,

Zurück auf dem Platz: Modeste braucht noch Zeit


Es war eine der besten Nachrichten dieser Woche beim 1. FC Köln: Anthony Modeste konnte erstmals wieder ein komplettes Training mit der Mannschaft absolvieren. Nun soll der Angreifer aber zunächst behutsam aufgebaut und langsam an die Intensitäten herangeführt werden. In den kommenden Wochen ist also noch nicht mit dem Franzosen zu rechnen. 

Köln – Vor einer Woche noch reagierten die Verantwortlichem am Geißbockheim mehr als zurückhaltend auf die Frage, wann Anthony Modeste wieder mit dem Training beginnen könne. Umso überraschender war am Dienstag die Tatsache, dass der Franzose knapp 60 Minuten mit seiner Mannschaft auf dem Platz gestanden hatte. Einen Tag später konnte der Angreifer sogar die gesamte Einheit mit dem Team absolvieren.

Wir müssen ihm gerecht werden

Trainer Markus Gisdol war es derweil enorm wichtig, die Trainingsbeteiligung des Franzosen richtig einzuordnen. „Ich bin natürlich sehr glücklich, dass er wieder auf dem Platz gestanden hat und eine Einheit voll absolvieren konnte“, sagte Gisdol, fügte aber auch hinzu: „Wir müssen ihm aber gerecht werden. Er hat zwischen dem Ende der letzten Saison und dem Beginn der Vorbereitung keine Läufe machen können. Der gesamte Grundlagenbereich ist daher so gut wie nicht ausgebildet.“ Anders als seine Kollegen konnte sich Modeste in der Sommerpause aufgrund seiner Knieprobleme nicht den Grundstein für die körperliche intensive Vorbereitung erarbeiten, die er schließlich ebenfalls gänzlich verpasste. In den letzten sieben Wochen seit dem Beginn der Vorbereitung stand bis zu dieser Woche Modeste lediglich zwei Mal beim Aufwärmen auf dem Platz, ehe er am Mittwoch erstmals wieder voll durchziehen konnte. „Die Basis fehlt“, meinte Gisdol dazu. „Wir müssen ihn jetzt Stück für Stück aufbauen, damit er die gleiche Chance auf eine gute Performance hat wie die anderen auch. Wenn wir ihn jetzt in den nächsten Wochen reinjagen, provozieren wir nur eine nächste Verletzung.“

Modeste wird also von Gisdol die nötige Zeit bekommen, körperlich zunächst wieder auf hundert Prozent zu kommen. Ein Einsatz in den kommenden Wochen schloß der Trainer daher trotz der wenigen Stürmer im Kader aus. Gerade die Körperlichkeit der Geißböcke soll in dieser Saison eine zentrale Rolle im Spiel des FC werden. „Was eine gute Vorbereitung ausmacht, hat man in der letzten Woche gesehen, bei dem was wir leisten konnten und wie wir körperlich beisammen waren. Das ist ein Pfund für die Liga und ich bin mir sicher, dass wir daraus Kapital schlagen werden“, zeigte sich der Trainer überzeugt von der Fitness seiner Mannschaft. Genau dort will er Modeste nun auch erst einmal wieder hinbringen, ehe er seinen Stürmer wieder einsetzt.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion