,

Überraschung zum Auftakt: Schaub fährt nicht mit ins Trainingslager


Louis Schaub wird am Samstag nicht mit dem 1. FC Köln ins Trainingslager nach Benidorm reisen. Der Offensivspieler soll sich genauso wie Vincent Koziello, Niklas Hauptmann und Matthias Bader währenddessen um seine Zukunft kümmern. Aufgrund mangelnder Einsatzchancen darf sich das Quartett nach einem anderen Verein umsehen. 

Köln – Der 1. FC Köln hat am Freitag die Vorbereitungen auf die Rückrunde aufgenommen. Nach Funktionstests in der Halle ging es am Nachmittag auf der Ostkampfbahn neben dem RheinEnergieStadion zum Laktattest. Während mit Mark Uth der erste Neuzugang zum Team stieß, fehlten Rafael Czichos und Jorge Meré krankheitsbedingt. Am Samstag geht es dann zur intensiven Vorbereitung ins Trainingslager nach Benidorm.

FC sortiert vier Spieler für das Trainingslager aus

Um viertel nach zehn hebt der FC-Tross am Samstag in Richtung Benidorm ab. Vincent Koziello, Niklas Hauptmann, Matthias Bader und auch Louis Schaub werden dann allerdings nicht mit an Bord sein. Insbesondere die nicht-Berücksichtung des Österreichers sorgt für eine echte Überraschung. Doch schon die letzten Spiele haben gezeigt, dass Markus Gisdol derzeit keinen Platz für den Offensivspieler sieht. Unter dem neuen Trainer kam der 25-jährige nur 48 Minuten zum Einsatz und flog am letzten Spieltag gegen Werder Bremen sogar komplett aus dem Kader. Nun wurde Schaub nahe gelegt, sich aufgrund mangelnder Einsatzmöglichkeiten anderweitig umzusehen. Genauso wie Koziello, Bader und Hauptmann. Die Spieler bekommen nun die Zeit, „um sich zu orientieren und eine für beide Seiten optimale Lösung zu finden“, erklärte Geschäftsführer Horst Heldt. Schaub und Koziello fehlten am Freitag auch beim Laktattest. Hauptmann und Bader absolvierten diesen zwar, sollen sich aber dennoch während des Trainingslagers in Köln um ihre Zukunft kümmern.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar