,

Zieler am Geißbockheim – aber nur zum Corona-Test


Ron-Robert Zieler ist am Dienstag beim 1. FC Köln angekommen. Der Torhüter von Hannover 96 steht unmittelbar vor einem Wechsel zu den Geißböcken. Doch perfekt ist der Transfer noch immer nicht. Am Dienstag absolvierte der 31-jährige erst einmal nur den Corona-Test. Am Mittwoch dürften dann die weiteren Formalitäten erledigt werden.

Köln – Als Ron-Robert Zieler am Dienstagmittag am Geißbockheim eintraf, schien die Bekanntgabe der Leihe von Hannover 96 zum 1. FC Köln nur noch eine Frage von Stunden. Doch der ehemalige Nationalspieler (sechs DFB-Einsätze) und Weltmeister 2014 (ohne Einsätze hinter Manuel Neuer und Roman Weidenfeller) kam lediglich, um sich dem obligatorischen Corona-Test zu unterziehen. Erst nach einem negativen Ergebnis soll die sportmedizinische Untersuchung am Mittwoch erfolgen. Dann sollen auch die vertraglichen Details abgeschlossen werden.

Zieler soll als Nummer zwei zum FC kommen, um Timo Horn zwischen den Pfosten der Geißböcke herauszufordern. Sportchef Horst Heldt hatte bestätigt, dass diese Rolle mit Zieler ebenso wie mit Horn besprochen worden sei. Kölns Nummer eins ist schon länger darüber im Bilde, dass der FC mit einer neuen Nummer zwei den Konkurrenzkampf im Tor ausrufen möchte, wenngleich die Verantwortlichen Horn erst einmal den Rücken stärken. Doch spätestens mit der Verpflichtung Zielers weiß Horn auch, dass der FC keinen loyalen Ersatzmann wie einst Thomas Kessler holt, sondern einen international erfahrenen Torhüter, der sich zwar in Hannover zuletzt formschwach präsentiert hatte, deshalb aber ebenso wie Horn selbst Luft nach oben hat.

Risse mit der Viktoria ins Trainingslager?

Am Mittwoch dürfte sich damit beim FC einiges tun. Zielers Vorstellung könnte zusammenfallen mit den Entscheidungen bei Vincent Koziello, dessen Leihgeschäft nach Portugal vor dem Abschluss steht. Darüber hinaus soll Marcel Risse mit Viktoria Köln vereinbart haben, ebenfalls bis Mitte der Woche eine Entscheidung über einen Transfer zu treffen, da die Höhenberger am Donnerstag ins Trainingslager nach Berlin aufbrechen, wo die Viktoria am Freitag auf Hertha BSC trifft. Risse könnte dann schon mit der Viktoria reisen, sofern bis dahin alle Vertrags- und medizinischen Details geregelt wurden.

23 Kommentare
  1. Boom77 says:

    Ich weiß nicht…. ich bin zwar der Meinung, dass Risse uns sportlich wirklich nicht mehr hilft und vielleicht liegt es daran, dass ich kein Kölner bin, aber sportlich hätte ich dem Risse schon mehr gewünscht als 3. Liga bei der Viktoria. Aber vielleicht ist das genau sein Ding, weil er wegen seiner Familie nicht mehr weg aus Köln will. Jedenfalls alles gute, Marcel Risse… egal wo!

          • Marcel says:

            Zum Glück, am besten nimmt Clemens und Höger gleich mit.

            Es reicht für alle drei nicht mehr die Geschwindigkeit in Liga 1, genau wie sich die Liga spielerisch entwickelt hat. Leute, die vielleicht „nur“ 700.000€ bei einem anderen Verein verlieren sind a)schneller und b) beherrschen das Spiel besser!

            Mir wird immer wieder schlecht, mit was für „Rentenverträgen“ Schmadtke die „Eurofighter“ ausgestattet hat!

            Horn bekommt 2,5 oder 2,7Mio bei Köln? Und hat seinen Gehaltsverzicht beim Abstieg nach Aufstieg zurück gezahlt bekommen!? Selbst Wehrle, von dem ich bis dato viel gehalten hatte hätte dafür ne Abmahnung verdient gehabt.

            Wenn der Zieler 5 Tore mehr kassiert als Horn (wovon ich nicht ausgehe) dann darf der gerne für eine „satte“ Gehaltserhöhung auf 1,2 – 1,5 Mio bleiben! :)

            Und Horn kann zum HSV bei der Bayernverfolgung beitragen. Das ist genauso so sicher wie dass er demnächst die Nummer 1 beim DFB ist!

    • German wanderer says:

      Ich denke, dass seine Qualitäten (Torabschluss, Offensivpass, Zweikampf, Laufstärke, Standards) genau die sind, die wir brauchen. Diese scheint er nicht mehr dauerhaft abrufen zu können. Bei mittlerweile 5 Wechseln habe ich mich schon sehr gewundert, dass er nicht mal mehr in den Schlussviertelstunden eine Chance erhalten hat…

      • Marcel says:

        Zweikampf?, Laufstärke!? Reden wir über den selben Marcel Risse aus Kalk?

        Der Junge hätte (vielleicht) Nationalmannschaft spielen können, wären seine Knieverletzungen nicht dazwischen gekommen! Plus auch vor den Verletzungen hatte er große Probleme die Leistung konstant abzurufen. Leverkusen hat ihn nicht umsonst abgegeben.

        Auf jeden Fall wäre er noch Stammspieler bei uns ohne die Verletzungen. Aber das ist vorbei, der rennt wie Schweinsteiger 2016 bei der EM. So als wäre der dauerhaft in der Verlängerung. Er wird auch keinem 2. Ligisten mehr helfen. Siehe wie große Probleme Geis bei Nürnberg hat und da hat jeder gesagt „der gehört in die 1. Liga“.

        Er soll sich schön in Höhenberg auf die Rente vorbereiten. Vielleicht danach als Kicker bei den Cologne Crocodiles!

        Clemens und Höger sollten das auch ernsthaft in Betracht ziehen…

          • Marcel says:

            Hallo Gerd, ich bin tatsächlich seit gestern neu hier!

            Ich neige sehr dazu zynisch zu werden wenn mir Sachen gewaltig auf die Nerven gehen. Eigentlich versuche ich aber immer alles sachlich zu betrachten und gebe meine Meinung offen und ehrlich kund…

            Ich habe mich in der Abstiegsaison beim Transfermarkt.de Forum mit den „FC Fans“ verkracht weil ich ziemlich auf Lehmann gehauen habe. Die haben ihn dort alle als „unseren verdienten Kapitän“ gesehen. Da musste ich etwas zynisch werden.

            So jetzt hier auch, einige andere haben es aber auch schon erwähnt. Die „Eurofighter“ haben dicke Verträge bekommen, keiner spielt außer Hector und (leider) Horn und es finden sich keine Abnehmen.

            Podolski war bei seiner Rückkehr aus München, gut das sind 10 – 11 Jahre her, aber trotzdem er war damals mit 2.5Mio Gehalt der Topverdiener, der danach noch Weltmeister geworden ist, bei Arsenal gespielt hat etc…

            Welchen Anlass gab es bei uns in einer Saison wo die gesamte Konkurrenz gepatzt hat (wie oft wirst du mit 45 Punkten mal 5.) und du überraschend auf den 5. Platz landest jedem einen über-dotierten und dazu von der Länge her Rentenvertrag zu geben!?

            Bis auf einen Spieler (Modeste) sind die gleichen „Eurofighter“ sang und klanglos abgestiegen!!!

            Die gesamte Leistung wurde überbewertet. Mit 45 Punkten wirst du vielleicht 8. oder 9. was immer noch eine super Saison für uns gewesen wäre, aber man hätte alles anders bewerten müssen!

            So ein bisschen abgeschweift…

        • holger7 says:

          Leverkusen hat ihn aber vor seinen Verletzungen abgegeben. Da war er doch echt noch zu gebrauchen. Ja hier und da nicht so konstant. Aber wenn er das auch noch gewesen wäre, wäre er auch bei uns nicht lange gewesen. Ich gönne ihm auch das Beste. Hoffentlich kommt er besser weg als Großkreutz in Uerdingen. Der ist selbst für die 3. Liga zu schwach geworden.

          • Marcel says:

            Der Marcel wird es gut bei Viktoria haben, der ist bodenständig und wirft nicht mit Döner um sich!

            Spaß beiseite, ich glaube der passt ja gut hin und wird seine Leistung bringen!

  2. NICK says:

    Wenn Risse wirklich zu Viktoria geht, dann sagt das viel über seine Motivation noch hochklassigen Fussball zu spielen…da gehts dann scheinbar nur noch darum, die Vertragszeit irgendwie bequem rum zu bekommen…aber wer von uns würde es nicht so machen…

    Ich hoffe nur, dass man Höger auch klare Perspektiven aufgezeigt hat. Aber er setzt sich wahrscheinlich lieber auf die Bank oder Tribüne bis der Vertrag rum ist.

    Ist aber schon erschreckend, dass die Grossverdiener unseres Kader für keinen Erstligisten interessant sind und scheinbar lieber bequem in Köln bleiben, anstatt nochmal in der zweiten Liga zu zeigen was sie können…

  3. Gerd1948 says:

    Müsstest es trotzdem andersrum sehen, Risse ist noch heiß drauf iwo Fußball zu spielen und 3. Liga, wenn man seine gewohnte Umgebung beibehalten kann ist nicht so schlecht. Dachte auch er geht vllt nach Bochum oder sonstwo relativ nah in die 2. Liga. Risse hat seine Prioritäten halt gesetzt, der Beruf ist nicht mehr vorherrschend, sondern eher die Familie, Wer ihm da einen Strick draus drehen will ist nicht gerecht.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar