,

Von FC-Fans für FC-Fans: #EffzehHilft in der Krise


Mit zahlreichen Projekten unterstützen der 1. FC Köln und die FC-Stiftung den Kampf gegen das Coronavirus. In Kooperation mit dem Verein ruft der GEISSBLOG.KOELN nun dazu auf, unter dem Hashtag #EffzehHilft für gegenseitige Unterstützung zu sorgen. Ob Helferinnen und Helfer, ob Bedürftige oder Gefährdete – lasst uns auch in Zeiten des Social Distancing näher zusammenrücken!

Köln – Ob in Form der Unterstützung für die Tafel, der Hilfe für Obdachlose oder dem Herstellen von Desinfektionsmittel: Beim 1. FC Köln und seiner Stiftung hat sich in den letzten Wochen einiges getan, um in Zeiten der Coronavirus-Pandemie jenen zu helfen, die sich entweder nicht selbst helfen können oder die durch die Einschränkungen des Alltags in Not geraten sind. Während der Fußball weit in den Hintergrund gerückt ist, werden Solidarität, Nachbarschaft und Hilfsbereitschaft wichtiger denn je.

Auch der GEISSBLOG.KOELN möchte dazu beitragen: Daher rufen wir gemeinsam mit dem 1. FC Köln dazu auf, die Social-Media-Kanäle als Basis für schnelle Hilfe zu nutzen. Wer den Hasttag #EffzehHilft verwendet, kann entweder seine Hilfe anbieten oder um Hilfe bitten.

Wie geht das?

Alle Helfer können ihre Angebote (z.B. Einkäufe erledigen) posten, indem sie ihre Postleitzahl oder/und ihren Wohnort zusammen mit dem Hashtag #EffzehHilft verwenden.

Wer Hilfe benötigt, kann unter Verwendung der PLZ und/oder des Wohnortes zusammen mit dem Hashtag #EffzehHilft um Hilfe bitten oder direkt nach Helfern suchen und diese per Direktnachricht kontaktieren.

Was bringt das?

FC-Fans gibt es überall in der Republik – und nicht nur da. Durch die Nutzung der Postleitzahl und/oder des Wohnortes spielt es keine Rolle, ob ein FC-Fan in Auersmacher, Köln oder Zell am See sitzt. Er kann sich mit anderen FC-Fans in der Nähe vernetzen und entweder seine Hilfe anbieten oder Hilfe in Anspruch nehmen.

Näher zusammenrücken in Zeiten von Social Distancing – über die sozialen Netzwerke ist dies möglich. Lasst uns alle gemeinsam unsere Reichweiten nutzen und dafür sorgen, dass sich niemand einsam fühlt. Von FC-Fans für FC-Fans – mit #EffzehHilft ist gegenseitige Hilfe einfach und auf direktem Wege möglich.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion