, ,

Gisdol liest Spielern die Leviten: „Ich erwarte, dass jeder mehr investiert“

Markus Gisdol scheint die Geduld mit seinen Spielern zu verlieren. Nach der 1:2-Niederlage des 1. FC Köln gegen Union Berlin sprach der FC-Trainer deutliche Worte und machte deutlich, dass er blutleere Auftritte wie gegen die Eisernen nicht mehr akzeptieren will. Die Pressekonferenz mit beiden Trainern nach der Partie in Müngersdorf. 

13 Kommentare
  1. Ziesi says:

    Gisdol muss auch mal von seinem ständigen 4-5-1 abweichen. Das System ist alles in allem für mich total überholt. Außer dem FC hat am Wochenende lediglich Gladbach mit diesem System gespielt. Und die können es sich leisten, weil sie ein starkes Mittelfeld haben, in dem Stindl richtig gut die Fäden zieht. Die meisten anderen Teams spielen mittlerweile 4-3-3 und sind auf Außen richtig präsent. Dafür fehlen dem FC aber vermutlich die guten Außenbahnspieler. Somit bleibt ein 4-4-2 oder 3-5-2. Hauptsache mal was anderes. Als Gisdol damals zu Schalke ging hieß es, der FC Schalke hätte mit ihm einen exzellenten Taktikfuchs. Momentan sehe ich da nur einen 1-System-Trainer statt einem Taktikfuchs. Allerdings ist er auch nicht alleine schuld, denn die Mannschaft scheint auch maximal eine 1-System-Mannschaft zu sein.

  2. Roland Ludwig says:

    Lächerlich was Gisdol da erzählt!
    Der reduziert das Spiel auf die zwei Standardsituationen, was zwischen diesen beiden Ecken war, ist nicht entscheidend?!
    Wenn er das Spiel so analysiert, kann es nicht besser werden !

  3. wiwakoe says:

    Bis auf die paar leistungsträger alle nur noch träning. Dafür Nur noch junge Talente aufstellen. Wenn wir mit denen verlieren spart der Verein wenigstens die Auflaufprämie und die Stars sehen was das Wort Leistungsbereitschaft bedeutet. Wer nicht bei jedem Spiel bereit ist alles zu geben soll auch nicht aufgestellt werden, egal wer er ist oder war. Wenn unsere Stars denken sie brauchen nicht mit voller Leistung zu spielen, dann sollen sie auch bereit sein auf die Hälfte ihres Gehaltes zu verzichten.

  4. Immerfc says:

    Ja ja da ist er wieder… der schlendrian. Nach der Aufholjagd mit anfänglichen Schwierigkeiten, ich meine die ersten 4 Spiele unter gisdol waren auch echt schlecht, aber mit allen alt Stars, wechselte er, baute auf die Jugend und das leistungsprinzip hielt Einzug…das Ergebnis alle zogen mit und wir holten ordentlich Punkte… jetzt wo wir fast sicher drinbleiben geht’s wieder von vorne los… keine laufbereitschaft, kein Wille ,kein Team, kein Hunger auf mehr… nur nicht absteigen, am Ende mindestens 15ter und in Kölle lässt es sich doch super als hobbyprofi leben… frei nach dem Motto, immer nur so ehrgeizig wie nötig, aber nie so ehrgeizig wie möglich… wohlfühloase fc für hobbyprofis is back… ich habe fertig…

  5. wiwakoe says:

    Ich habe das Gefühl unsere Spieler wollen nicht mehr erreichen und sich auf ihrem Tabellenplatz ausruhen. Sollte das so sein, dann aber auch auf die Hälfte ihres Gehaltes verzichten. Bei Uth habe ich den Eindruck, er drückt seinen Marktwert um für köln bezahlbar zu werden. Es ist klar das der FC von der personellen Seite nicht für den internationalen Fussball gerüstet ist aber einen etwas besseren fussball haben wir schon verdient. Aber vielleicht irre ich mich auch und wir haben nichts besseres verdient.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar