,

FC und Hauptpartner REWE verlängern Partnerschaft


Der 1. FC Köln und Hauptpartner REWE haben ihre Partnerschaft vorzeitig um mindestens eine weitere Saison verlängert. Der Vertrag mit dem langjährigen Haupt- und Trikotsponsor läuft nun bis zum Juni 2022. 

Köln – Seit 2007 ist die REWE Group mit Vorstandsvorsitzendem Lionel Souque Hauptpartner des 1. FC Köln. Der ursprünglich bis zur Saison 2020/21 laufende Kontrakt wurde nun vorzeitig um eine weitere Saison verlängert. „Unsere langjährige Partnerschaft ist von großem Vertrauen und Verlässlichkeit geprägt. Die REWE Group ist ein Partner, mit dem uns viel mehr verbindet als eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung“, erklärte Geschäftsführer Alexander Wehrle. „Wir engagieren uns gesellschaftlich für gemeinsame Werte wie aktuell in der Corona-Krise mit der Unterstützung für die Kölner Tafeln. Die vorzeitige Verlängerung unserer Zusammenarbeit in einer für die gesamte Gesellschaft, darunter auch den Profi-Fußball, äußerst schwierigen Zeit ist ein starkes Signal, über das wir uns sehr freuen.“

Auch in den schwierigsten Momenten zum 1. FC Köln gestanden

Die REWE Group ist bereits das längste Unternehmen in der Vereinsgeschichte, welches auf der Trikotbrust der FC-Profis präsent ist und überweist jährlich knapp 7,5 Millionen Euro an die Geißböcke. Auch nach den Abstiegen hielt der Partner dem FC stets die Treue. „Wir bei der REWE Group haben in den vergangenen 13 Jahren auch in den schwierigsten Momenten zum 1. FC Köln gestanden. In der aktuellen herausfordernden Situation tragen wir als Hauptsponsor einmal mehr dazu bei, dem Verein eine verlässliche Perspektive und Sicherheit für die zukünftigen Planungen zu geben“, sagte der REWE-Vorstandsvorsitzende und Vorsitzender des FC-Beirates Souque hinsichtlich der Verlängerung. „Die sportliche Entwicklung der jüngsten Vergangenheit – von den Jugendmannschaften bis zu den Profis – haben allen Fans gezeigt: unser FC ist auf einem guten Weg. Und wir bei der REWE wollen, dass dieser Weg weitergeht.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar