,

Bornauw feiert unglückliches Debüt, Özcan trifft für U21


Acht Spieler des 1. FC Köln haben sich in der letzten Woche mit ihren Nationalmannschaften auf Reisen begeben. Während Noah Katterbach nach seinem Einsatz bei der U20 schon zurück in Köln ist und die Partie der U19 gegen Frankreich abgesagt wurde, feierte Sebastiaan Bornauw sein Debüt für die belgische A-Nationalmannschaft. Salih Özcan traf derweil für die deutsche U21. 

Köln – Es war ein eher unglücklicher Einstand für Sebastiaan Bornauw in der belgischen Nationalmannschaft. Beim Stand von 1:0 wurde der Belgier in der 77. Minute gegen die Elfenbeinküste eingewechselt. Kurz vor dem Ende der Partie zog der Kölner Innenverteidiger Wilfried Zaha von Crystal Palace dann ungeschickt und unübersehbar für den Schiedsrichter am Trikot und verursachte so einen Elfmeter. Zudem sah Bornauw für das unnötige Foul die Gelbe Karte. Die Elfenbeinküste nutzte den fälligen Strafstoß zum Ausgleich und sicherte sich somit im Freundschaftsspiel ein Unentschieden. Belgiens Nationaltrainer wollte die Aktion seines Debütanten aber nicht zu hoch hängen, sagte nach dem Spiel: „Er sollte diesen Abend nicht schlecht in Erinnerung behalten. Er wird daraus lernen und besser werden.“ Am Sonntag im Nations League Spiel gegen England im altehrwürdigen Wembley Stadium stand Bornauw nicht im Kader der Belgier. Am Mittwoch könnte der Kölner gegen Island noch einmal eine Chance erhalten.

Özcan mit einem Tor und einer Vorlage

Besser lief es derweil für Salih Özcan. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Moldawien stand der Kölner Mittelfeldspieler 90 Minuten auf dem Platz und steuerte beim 5:0-Erfolg der U21-Nationalmannschaft ein Tor und eine Vorlage bei. Am Dienstag trifft Özcan mit seinen Teamkollegen dann noch auf Bosnien-Herzegowina. Ebenfalls erfolgreich war FC-Neuzugang Ondrej Duda. Der Mittelfeldspieler traf in der vorletzten Playoff-Runde um die EM-Qualifikation mit der Slowakei auf Irland. Nach 120 torlosen Minuten entschied die Duda-Elf die Partie am Ende im Elfmeterschießen mit 4:2 für sich. Dort musste der Kölner aber nicht antreten, Duda wurde im Laufe der Verlängerung ausgewechselt. In der Nations League unterlag der 25-jährige am Sonntag dann aber mit 0:1 Schottland, wobei Duda in der 22. Minute für den verletzten Bero eingewechselt wurde. Am Mittwoch trifft die Slowakei noch auf Israel.

Dimitris Limnios stand derweil im Freundschaftsspiel gegen Österreich 82 Minuten auf dem Platz, war am Ende trotz Führung aber mit 1:2 unterlegen. Am Sonntag feierte der Rechtsaußen einen 2:0-Erfolg in der Nations League über Moldawien, absolvierte dabei 76 Minuten der Partie. Limnios wird jedoch wie Duda erst am Donnerstag zurück in Köln erwartet, denn am Mittwoch trifft das Team noch auf den Kosovo, gegen den der Kölner im Hinspiel einen Treffer beisteuern konnte.

Nachwuchs-Trio bereits zurück in Köln

Während Ellyes Skhiri am Freitagabend beim 3:0-Erfolg der Tunesier 90 Minuten auf dem Platz stand und am Dienstag noch auf Nigeria trifft, ist Noah Katterbach bereits zurück in Köln. Mit der U20-Nationalmannschaft bestritt der Linksverteidiger eine Partie gegen die Schweiz. Beim 3:1-Sieg der Deutschen kam der Gewinner der Fritz-Walter-Medaille in Gold in der zweiten Halbzeit zum Einsatz. Die Spiele von Jan Thielmann und Tim Lemperle, die für die U19 nominiert waren, wurde aufgrund eines Coronafalls in der französischen Nationalmannschaft abgesagt. Beide trainierten wie Katterbach bereits am Sonntag wieder mit dem FC am Geißbockheim.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar