,

Schaub, Koziello und Co.: So läuft es bei Kölns Leihspielern

So lief es in Portugal, Tschechien und Belgien

Contents


Neun Spieler hat der 1. FC Köln aktuell an andere Vereine ausgeliehen. Während sich einige FC-Profis schnell zu Stammspielern entwickeln konnten, warten andere noch auf ihren Durchbruch. Der GEISSBLOG.KOELN gibt einen Überblick, wie der Saisonstart bei den Leihspielern verlief.

Köln – Manfred Schmid wird auch in dieser Saison einiges zu tun bekommen. Der ehemalige Co-Trainer und Chefscout, der inzwischen als Betreuer für die Leihspieler eine neue Aufgabe gefunden hat, muss in dieser Spielzeit die Entwicklung von neun FC-Profis bei anderen Vereinen im Auge behalten. Dabei dürften die Drähte vor allem international heiß glühen: Von den neun Spielern befinden sich lediglich noch drei in Deutschland. Zwei FC-Spieler sind aktuell jeweils in der Schweiz und Portugal unterwegs, einer in Belgien und einer in Tschechien. Doch nicht bei allen verlief der Saisonstart gleichermaßen erfolgreich.

Birger Verstraete

Die Saison in Belgiens erster Liga ist mit acht Spieltagen bereits am weitesten fortgeschritten. Birger Verstraete, der aktuell von den Geißböcken zu Royal Antwerpen ausgeliehen ist, kam dabei bislang auf fünf Einsätze. Zwei Spiele verpasste der defensive Mittelfeldspieler aufgrund einer Rotsperre. Zuletzt reichte es für den 26-jährigen, für den der FC vor knapp einem Jahr rund vier Millionen Euro nach Gent überwies, nur noch zu zwei Kurzeinsätzen. Trotzdem ist der Belgier auf dem beste Wege, dem FC langfristig den Rücken zu kehren. Bei zehn Einsätzen greift automatisch die Kaufpflicht von Antwerpen, die dem Vernehmen nach bei knapp zwei Millionen Euro liegen soll.

Vincent Koziello

Nach seiner missglückten Leihe zum Paris FC in die französische Zweite Liga, die aufgrund der Corona-Pandemie in der letzten Saison abgebrochen wurde, sucht Vincent Koziello sein Glück aktuell in Portugal bei CD Nacional. Der Aufsteiger ist dabei durchaus ordentlich aus den Startlöchern gekommen und konnte in drei Spielen fünf Punkte einfahren. Koziello, der vorwiegend im offensiven Mittelfeld zum Einsatz kam, stand dabei in allen Partien in der Startelf, konnte bislang aber noch keinen Scorerpunkt erzielen.

Yann-Aurel Bisseck

Ebenfalls nach Portugal ausgeliehen ist Kölns jüngster Bundesliga-Spieler aller Zeiten, Yann-Aurel Bisseck. Bei Vitoria Guimaraes konnte sich der inzwischen 19-jährige aber noch nicht ins Rampenlicht spielen. Bei keinem der drei bisherigen Partien stand der Innenverteidiger bislang im Kader. Die Portugiesen haben dabei bislang vier Zähler gesammelt und könnten Bisseck am Ende der Saison für 900.000 Euro fest verpflichten. Die Geißböcke haben sich für diesen Fall zudem eine Weiterverkaufsbeteiligung in Höhe von 15 Prozent gesichert. Ob es dazu jedoch am Ende kommen wird, ist aktuell noch nicht abzusehen.

Tomas Ostrak

Nach seiner Leihe zum TSV Hartberg in Österreich ist Tomas Ostrak zur neuen Saison in seine Heimat nach Tschechien zurückgekehrt. Beim MFK Karavina in tschechiens höchster Profiliga scheint sich das Offensivtalent auch pudelwohl zu fühlen. Bislang stand der 20-jährige in allen sechs Saisonspielen in der Startelf und konnte dabei einen Treffer beim 2:0-Sieg über Zbrojovka Brünn erzielen. In Karavina wurde der Youngster zuletzt flexibel auf den Positionen im offensiven Mittelfeld eingesetzt. Beim FC besitzt Ostrak noch einen Vertrag bis 2022.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar