, ,

Katterbach und Thielmann feiern Sieg mit der U21

Katterbach und Thielmann feiern Sieg mit der U21


Der 1. FC Köln hat Noah Katterbach und Jan Thielmann zur Spielpraxis in der Regionalliga West eingesetzt. Die beiden FC-Profis halfen bei der U21 aus und feierten einen verdienten 3:1 (2:1)-Sieg gegen den SV Rödinghausen. Im Mittelpunkt standen jedoch drei andere Jungprofis der Geißböcke: Julian Krahl parierte einen Elfmeter, Sava Cestic und Tim Lemperle brachten den FC mit ihren Toren in Führung. Derweil feierte nach der U19 auch die U17 einen Kantersieg und erzielte fünf Tore.

Von Lars Tetzlaff

Noah Katterbach und Jan Thielmann waren erst spät in der Nacht von Freitag auf Samstag aus Stuttgart nach Köln zurückgekehrt. Katterbach war beim 1:1 der Profis beim VfB Stuttgart in der 81. Minute eingewechselt worden. Thielmann hatte 90 Minuten auf der Bank gesessen. Am Samstag nun holten sie sich die benötigte Spielzeit und liefen für die U21 auf. Der Mannschaft von Mark Zimmermann sollten sie helfen, das bittere 0:3 auf Schalke vom Mittwoch vergessen zu machen. Zu Gast am Geißbockheim war das letztjährige Topteam aus Rödinghausen, das vor der Partie jedoch in der Tabelle bereits drei Zähler hinter den Geißböcken lag.

Trotz fünffacher Profi-Unterstützung gab es für den FC früh in der Partie die kalte Dusche. Durch eine Unaufmerksamkeit in der Defensive kamen die Gäste aus Ostwestfalen zur 0:1-Führung (4.). Die Antwort der Kölner ließ aber nicht lange auf sich warten. Nach einem Freistoß von der halblinken Seite setzte sich Innenverteidiger Sava Cestic im Gewühl durch und versenkte den Ball zum 1:1-Ausgleich (14.). Die Geißböcke übernahmen anschließend das Kommando und erhöhten noch vor der Pause auf 2:1 (37.): Nach einer Flanke von Florian Dietz kam Tim Lemperle aus elf Metern zum Kopfball, der sich im Bogen über den Gäste-Torwart hinweg ins lange Eck senkte.

Nach der Pause war es Angreifer Dietz, der in der 54. Minute für die Vorentscheidung sorgte. Bei einem Rückpass der Rödinghäuser war der Sommer-Neuzugang hellwach, erlief den Ball und lupfte diesen über den Keeper hinweg zum 3:1 ins Tor. Vorbei war das Spiel in diesem Moment aber noch nicht: Julian Krahl sah sich in der 59. Minute einem umstrittenen Elfmeter für Rödinghausen gegenüber. Doch der FC-Keeper parierte mit Bravour und entschied so das Match zugunsten der Geißböcke. Der FC vergab noch weitere Torchancen, so dass es beim verdienten 3:1 nach 90 Minuten blieb. Und die beiden FC-Profis Katterbach und Thielmann? Das Duo machte seine Sache gut, wichtiger jedoch sammelte es Spielpraxis – Katerbach über 90 Minuten, Thielmann bis zu seiner Auswechslung kurz vor Schluss (87.).

Nach dem vierten Sieg im zehnten Saisonspiel hat die U21 des 1. FC Köln nun 16 Punkte auf der Habenseite und schiebt sich in der Regionalliga auf den fünften Platz. Mit einem weiteren Sieg im Nachbarschafts-Duell beim SV Bergisch Gladbach am kommenden Samstag könnten sich die Geißböcke damit wohl nachhaltig oben festsetzen.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion