,

Mannschaftsrat mit zwei Neuen – Hector bleibt Kapitän


Jonas Hector bleibt wie erwartet Kapitän des 1. FC Köln. Der 30-jährige wurde von Trainer Markus Gisdol in dem Amt bestätigt, das er seit 2018 bekleidet. Mit Spannung wurden die Besetzung des Mannschaftsrates und die Ernennung der Hector-Vertreter erwartet. Etwas überraschend wurde Sebastiaan Bornauw zwar in den Mannschaftsrat gewählt, jedoch nicht zum Vizekapitän ernannt.

Köln – Markus Gisdol hatte es mehrfach angesprochen: Er wolle innerhalb der Mannschaft neue Reize setzen, um die bisherige Hierarchie aufzubrechen und dem Team eine neue Struktur zu geben. Ein deutlicher Hinweis darauf sollte die Wahl des Mannschaftsrates sein, gewählt von den Spielern. Auch die Ernennung der Stellvertreter hinter Kapitän Jonas Hector war mit Spannung erwartet worden. Doch große Veränderungen blieben aus.

Höger und Horn bleiben Vize-Kapitäne

Dass Sebastiaan Bornauw mindestens in den Mannschaftsrat gewählt werden würde, hatte man erwartet. Auch, weil der Belgier in der Vorbereitung mehrfach die Kapitänsbinde übernommen hatte. Eigentlich war daher auch zu erwarten gewesen, dass der 21-jährige eine der beiden Rollen als Hector-Stellvertreter übernehmen würde. Doch Vize-Kapitäne bleiben, wie sie bisher waren: Marco Höger und Timo Horn. Zusammen mit Hector gehört das Trio damit auch weiterhin dem Mannschaftsrat an, zu dem in der Vorsaison überdies Thomas Kessler und Anthony Modeste gehört hatten.

Czichos kehrt zurück, Bornauw als junger Spieler dabei

Das damalige Quintett war in seiner Zusammenstellung kritisiert worden, weil es ausschließlich aus der alten Garde ohne Berücksichtigung von Neuzugängen oder jungen Spielern bestanden hatte. Nun rückten zumindest zwei halbwegs neue Gesichter in den neuen Rat: Rafael Czichos und Sebastiaan Bornauw gehören künftig dem Fünferrat der Geißböcke an und sollen gemeinsam mit Kapitän und Stellvertretern die Interessen der Spieler gegenüber der sportlichen Leitung vertreten. Nicht ohne Brisanz: Czichos war noch im vergangenen Sommer aus dem Rat gewählt worden, nachdem er ihm 2018/19 ein Jahr lang angehört hatte. Bornauw stößt als Vertreter der nächsten Generation dazu und dürfte damit auch gerade den jüngeren Spielern eine Stimme verleihen. Der große Umbruch blieb jedoch aus, insbesondere, weil Gisdol auf der Position der Hector-Stellvertreter alles beim Alten ließ.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar