter, z.B. kicker : 9 Einsätze 1 Tor Bewertung 3,56 , zum Vergleich : Modeste 13 Sp 1 Tor 4,5 , Shkiri 15 Sp. 1 Tor 3,67 , Schindler 11 Sp. 4,20 , Marcel Risse 5 Sp 3,50 , Höger 9 Sp. 4,50 , Drexler 13 Sp. 2 Tore 3,68 , Jacobs 6 St. 1 Tor 4,08, Czichos 15 Sp. 3,50 , Ehiziboue 15 Sp 3,90 , Schmitzz 6 Sp , 4,60, Kainz 13 Sp. 3,44 . Ich erkenne hier genau das was ich selber auch so beurteilen würde, über was reden wir also, das wir von den genannten den 2. besten Spieler der Saison rauswerfen, warum ? Und dabie noch Geld verlieren, soll das einer wirklich verstehen der das mal nüchtern sieht, ich gehe davon aus das kicker jetzt relativ objektiv ist.

          • Dieter Müller says:

            Und wir würden ihn auch weiter gut gebrauchen können, Geld verliert man wenn man einen jungen Spieler für 3,5 Mio kauft und fürt 3 Mio wieder verkauft definitiv, ohne von möglichem Potrential zu reden, wir glauben an Potential von Jacobs, Katterbach und co, und bei einem Spieler der in objektiver Betrachtung nicht mal eine schlechte Leistung gebracht hat glauben wir das nicht, ich glaube sachon das er mit 25 seinen Marktwert von 4 Mio noch steigern kann, und glaube auch das er jeder Mannschaft der Liga helfen kann, da steckt eine Menge drin. Potentiale wollen aber auch gehoben werden, auf der Bank geht das nicht. Aber altes Thema, ist immer die Entscheidung des Trainers, Man könnte immer fragen warum ein Modeste immer und immer aufläuft obwohl er seit Monaten nicht ein gutes Spiel gemacht hat, während andere immer auf der Bank bleiben , obwohl sie in kurzen Einsätzen durchaus nicht schlechter waren, oder gar besser. Aber alles in allem ist es nicht gut wenn wir gute Spieler verschenken… Warum haben wir denn nicht drauf bestanden keine Kaufoption zu geben, die Situation ist am Saisonende sowieso wieder anders, Sörensen gutes Beispiel, wenn Held noch da ist aknnst du davon ausgehen das er wieder da ist, und was haben alle geschimpft über ihn.

  4. Jörg Schieber says:

    Hohe Kaufoption? Diese Formulierung ist aber mal so richtig daneben. Angeblich liegt die KO zwischen 2,8 und 3,5 Mio. Je nachdem, welchem Bericht man glauben will. Da wir aber selber 3,5 Mio bezahlt haben, handelt es sich in jedem Fall um eine niedrige KO. Der Spieler hat hier letztes Jahr auch absolut überzeugt. Eine hohe KO läge im Bereich zwischen 4 und 5 Mio. So mal wieder schwach verhandelt FC, wie eigentlich fast immer…

        • Jose Mourinho says:

          Wo siehst Du denn da Geld gebracht? Allein etwas Gehalt eingespart, welches wir immer noch zur Hälfte zahlen. Geld er bringt er jetzt nicht. Und die Klausel zieht der HSV dann nur, wenn er dort gut Leistung bringt. Das Geschäft ist doch einseitig gut für den HSV. Ohne Klausel wäre es ok, dann hätte der HSV einen potentiellen Leistungsträger für die 2. Liga und wir die Chance, einen Spieler mit Spielpraxis und Form zurück zu bekommen. So zahlren wir ein halbes Gehalt für einen Spieler, den wir selbst nicht einsetzen können und zurückbekommen wenn er nix reisst und für weniger oder den Einkaufspreis abgeben, wenn er dort einschlägt. Sorry, aber das kann man mir nicht als gutes Geschäft verkaufen. Und vor allem: der Kader bleibt voll von Nichtsleistern wie Modeste und Höger, die dazu noch mehr Gehalt bekommen als Schaub.

          • Gerd Mrosk says:

            Geld bringt,nicht „gebracht“,kleinrt Unterschied.Ich sag auch nicht,dass ich gerade mit der KO glücklich bin. Ausserdem war das auf Geissbock Renner bezogen. Für Schmitz,Höger findet sich kein Abnehmer für Mo wohl auch nicht.Bleib ruhig,der Spieler könnte sich evtl noch zum Bundesligaspieler entwickeln,sicher ist das allerdings längst nicht.

    • Steffen Türk says:

      Also ihr Schlaumeiern hier, es gibt Spieler die passen einfach leider nicht in ein ausgedachtes System von einem Trainer.
      Louis ist ein super Techniker und super Kreativ Spieler keine Frage.
      Ist aber sehr Lauf faul und bringt kein Tempo mit.
      In unserer Situation müssen, wie wir in den letzten 3 Spieltagen gesehen haben viel laufen um zum Erfolg zukommen.
      Wenn er bis Sommer nicht gespielt hätte, hätten wir keine Million mehr für ihn bekommen. Mit der Leihe bekommen wir um die 3 Millionen, also alles richtig gemacht.

  5. LOCUTUS says:

    Mal wieder ne Menge hoffnungsloser Romantiker am Start.
    Schaub hat zu recht nicht mehr gespielt. Nicht nur unter Gisdol, auch für Beierlorzer hat die Leistung nicht gereicht.
    Aber bestimmt besuchen ALLE die es hier mal wieder besser wissen JEDES Training am Geissbockheim und haben gesehen, was Schaub an Überirdischem abgeliefert hat.. NICHT.
    Sollten wir für ihn ungefähr das bekommen was wir nach Wien überwiesen haben, für einen Spieler der sich nicht weiterentwickelt hat, dann können wir uns nicht beklagen.

    • Dieter Müller says:

      Also haben die Leute wie beim kicker und viele andere die seine Leistungen in dieser Saison durchaus nicht schlecht bewertet haben keine Ahnung ? Vielleicht hast du ja auch nur keine ! Gereicht hat es bei vielen nicht , aber bei Schaub durchaus oft. Beim einzigen guten Spiel der Saison mit Beierlortzer war er bester Spieler, gegen Paderborn. Aber auch sonst in keinem Spiel so schlecht das er eine 5 verdient hätte, so wie viele andere teilweise permanent.

    • Jörg Schieber says:

      Wen interessiert das Training? Mich interessieren die Spiele. Und da hat er in Liga 2 immer geliefert mit 16 Scorern. Diese Saison weniger, hatte aber auch kaum die Chance dazu. Wenn man Ihn abgibt, dann bitte auch MINIMAL zum Einkaufspreis von 3,5 Mio. Es gibt keinen Grund, die KO niedriger zu setzen. Sollten die anfangs angedachten 2 Mio stimmen, muss man hier fast schon von vereinsschädigem Verhalten sprechen. Gut, dass der GA zumindest dies verhindert hat!

      • Max Moor says:

        Richtig Jörg Schieber , dieser Schaub Wechsel ist ein Witz und Armutszeugnis ! Kein Wunder warum wir nicht da hin kommen wo Gladbach , Leverkusen oder die anderen sind . Wir machen einfach zu viele Fehler !!! Ob beim Einkauf ständig , nicht immer aber zu oft .. oder beim Verkauf . Es gibs kaum mal was positives aber ständig negative Erfahrungen :-( Schaub Wechsel ist falsch . Dann hätte man Kainz , Clemens erst Recht weg geben können .

  6. Max Moor says:

    Ich verstehe hier einige wirklich nicht .. einer schreibt Schaub ist toll der andere wieder ist Mist . . kommt mal runter vom hohen Ross ! Schaub ist 14 facher Nationalspieler ! Gregoritsch freut sich für Schaub und der spielt für Schalke . ,. Hinterseer freut sich schon beim HSV und Hamburg hat Alles Richtig gemacht , sone Winter Transfer ist für die 2. Liga ein TOP Transfer !!! Und selbst wenn wir diese 2,6 Mio dann im Sommer erhalten werden , unser FC Köln gibt das Geld dann wieder sinnlos aus ohne Überlegung ! Dann kommt wieder sone J. Horn , Bader oder Hauptmann die nix bringen . Koziello genauso Mist , kein Trainer will Ihn ! Im Profi Fußball Geschäft reicht dieser Fußball von Koziello niemals aus ! Er ist langsam , bewegt sich schlecht , und kann sich niemals durch setzten . Ihm fehlt leider an allen Stellen etwas und für untere Ligen mag es vielleicht reichen aber niemals für 1. oder 2. Liga das glaube ich einfach nicht .

  7. Klaus Höhner says:

    Was hier die Experten alles wissen und dazu zähle ich vor allem die Schreiberlinge mit den meisten Berichten ist schon toll. Die Trainer, Sportliche Leitung alles Nieten warum machen die eigentlich noch den Job????.Bewerbt das euch beim FC für die Jobs damit endlich mal Leute am Werk sin die „keine Ahnung haben „.

    • Jörg Schieber says:

      Wenn beim 1. FC Köln gut gearbeitet würde, wären wir ein etablierter Erstligist, der dauerhaft 1. Liga spielt. Sind wir das? Gute Arbeit wird in Freiburg, Mainz geleistet. Ja auch in Mönchengladbach. Hier sicherlich schon lange nicht mehr. Und das darf man als Fan wohl noch anmerken
      ?!? Ansonsten empfehle ich, sich die Kommentare zu schenken. Denn Kommentare haben es nun mal an sich, dass Leute bestimmte Sahverhalte aus ihrer Sicht kommentieren. Selbst wenn Sie Laien sind und den Job selber sicherlich nicht ausführen können. Beim 1. FC Köln ist aber genug Geld im Spiel. Deshalb ist es auch eine legitime Forderung der Fans und Mitglieder, dass daraus etwas vernünftiges gemacht wird!

    • Dieter Müller says:

      H.Höhner, diese Totschlags Diuskussion mit dem mach doch selbst find ich zum Kotzen, wie bei Merkel oder beim Chef, oder bei Mangern. H.Höhner diese Leute haben die Verantwortung, die verdienen viel Geld damit , die verdienen mehr Geld damit wie andere mit 10 Jahre harte Arbeit. Wenn ihr Chef ihre Arbeit kritisiert, dagen sie dem auch ‚mach es doch selbst wenn du es besser kannst‘ . Nein, die haben sich gefälligst die Kritik anzuhören, und wenn das was Kritiker sagen auch noch stimmt und der Mißerfolg raus kommt ganz schnell zu verschwinden, aber bitte ohne Abfindung ! Denn sie haben ihren Job nicht gut gemacht, als Arbeitnehmer passiert das auch so ! Deswegen ist jede Kritik durchaus angebracht die einen sachlichen Bezug hat, bei diesem Wechsel ist der in jedem Fall angebracht ! Deswegen ist die Überspitzung mit den ‚alles Nieten‘ eine Sicht von ihnen, aber schwarz weiß gibt es dabei niemals und diese Worte können sie den Kritikern nicht einfach in den Mund legen.

    • Jose Mourinho says:

      Wenn die alle soviel Ahnung hätten, warum a) steigen wir alle Nase lang ab und b) halten sich weder Trainer, Manager noch Präsidiumsmitglieder im Schnitt länger als höchstens ein – zwei Jahre? Wenn Deine hochgeschätzten Experten so viel richtig machen würden, dann wäre hier Konstanz und Erfolg im Laden. Stattdessen mal wieder Abstiegskampf und keine Kohle.

  8. Nils Stehr says:

    Ich find’s schade das er geht fand ihn in der 2 ten liga gut warum er es in der 1 sten nicht packt keine Ahnung. Fakt ist er spielt zur Zeit keine Rolle mehr bei MK .Daher eine leihe sehr sinnvoll aber doch bitte nicht zum HSV da ist noch nie ein Spieler besser geworden. Den bekommen wir noch schlechter zurück.

  9. DeKa says:

    Noch ne Halbserie auf der Bank/Tribüne und Schaub wäre wohl so gut wie nichts mehr wert gewesen. Von daher ist die Entscheidung, vom jetzigen Status Quo ausgehend, die einzig Richtige. Schade finde ich es trotzdem. Hatte mir viel von ihm versprochen.

  10. Klaus Höhner says:

    Wenn HH und MG es so sehen dann haben wir das hinzunehmen und wir können noch so viele Komentare schreiben. Wenn Schaub bei MG nicht ins System passt ist es eben für den Spieler die bessere Lösung.Und eines ist auch klar, das körperbetonte Spiel das wir in Rückrunde brauchen ist nicht Schaubs Spiel also muss er sich anders orientieren,und ob er dem HSV weiterhilft muss sich zeigen die Sache mit dem Aufstieg wird genauso schwierig wie unsere Mission.

  11. Max Moor says:

    Jörg Schieber , Du hast völlig Recht . Als Fan hat man das Recht seine Meinung zu sagen , und ich sehe es genauso wie Du . Köln hat genügend Kohle aber machen damit sehr oft Mist ! Wenn der FC besser Arbeiten würde , und nicht jede Wunsch Summe nach Bremen oder Schalke bezahlt . Ob nun ( Koziello , J.Horn , Clemens , Hauptmann , Meré , Schaub ) sind locker 30 Mio Euro Ausgaben und was bekommen wir noch für diese Kicker . . fast Nix ! Schaub Leihe + event. 2,6 Mio .. Horn 100.000 Tausend + Nix , Hannover will den nicht mehr .. Koziello .. k.A. vielleicht 250.000 aus Wuppertal .. Hauptmann nimmt höchstens Dresden zurück für 300.000 Tausend + Gewinn von 3, 5 Mio . . usw .

  12. Klaus Höhner says:

    In Köln ist es ebenso entweder zu oder pfui ,was schon Problematisch war der Eurolig Platz. Danach fingen die Differenzen in der Sportlichen Führung an ,sowas passiert zum Beispiel in Gladbach nicht. Der Trennt sich von Hecking ohne Getöse ihm widerspricht in Gladbach niemand das sind die kleinen Unterschiede. Wenn Stöger und Schmadke vernünftige Charaktere gewesen wären hätte das alles gut gehen können aber es ist eben nicht so,und damit müssen wir leben.

  13. Matthias says:

    Eine Antwort zu den Beiträgen von Dieter Müller: der FC verliert kein Geld! Die Ablöse für Schaub steht in den Büchern nach 1,5 Jahren mit einem wesentlich niedrigeren Betrag als zum Zeitpunkt der Verpflichtung. Schließlich werden diese Kosten in der Bilanz abgeschrieben. Wenn es also einen Verkauf geben sollte, dann wäre es finanztechnisch ein guter Deal. Wie gut der Deal aus sportlicher Sicht ist müssen zum Glück andere entscheiden

  14. Max Moor says:

    Das habe ich auch und bin Profi gewesen. Wie Ex Straßen Fussballer Reus hätte ich genauso meine Leistungen gebracht und war lange Erfolgreich als mehrmaliger Torschützenkönig ! Ich war immer einer der Besten und für mich zählt nur Erfolg und ich hasse Misserfolg . Schmitz ist doch auch viel zu weich als Profi und 1. Liga zu gut für diesen schwachen Kicker . Ist meine Meinung . Schindler gefällt mir besser und der sollte es jedenfalls packen

  15. Max Moor says:

    Leider haben zu wenig Ahnung hier daher ist dieser Forum auch vom Arsch ! Alles wird schön geredet und kommt mal ein Jörg , Paul ..Dieter oder Moor werden die schlecht gesehn wenn sie die Realität sagen und es aufn Punkt bringen . Es gibs wenige hier die Ahnung haben und das ist schon schlimm genug . Die meisten begreifen hier nix aber wirklich garnichts .

  16. Klaus Höhner says:

    MM Hauptsache du hast alles im Griff, will ich doch hoffen obwohl ich manchmal den Eindruck habe du stehst MG und Lev näher kann auch nur eine Vermutung sein. Oder bist du der Maulwurf der hier sein Unwesen treibt.

    • Klio says:

      Ich denke, wir kommen der wahren Identität hier richtig nahe. Von sich selber sagt MM: „… bin Profi gewesen. Wie Ex Straßen Fussballer Reus hätte ich genauso meine Leistungen gebracht und war lange Erfolgreich als mehrmaliger Torschützenkönig“. Beim Stichwort „Lev“ muss es einem doch wie Schuppen von den Augen fallen: Das andere Pseudonym von MM ist „Tante Käthe“!

    • Dieter Müller says:

      Lass dihc nicht provozieren, hier schweben viele in der FC Wolke und glauben was die Anti Fußball Fraktion im Mitgliederrat und Vorstand ihnen erzählt, Held und Gisdol wissen genau was Sache ist, die Fokussieren sich nicht auf Zukunft sondern auf den kurzfristigen Erfolg, und sie wissen das sie schnell vom fenster weg sind wenn sie gegen die GREMIEN moppern, der Kölsche Klüngel ist schwierig, das musste WO schon erkennen, der gehörte nie zum Klüngel, kam aus Siegburg und es war klar das die irgendwann wie ein Wolfsrudel über ihn herfallen wenn ein schwacher Moment kommt. Aber das ist in Kölle genau wie in der Politik, viel Rauch um nix, das Volk mit Kölle Ole und Spürbar anders bei Laune halten. Nur irgendwann wacht man auf und ist wieder mal in der 2. Liga , aber dann lag es am Trainer ! Dann kommt ein neuer und man schöpft wieder Hoffnung, dann baut sich wieder die typische Kölsche Selbsgefälligkeit und Selbsüberschätzung auf und es geht weiter mit ‚Willkommen in der schönsten Stadt Deutschlands‘, als ob andere Städte häßlich gegenüber Köln wären , die Kloaken sind leider überall gleich . tätä tätä tätä !

      • Max Moor says:

        Top Beitrag . Ich weiß was los ist und lasse mir von denen eh nix sagen . Ich gebe Recht wenn es zu trifft oder gebe denen meine Quittung und sage die Realität . Jörg oder auch Dieter haben völlig Recht , und verstanden was los ist . Danke euch .

  17. Max Moor says:

    Ich bin Köln Fan seid 1984 ! habe Alles mit gemacht aber die letzten 23 Jahre sind Wahnsinn . . so viele Millionen verscherbelt und kaum mal zählbares .. sone Novakovic tat Köln Damals gut und der hätte ein Abschiedsspiel verdient aber hier Schreiben so viele Heinis Spieler schön die wirklich nichts bringen und das stört mich . Modeste schon ganz ab zuschreiben ist genauso Dämlich ! Es gibs ganz andere im Kader die noch nix bzw garnichts gebracht haben und die sollten erstmal weg ! Rausch Damals auch so fertig gemacht .. obwohl andere viel mehr Scheiße machten z.B. Brecko genauso … ich fand den Ordentlich

    • Dieter Müller says:

      Max die merken echt nix, die merken nicht das der günstige Stadionsponsorvertrag mit der städtischen Rhein Energie AG abgeschlossen wird , egal was komme, das die städtische Kreissparkasse auf kaum einer Bande fehlen darf, das die Tochterfirma NetCologne überall dabei ist, z.B. bei Stadion WLAN, die Sponsoren natürlich alles nur Klüngeltreue Kölner Unternehmen, REWE, Ford, Gaffel. Nuja keine Firmen von Außerhalb, keine Gasprom, keine Teleko oder gar Allianz, da würd der Klüngel nicht funktionieren. Aber dann wundern das die Kohle wieder aml nicht reicht für einen rechten Außenverteidiger, aber ich möcht gar niocht wissen wie viele vom Klüngel in den Logen sitzen und damit ist klar das der FC niemals ein eigenes Stadion haben wird , so lange man sich nicht löst von diesem Inzest. Wie das funktioniert konnte man erst kürzlich wieder bestaunen als amazon ein Logistikzentrum im Klüngelland bauen wollte. Voranfrage und Grundstück waren schon klar, 3000 Arbeitsplätze sollte es dort geben, als die Planung fast abgeschlossen war und es um die Baugenehmigung ging trat plötzlich die städtische Hafengesellschaft mit Interesse am gleichen Grundstück auf, und ratet mal wer es bekommen hat. amazon würde nie zum Klüngel gehören, das würde nur Ärger geben in der Landschaft, die Arbeitsplätze sind heute nach Duisburg gewandert , aber der Klüngel hat wie immer in Kölle……gesiegt ! Es gibt nur eine Hoffnung für den FC wenn man noch mal an die Spitze kommen möchte………

      • Dieter Müller says:

        Oh das ist so passend für den Klüngel:
        Mer ston zesamme, mer sin Fründe
        häs du dä Spruch schon ens jehoot?
        denn Zwietracht es en echte Sünde
        doch dat hät he in unsrer Stadt nie jestört
        Willkumme in Kölle, Willkumme zo Huus
        dem Brave ne Arschtritt, dem Schlaue ne Kuss
        Willkumme in Kölle, Willkumme zo Huus
        pass jot op ding Siel op, söns bes du se loß

          • Dieter Müller says:

            Oder das solch ein Clübchen den Bau eines anderen Stadions beschliessen würden außer dem Rhein Energie Stadion, oder einen günstigen Kredit dazu irgendwo holen würde außer einen Kredit mit schlechteren Konditionen bei der KSK, oder gar den Einfluss von Unternehmen außerhalb dieses Klüngels zulassen würde ?

          • Dieter Müller says:

            Der FC 2020 mit seinen GREMIEN ist Teil des Klüngels, WO hat da immer nur gestört, und man hat alles in Bewegung gesetzt um ihn zu entfernen, aber jetzt kann der Klüngel mal zeigen ob er es besser kann ! Der erste Rückschlag ist schon halb geschafft, das wäre ein weiterer Abstieg ! Und bei der Infratruktur krepiert man an der eigenen ideologischen Verblendung !

  18. kalla lux says:

    Er hat aber gesagt er war Profi,Burgsteinfurt passt also nicht.
    Ich vermute mal es war eventuell Modawien,Georgien,Syrien oder irgendsowas.
    Und jetzt seit endlich froh das wir einen Ex-Profi hier haben,der nun wirklich wissen müsste wovon er schreibt! Ich zb werde jetzt seine Kommentare mit ganz anderen Augen sehen!
    Schönen Sonntag allen:)

  19. Klaus Höhner says:

    DM bla,bla blau immer schön weiter schmieren Hauptsache man bringt was aufs Papier. Der Kölsche Klüngel ist doch wunderbar, es ist immer was los man weiß manchmal nicht warum aber es ist so. Also für nach deiner Meinung fast Drittligisten hält der FC doch einige Leute in Atem Interesse an dem Klüngelverein scheint da zu sein. Ein eigenes Stadion ich weiß nicht,ist doch ganz schön viel Arbeit musst du putzen und so ,genau wie die eigene Wohnung dann lieber mieten und dann vorne Steuer absetzen,is doch auch gut.

    • Dieter Müller says:

      Klüngel ist doch schön, das finden ganz bestimmt sehr viele die in Köln leben, vor allem gut vom Klüngel leben, 50.000 Angestellte in den städtischen Gesellschaften , noch mal genauso viele drum rum für diese. Problem ist , entweder hörst du dazu, oder du finazierst den Scheiß nur. Und Problem ist, Leistungsorientiert wird niemals gehen, am Erfolg orientiert auch nicht. Wo anders heißt Klüngel Vetternwirtschaft und führt nicht zuletzt zur Bananenrepublik. Ohne Vitamin B geht gar nichts. Na wenn du es gut findest, ich findes es einfach nur zum Kotzen und ist seit Jahren die größte Bremse des Vereins. Sie wird es auch bleiben , 9 Mio Stadionmiete müssen ja sein, sonst würde die städtische Sporstättengesellschaft ja nicht mehr funktionieren, nur wird es immer ein Limit für den Verein sein. Die Trainingsanlagen genauso, wer das noch nicht begriffen hat und immer noch an ein vernünftiges Lersitungszentrum im Grüngürtel denkt hat den Klüngel nicht verstanden. Reker sitzt selbst im Beirat des GA , und erklärt offen in den medien das ein Ausbau im grüngürtel ein Problem ist. Solche Vertreter in Interessen des Vereins kann niemand wirklich wollen. Aber träumeinfach weiter im Klüngel !

  20. Klaus Höhner says:

    .Ich habe eben gelesen da hat sich ein alter Mann aus Düsseldorf gemeldet und düstere Theorien aufgestellt, besser um sich selber kümmern. Der schreibt Köln wäre der Finazstärkere Club als Dummdorf na da können wir ja investieren immer schön ablenken Friedhelm auch du hast Probleme genug..

    • Gerd Mrosk says:

      Klar,ist doch viel mehr mit emotionalen Momenten verbunden dann. Dieser Einzug in die EL war doch der Wahnsinn. Wenn man es schafft Leverkusen zu schlagen ,wo man von deren Möglichkeiten weiss,setzt das ein ungeheuerliches Glücksgefühl frei. Eben weil man auch weiss,wer und was man ist. Ein Karnevalsverein mit Hätz un Siel.

      • Dieter Müller says:

        Ihr Oldies, ich würd lieber wieder guten Fußball sehen, auch wenn ich 1977 schon mit Dauerkarte im Stadion war, oder gerade deswegen ! Der Klüngel und dieses selbtverliebte Kölle Geschwafel geht mir eher auf den Sender ! Ich geh nicht zum Fußball um da Karnevalsschlager zu hören , das geht woanders viel besser. Und das Trippelgesäusel ist nur noch ätzend , der ist doch auch nur noch politischer Botschafter des linken Geklügels !

          • Dieter Müller says:

            Gutes Stichwort, seit der Minusrekord Saison mit Stöger ist eigentlich ein großer Zwist in der Süd unterwegs, damals haben sich viel Leute (die man auch teilweise Jahre schon von dort kennt) zu Stöger Fans entwickelt und es herschte große Zwietracht unter den Fans in der Süd, das hat sich bis heute nicht wieder eingerenkt, weilweise kommen sie gar nicht mehr, teilweise geht jede rnur noch seines Weges, ich weiß nicht was passiert ist, für mich unerklärlich das ein Trainer wichtiger war als der Verein, zuletzt erlebt vielleicht mit CD damals. Aber die Ultras haben sich ja auch völlig ins Eigenleben verabschiedet , in der Süd herscht große Zwietracht untereinander, ist zumindest meine Wahrnehmung, bemerkt ihr das als alte Hasen auch so ? Die Event Besucher die nur zum Biertrinken kommen haben auch massiv zugenommen in den letzten 5 Jahren ! 23 laufen die bei einem vorbei mit nem Träger in der Hand.

  21. Klaus Höhner says:

    Wegen all dieser Momente würde ich nie auf die Idee kommen meine Sympathie einem anderen Club schenken, und wenn das Management noch so viele Böcke schießen sollte irgendwie geht es immer weiter .Und nun mit den Jungen Spielern ist doch wieder etwas was man mit Spannung verfolgt egal was nun mal dabei rauskommt, ich hoffe es geht gut.

    • Dieter Müller says:

      Da ich selbst Jugend trainiere verfolge ich Jugend natürlich intensiv, aber irgenwo willst du ja auch mal die besten sehen, ist immer Schade wenn wir in den 2.Liga Jahren keine Bayern, BVB und Gladbach in Köln haben, dafür hab ich eine Dauerkarte ! Einfach nur guten Jugendfußball kannst du auch in der Jugend BL oder Mittelrheinliga sehen, und wenn wir selbst nur so eine Sche. spielen wie Anfangs der Saison macht das wenig Freude ! Natürlich würd ich nach all den Jahren FC niemals Fan einer anderen Mannschaft, deswegen muss man aber noch lange nicht alles gut finden was da läuft, vor allem wenn der ganze Verein so abdriftet wie derzeit !

  22. Klaus Höhner says:

    Ob der Verein abdriftet kann ich nicht beurteilen, da scheint es das du da mehr Ahnung hast oder meinst mehr Ahnung zu haben, Funkel sagt heute Morgen in einem Interview der FC wäre Finanzkräftiger als viele die unten drinn stehen was die alle wissen.

    • Dieter Müller says:

      brauchst doch nur dem Trippel zuhören, 110.000 Mitglieder meine Damen und Herren…. die toleranteste Stadt Deutschlands… die schöneste Stadt Deutschlands, Leeve Lang…. Stiftung und Tafel und Golfturnier und Radio Köln Reporter ….Tor..Tor…Tor…. und Weihnachtssingen und der Vorstand der Rheinenergie, und der Vorstand der…. Netcologne… Leeve Lang… bla,bla,bla nur um das Spiel oder den Fußball geht es nicht so viel. Man scheint es nicht zu kapieren, 110.000 Mitglieder schießen keine Tore und keine Müde Mark davon geht in die Profimannschaft !

        • Dieter Müller says:

          Ich wusste quasi das du es nicht verstehen kannst, ich mach es einfacher , Viel bla bla drumherum , wenn das Rahemnprogramm stimmt kann man die Event Fans immer schön bei Stange halten, aber um Fußball geht es eigentlich, genau wie es Hennes Löhr auf den Punkt brachte: So lange die 20 Minuten vor dem Spiel in Köln wichtiger sind wie der Rest wird das nix mehr mit Spitzenfußball !

          • DeKa says:

            Was das Rahmenprogramm mit abdriften zu tun haben soll, erschließt sich offensichtlich nur dir. So weit, so gut. In wiefern das den sportlichen Erfolg oder Misserfolg beeinflussen soll, kannst du bestimmt einwandfrei belegen.

          • Klaus Höhner says:

            Rahmenprogramm gehört dazu ,zur guten Unterhaltung im Stadion, sollte dann der Gegner gewinnen, wartet das Landhaus Kuckuck oder der Stadtwald, solltest du auch mal machen. Aber nein das geht ja nicht der Verein ist ja am abdriften

          • Dieter Müller says:

            Das es im kölschen Hennes heißt bleibt vielen verborgen, und das ein Rahmenprogramm nur zum Ausdruck bringt was den Verein so bewegt wohl auch.

  23. Klaus Höhner says:

    Ich habe auch das Gefühl das bei dir etwas nicht stimmt, du bringst hier doch nur negative Sachen ins Spiel .Egal was passiert ich nehme an die beiden Gegentore in Frankfurt waren für dich der Rückfall in alte Zeiten. Ob du ein überzeugter FC Fan bist da habe ich meine Zweifel. Und die Stadt Köln gäbe es für dich besser gar nicht deine Gemütsverfassung ist bedenklich. Mach besser einen Termin beim Psychiater.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar