,

Diehl mit Derby-Doppelpack: FC-Nachwuchs reist in den Pott


Nach der Länderspielpause steht für die U17 und U19 des 1. FC Köln der nächste Bundesliga-Spieltag auf dem Programm. Auch wenn der Saisonstart unterschiedlich verlief:  In den Auswärtsspielen beim VfL Bochum und MSV Duisburg sind beide Teams im Ruhrpott gefordert. Durch den Corona-bedingt reduzierten Liga-Modus (nur Hinrunde) müssen die Kölner etwas Zählbares mit zurück zum Geißbockheim bringen. 

Von Lars Tetzlaff 

Die gute Neuigkeit für den Nachwuchs des 1. FC Köln kam am Dienstag: Die U17 besiegte nicht nur in einem Testspiel Borussia Mönchengladbach klar mit 3:0 – und das, obwohl die Mannschaft von Trainer Martin Heck die zweite Halbzeit nahezu vollständig in Unterzahl absolvieren musste. Überdies meldete sich vor allem Justin Diehl nach überstandener Verletzung zurück. Der Stürmer hatte sich im Ende August verletzt und war länger ausgefallen. Gegen die Borussia spielte Diehl eine Halbzeit lang – und traf direkt zweimal. Das Toptalent der Geißböcke ist also bereit für die kommenden Wochen. Alleine, es ist noch nicht endgültig geklärt, ob Diehl, der inzwischen fest bei der U19 trainiert, zunächst bei der U17 oder direkt bei der U19 eingesetzt werden soll. Gut gebrauchen können beide Mannschaften den gefährlichen Angreifer: Die U17 um Trainer Martin Heck will sich mit einem Sieg beim VfL Bochum ganz oben in der Tabelle festsetzen. Die U19 von Stefan Ruthenbeck will dagegen nach einem starken Auftritt im DFB-Pokal den ersten Dreier der Bundesliga-Saison einfahren.

B-Junioren mit breiter Brust nach Bochum

Nach dem personellen Umbruch der U17 zur neuen Saison musste schon eine gesunde Portion Optimismus herhalten, um davon auszugehen, dass sich die B-Junioren des FC nach drei Spieltagen ungeschlagen im Spitzentrio der Tabelle wiederfinden würden. Doch nach zwei Siegen gegen Fortuna Düsseldorf (3:1) und Preußen Münster (1:0) war klar: Mit der Heck-Elf wird auch in dieser Spielzeit wieder zu rechnen sein. Auch wenn es im letzten Spiel gegen die SG Unterrath aus Düsseldorf einen ersten kleinen Dämpfer gab, als man höchst verschwenderisch mit den Torchancen umging und sich erst kurz vor Schluss per Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleich rettete, wird das Team auch dank des Sieges im Test-Derby gegen Gladbach selbstbewusst nach Bochum reisen. Dass das Spiel beim VfL kein Selbstläufer wird, zeigt der Blick auf die bisherigen Resultate der Bochumer. Nach einem Auftakt-Remis beim SC Paderborn (1:1) besiegte der VfL den Wuppertaler SV souverän mit 4:0. Der FC um Kapitän Meiko Wäschenbach ist also gewarnt. Anpfiff des Spiels im Bochumer Nachwuchszentrum ist am Sonntagvormittag um 11.00 Uhr.

U19 will den ersten Sieg in Duisburg

Bereits am Samstag um 11.00 Uhr treten die Kölner A-Junioren zum Spiel beim MSV Duisburg an. Anders als bei der U17 verlief der Saisonbeginn der U19 holprig. Zum Auftakt der Bundesliga-Saison musste sich das Ruthenbeck-Team mit 0:1 bei Schalke 04 geschlagen geben und ließ dabei in der Offensive die Durchschlagskraft vermissen. Da das Spiel des 2. Spieltags gegen Rot-Weiß Essen verlegt werden musste, nachdem für diverse Spieler des 1. FC Köln in Quarantäne mussten, verzeichnet die Mannschaft noch null Zähler auf dem Punktekonto. Dennoch: Das letzte Pflichtspiel, das DFB-Pokal-Spiel in der ersten Runde bei Bayer 04 Leverkusen, stellte eindrucksvoll unter Beweis, wie stark die Kölner U19 sein kann. Trotz der Ausfälle zahlreicher Stammspieler wurden die Gastgeber nach Belieben beherrscht und mit 4:0 aus dem Wettbewerb gekegelt. Sollte die Ruthenbeck-Elf in Duisburg an diese Leistung anknüpfen, wäre ein Auswärtserfolg gegen die bislang ebenfalls sieglosen Zebras (2:2 gegen Arminia Bielefeld und 1:2 gegen Rot-Weiß Oberhausen) keine Überraschung.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion