,

Leistner oder Meré? „Vielleicht spielen ja auch beide“

Es ist die wohl am meisten diskutierte Personalfrage vor dem Spiel bei Hertha BSC: Wer ersetzt beim 1. FC Köln den Gelb-gesperrten Sebastiaan Bornauw? Während Toni Leistner zuletzt die Nase als Innenverteidiger Nummer drei scheinbar vor Jorge Meré hatte, brachte Trainer Markus Gisdol am Mittwoch noch eine dritte Option ins Spiel. 

Köln – Der 1. FC Köln wird gegen Hertha BSC in der Abwehr gleich zwei Mal umstellen müssen. Nicht nur, dass Sebastiaan Bornauw aufgrund seiner Gelbsperre ausfallen wird. Der Trainer wird auch Noah Katterbach ersetzen müssen, der mit einem Bänderriss gleich mehrere Wochen ausfällt. Für beide Positionen hat Markus Gisdol zwei Alternativen parat, doch vor allem in der Innenverteidigung wird seine Aufstellung mit Spannung erwartet.

Dort wollte der FC in der Winterpause unbedingt noch einmal nachlegen. Nachdem Lasse Sobiech völlig außer Konkurrenz als Innenverteidiger Nummer vier lief und nach Belgien abgegeben wurde, wollten die Geißböcke einen zentralen Abwehrspieler holen, der Druck auf Sebastiaan Bornauw und Rafael Czichos ausübt. Mit Toni Leistner konnten die Geißböcke zwar nicht ihren Wunsch-Innenverteidiger Nummer eins verpflichten, trotz Bundesliga-Unerfahrenheit ist man in Köln aber überzeugt vom 29-jährigen.

Es gibt mehrere Überlegungen

In der kurzen Zeit, in der Leistner am Geißbockheim ist, scheint der robuste Abwehrhüne Jorge Meré auch bereits den Rang als vermeintliche Nummer drei hinter Bornauw und Czichos abgelaufen zu haben. Zwei von drei Mal stand Leistner im Kader des FC, während Meré von der Tribüne aus zuschauen musste. Daher wäre der gebürtige Dresdener am Samstag eigentlich der logische Ersatz für Bornauw. Ohnehin verglich Trainer Markus Gisdol die aggressive Spielweise Leistners bei dessen Vorstellung eher mit der des Belgiers. Im Vorfeld des Berlin-Spiels ließ sich Gisdol aber nicht in die Karten schauen. „Wir müssen auf zwei Positionen umstellen. Es gibt mehrere Überlegungen. Ich bin nicht festgelegt, ob Jorge oder Toni von Beginn an spielen werden“, sagte der Trainer. Erst nach der genauen Analyse des kommenden Gegners wolle sich Gisdol entscheiden. Möglich sogar, dass er sich erst am Tag des Spieles festlegt. „Vielleicht spielen ja auch beide. Das muss ich mir noch intensiver anschauen“, brachte der 50-jährige noch eine weitere Option ins Spiel. Dies dürfte allerdings die unwahrscheinlichste Variante für Samstag sein. Eine Umstellung auf Dreierkette mit Czichos, Meré und Leistner dürfte nach den erfolgreichen Wochen im 4-2-3-1 beinahe ausgeschlossen sein. Und auch die Möglichkeit, dass Gisdol Rafael Czichos auf die Bank setzt und damit den dritten Wechsel in der Abwehrreihe vollzieht, scheint eher unwahrscheinlich. Doch ganz ohne Grund wird Gisdol diese Option nicht genannt haben. Und wer weiß: Vielleicht ist der Trainer am Samstag ja für eine Überraschung gut.

29 Kommentare
  1. Max Moor says:

    Guirassy nun bei Chelsea und Tottenham im Gespräch ! Amiens verlangt 21,5 Mio Euro das ist ein sehr guter Coup und Köln nur 6 Mio ….. Das hab ich schon Damals gesagt das man viel mehr für den bekommen müsste und das nicht gut war Ihn zu verkaufen für geringen Mio Betrag !!! Er kam uns auch 4,5 Mio Euro aus Lille . . einfach Mist Alles

    • Holger says:

      Du vergisst nur eins mein lieber Max, Guirassy ist nur geflüchtet weil DEIN LIEBLING MODESTE verpflichtet wurde!
      Hast Du ganz verdrängt?
      Der FC hat einen der Top Stürmer in Europa verpflichtet (das waren Deine Worte) und Guirassy wollte weg, weil er keine Chance sah :-)
      Nun halte Dich mal schön zurück, ich würde liebend gerne den Stehgeiger rückwirkend in die Wüste schicken und Guirassy dafür behalten!!!
      Ich glaube das Thema Guirassy darfst DU als ober Modeste Fan nicht auf den Tisch bringen :-)

          • Gerd Mrosk says:

            …versuchen die Summe zu verdreifachen,hätte wenn und aber wohl von Scouts beobachtet,ist uwie so,als würde der FC jetzt ne Summe von × für Cordoba,Skhiri,Jakobs oder wen auch immer aufrufen wollen oder x für Katterbach gen Schalke Gut,oft konnte man es mit den Engländern ja machen aber die werden auch drauf achten dass der Schuss dann sitzt obwohl sie immer ne 0 hinten dran bieten können denn den Spieler XY haben sie ja bei Kauf an der Backe über Jahre

      • Boom77 says:

        Genau so gut könnte ich heulen:

        Dortmund kauft für 20 Mio. Haaland… Top-Mann!… und wir sone Corodoba für € 17 Mio… einfach alles Mist

        Aber:

        Den Haaland kannte, als wir den Cordoba gekauft haben, wirklich niemand… Der war damals zarte 16 Jahre alt… und genau so ist festzustellen, dass niemand auch nur annähernd 18 Mio. für den Guirassy gezahlt hätte, als er bei uns – zurecht – zum Verkauf stand. An dem war damals einzig ein Abstiegskandidat aus Frankreich interessiert. Sonst wollte den keine S.. Und das Amiens noch 6 Mio. für den bezahlt hat, war ein mittelgroßes Wunder.

  2. Geisbock514 says:

    Max M. Du bist so doof, redest immer so eine scheiße, grade wie der Wind weht.
    Guirrasy ähnliche Pfeife wie jandriss Horn. Wo hast du 21,5 Mio her du Doof, Das verlangt Amiens vielleicht für den gesamten klub. Man man man welch gequirlte Scheiße kommt aus deinem Hirn.

  3. Katja Reins says:

    Czichos raus zu nehmen, wäre sicherlich kein undenkbares Szenario. Zumal er auch nur in den Himmel gelobt wurde, weil er mal 3 Spiele lang kein Tor verschuldet hat. Da hat er ja plötzlich selbst schon geglaubt, er sei bundesligatauglich und hat die Schnüss geschwaadet, dass er gelernt habe. 2 Spiele weiter sieht man, dass er einfach ein hüftsteifer Traber ist.

  4. Christ Walker says:

    Stellt man auf 3-5-2 um löst die Hereinnahme von Mere und Leistner direkt beide Probleme. Weil dann Jakobs links die einzige Position auf dem Flügel übernimmt. Das halte ich durchaus für eine realistische Überlegung. Leistner+Czichos sind beide weder schnell, noch sonderlich wendig. Etwas was Cunha und Piatek mitbringen. Eine zusätzliche zentrale Absicherung ist mMn keine schlechte Idee.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar