,

Wechsel offiziell: Ondrej Duda verstärkt den 1. FC Köln


Der 1. FC Köln hat sich die Dienste von Mittelfeldspieler Ondrej Duda gesichert. Das gaben die Geißböcke am Mittwochvormittag bekannt. Der Slowake kommt von Hertha BSC und unterschreibt bei den Kölnern einen Vertrag bis 2024. 

Köln – Bereits am Dienstagabend war der Deal so gut wie perfekt. Gegen 20 Uhr landete Duda am Flughafen Köln/Bonn und absolvierte im Anschluss noch den Medizincheck. Während Union-Neuzugang Sebastian Andersson am Mittwochvormittag erstmals mit seinen neuen Kollegen auf dem Platz stand, saß Duda bereits in der Geschäftsstelle und unterschrieb seinen neuen Vierjahresvertrag am Geißbockheim.

Laufstark und starke Standards

„Ondrej ist ein klassischer Zehner. Er hat in der Bundesliga bereits bewiesen, dass er nicht nur Tore vorbereiten kann, sondern auch selbst welche schießt“, sagte Geschäftsführer Horst Heldt und beschrieb gleichzeitig die Stärken des Neuzugangs: „Er ist laufstark, kann das Spiel schnell machen und hat eine sehr gute Spielübersicht. Dazu tritt er unheimlich starke Standards.“ Während Jhon Cordoba vom 1. FC Köln zur Hertha gewechselt ist, geht Duda nun den anderen Weg und soll finanziell zum Teil des Deals gehören. Dem Vernehmen nach zahlen die Geißböcke noch knapp unter sieben Millionen Euro für den Slowaken, was mit der Transfersumme von Cordoba verrechnet wird. „Ich freue mich sehr, hier zu sein. Der 1. FC Köln ist ein Verein, den ich mit seinen Fans aus der Bundesliga gut kenne. Es ist eine spannende Herausforderung für mich. Ich werde alles für den FC geben“, sagte Duda selbst im Rahmen seiner Vorstellung. Der 25-jährige wechselte 2016 von Legia Warschau zur Hertha. Dort kam der Spieler in 71 Spielen auf 16 Tore und 17 Vorlagen. In der vergangenen Rückrunde spielte Duda leihweise für Norwich City in der Premier League. Schon 2016 hatte der FC unter Jörg Schmadtke sein Interesse an dem Mittelfeldspieler bekundet. Vier Jahre später treffen sich die Wege nun.

37 Kommentare
  1. Timo says:

    Auf allen Fotos, die ich im Zusammenhang mit dem Wechsel bis jetzt gesehen habe, wirkt Duda recht schüchtern, etwas unsicher. Wenn er denn wirklich ein eher sensibler Charakter ist, kann hierin meiner Meinung nach durchaus ein Grund dafür zu sehen sein, dass er bei Hertha zuletzt nicht mehr so stark war. Denn dass Jürgen Klinsmann ein Ass in Menschenführung ist, kann man wohl eher nicht behaupten. Eher, dass er so einige Spieler mit seinen Mehrwertanalysen und seiner Art demotiviert und verunsichert hat. So z.B. auch Arne Maier, großes BSC-Talent und wegen Klinsmann schon fast weg. Also, wenn Duda hier in Kölle wieder Rückendeckung spürt und Spielzeit bekommt, warum soll er dann nicht an die starke Spielzeit vor Klinsmann anknüpfen können. Das wäre doch auch geil für uns Fans, ein Mittelfeldspieler mit 10-Saisontoren… in diesem Sinne, heißen wir ihn doch erstmal herzlich willkommen…

    • ingman says:

      Genau so sehe ich das auch.
      Ein toller Transfer echt…ich freu mich darüber.
      Der Gisol sieht ja auch nicht unglücklich aus auf den Fotos.
      Ich bin überzeugt davon, dass wenn der Spieler sich wohlfühlt, er auch seine Qualität abrufen kann.

      Ja….ich weiß… gestern hab ich gesagt …ich schreibe hier nicht mehr, hab das Handy in die Ecke gepfeffert und mir gesagt Schluss damit….aber….das geht ja gar nicht….somit lege ich mir ein dickeres Fell zu und mache weiter….in der Positiven-Fraktion.
      6,7 Millionen sind ein Schnäppchen, wenn er bei uns funktioniert. Mit den 6 für Andersson, den ich auch für einen guten Ersatz für Cordoba halte, sind nun 12,7 Millionen vom JC Deal verbraten. Da geht doch noch was…..:-):-)

    • FC Neukoelln says:

      Hoffentlich sind die Fotos nicht entstanden kurz nachdem er das erste mal hier die Kommentarleiste gelesen hat :-)
      Spaß beiseite – sehr guter Gedanke Timo. Wird oft nicht genügend in die Bewertung mit einbezogen. Bei sensibleren Spielern ist der Wohlfühl-Faktor wichtiger als alles andere. Da kann man auf Spielergehälter und Lieferverpflichtungen verweisen so lange man möchte. Was das ausmachen kann haben wir beim Bankdrücker Modeste gesehen, der nach seinem Wechsel unter Stöger zum 25-Tore-Mann wurde.

  2. Martin Duda says:

    Davon habe ich schon immer geträumt. Mein Name auf dem FC Trikot. Da muß ich direkt mal zwei kaufen.
    Übrigens finde ich ihn auch fußballerisch gut. Andersson auch. Wir können uns wirklich glücklich schätzen, daß uns die Hertha seinen super Deal ermöglicht hat

  3. Daim71 says:

    Mensch der Hotte hat es hingekriegt.
    Bisher sehr gute Transfers getätigt.
    Cordoba durch Anderson zu ersetzen, das war schlau.
    Zumal Anderson im ersten Jahr gleich 12 Buden gemacht hat.
    Der ist sehr unangenehm zu bespielen, das mussten wir zu unserem Leidwesen selber erfahren.

    Und Duda zu verpflichten, damit hätte ich niemals gerechnet. Den hätte ich schon unter Schmadtke gerne gesehen. Damals ging er zu Hertha anstatt zu uns. Wir hatten schon lange keinen echten guten 10 gehabt. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

    Jetzt ist auch Schaub weg…..somit hat HH alles richtig gemacht.
    Bin auf die neue Saison gespannt.

  4. NICK says:

    Wie sieht denn unsere Mannschaft nun aus…

    ——————Andersson——————
    —–Jacobs——-Duda——Limnios——–
    ————Hector——-Shkiri—————
    Katterbach – Borneauw – Sörensen – Easy
    ——————–Zieler———————-

    Wer davon wäre bei einem anderen Bundesligisten sicher Stammspieler? Bornauw, Hector…Hector… …ja…das wird toll!

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar