,

Offiziell: FC leiht Mark Uth von Schalke 04 aus


Der 1. FC Köln hat seinen ersten Winter-Neuzugang verpflichtet. Mark Uth wechselt vom FC Schalke 04 für ein halbes Jahr auf Leihbasis zum FC. Bereits am Samstag wird der Angreifer mit seiner neuen Mannschaft ins Trainingslager reisen. 

Köln – Jetzt ist es offiziell: Mark Uth kehrt vom FC Schalke 04 zum 1. FC Köln zurück. Der Offensivspieler wechselt bis zum Ende der Saison auf Leihbasis zum FC. Bereits am Freitag hatte der gebürtige Kölner den Laktattest mit seinen neuen Kollegen absolviert. Kurze Zeit später folgte die Vollzugsmeldung. „Mark ist ein technisch starker Spieler mit sehr gutem Abschluss. Mit seiner Torjägerqualität wird er unser Spiel bereichern“, sagte FC-Cheftrainer Markus Gisdol, der Uth noch aus gemeinsamen Zeiten in Hoffenheim kennt.

 

Für mich war entscheidend, dass ich Spielpraxis bekomme

Für Uth selbst ist es eine Rückkehr zu seinem Ausbildungsverein. Bis 2012 durchlief der Angreifer sämtliche Jugendmannschaften bei den Geißböcken. Der Durchbruch in der Bundesliga gelang ihm aber erst drei Jahre später bei der TSG 1899 Hoffenheim, nachdem er beim SC Heerenveen zum Profi wurde. In Hoffenheim traf der 1-fache Nationalspieler 33 Mal, ehe er 2018 zu Schalke wechselte. Bereits 2017 wollte der FC seinen ehemaligen Schützling zurück ans Geißbockheim holen, damals scheiterte der Deal jedoch. „Ich freue mich sehr, dass der Wechsel geklappt hat. Für mich war ganz entscheidend, dass ich in der Rückrunde Spielpraxis bekomme. Noch dazu kann ich meinen Heimatverein dabei unterstützen, in der Liga zu bleiben. Das ist unser großes Ziel“, sagte Mark Uth zu seiner Rückkehr. Beim FC wird er mit der Rückennummer 23 auflaufen und am Samstag mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Benidorm reisen.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion