,

Nächster Abgang perfekt: Louis Schaub wechselt in die Schweiz


Der 1. FC Köln verleiht Louis Schaub an den FC Luzern. Der Österreicher wird bis zum Ende der Saison 2020/21 an den Schweizer Erstligisten verliehen. Nach einem halben Jahr beim Hamburger SV ist es nun schon die zweite Leihe für den Mittelfeldspieler. 

Köln – Bereits Anfang des Jahres hatte der FC Louis Schaub mitgeteilt, nicht mehr mit ihm zu planen. Nach einem ordentlichen Start beim Hamburger SV in der Zweiten Liga kam der Österreicher aber auch in der Hansestadt zunehmend nicht mehr zum Einsatz. Beim FC hielt sich Schaub nun seit einer Woche bei der U21 fit. Wie jetzt klar wurde auch, um sich auf seine neue Aufgabe in der Schweiz vorzubereiten.

Beim FC Luzern soll Schaub nun weiter Spielpraxis sammeln. Dass man den dribbelstarken Mittelfeldspieler danach allerdings nochmal im FC-Dress sehen wird, scheint nach den vergangenen Monaten eher ausgeschlossen. „Es war von Anfang an klar, dass wir für Louis eine Lösung finden wollen und wir sind froh, dass er auch in der nächsten Saison die Chance hat, auf höchstem Niveau zu spielen“, sagte FC-Geschäftsführer Horst Heldt zu der Leihe. Beim FC besitzt der Österreicher noch einen Vertrag bis 2022.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar