, ,

Live vor Ort: So läuft das FC-Geisterspiel in Müngersdorf

Es ist das erste Geister-Heimspiel des 1. FC Köln in seiner Geschichte: Die Geissböcke treffen ab 15.30 Uhr auf den 1. FSV Mainz 05 mit Ex-FC-Coach Achim Beierlorzer. Die Coronavirus-Pandemie hat eine gänzlich neue Situation geschaffen. Wie verläuft die Zeit vor dem Spiel? Was passiert im Stadion? Und natürlich: Wie geht die Partie aus? Der GEISSBLOG.KOELN ist vor Ort und tickert live aus dem RheinEnergieStadion. 

18 Kommentare
  1. NICK says:

    Sehr glückliche Führung, durch glücklichen und knapp verwandelten Elfmeter…alles zu knapp, das wird noch ein gutes Stück Arbeit. Hier übrigens ein Kompliment an den Sky-Tontechniker, der die Fake-Stadionatmosphäre mischt – echt gut! Es wird an den richtigen Stellen gepfiffen und gejubelt…wenn die Ränge nicht leer wären…einfach gut gemacht…

  2. Max Moor says:

    man kann noch Glücklich sein das wir 2 : 0 führen durften denn nach 90 Min hätte Mainz den Sieg mehr verdient als Köln . Köln wirkte nach dem 2 : 0 K.O und Mainz nutze es Eiskalt aus und hätte sogar fast noch Gewonnen .

  3. Max Moor says:

    Das 2 : 2 ist für mich eine gefühlte Niederlage wenn man nach 52Min 2:0 führt . Das war Zuhause einfach nicht gut und der Punkt war am Ende Glücklich das ist schwach insgesamt . Es fing sehr gut an und nach 55Min war es ein Spiel auf ein Tor fast nur noch . Mist !

  4. Geisbock Renner says:

    Locker bleiben. Das Remus ist OK. Neuer Versuch nächsten Sonntag gegen die Dopoeldoofen. Wirds ein Sieg, wovon ich ausgehe, sind wir aller Sorgen ledig. Dann bitte wieder mit Ehizibue statt Schmitz und hoffentlich wieder mit Jacobs.

  5. Gerd1948 says:

    Respekt vor der Einstellung der Mainzer und weiter gehts Es waren tatsächlich einige Spieler nicht so präsent wie sonst,aber kein Vorwurf.Denke der Trainer hat es vorab richtig gesagt,dass es 2-3 Spiele dauert bis das Leistungsvermögen wieder da ist.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar