,

Sechs Punkte Start für FC-Frauen bei Mission Wiederaufstieg


Die Frauen des 1. FC Köln sind mit zwei Siegen in die neue Zweitligasaison gestartet. Nach einem 2:1-Erfolg gegen den 1. FC Saarbrücken folgte am Wochenende ein 3:1-Sieg bei der Reserve des FC Bayern München. Damit führen die Geißböcke die Staffel Süd der 2. Liga an. 

Köln – Gegen den 1. FC Saarbrücken, einem der wohl ärgsten Konkurrenten um den Bundesliga-Aufstieg, zitterte sich die Mannschaft von Trainer Sascha Glass vor einer Woche noch zu einem knappen 2:1-Erfolg. Dabei hatte Amber Barrett die Kölnerinnen in der 17. Minute noch aussichtsreich in Führung gebracht. Doch die Saarländerinnen machten den Geißböcken das Leben schwer und kamen durch Taylor Cohen noch in Halbzeit eins zum Ausgleich. Der FC versuchte jedoch den Druck konstant hoch zu halten und durchbrach die tiefstehende Abwehr des FCS am Ende durch Neuzugang Anja Pfluger zum entscheidenden zweiten Mal. „Es war kein schlechter Start in die Saison, in der wir aufsteigen möchten. Wir haben uns sehr über den Sieg gefreut“, wurde Torschützin Barrett nach dem Spiel auf der Vereinshomepage zitiert und machte klar, dass in dieser Saison nur der direkte Wiederaufstieg zählt: „Wir haben hohe Erwartungen an uns selbst und möchten uns ständig verbessern.“

Islacker trifft gegen Ex-Klub

Am zweiten Spieltag reisten die FC-Damen schließlich zur zweiten Mannschaft des FC Bayern München und damit jenem Team, für das Neuzugang Pfluger in der vergangenen Saison noch aktiv war. Auch Stürmerin Mandy Islacker stand insgesamt sechs Jahre für die Münchener auf dem Platz, ehe sie in diesem Sommer zum FC gewechselt war. Gegen ihren alten Verein gelang der Champions League-Finaltorschützin von 2015 auch gleich ihr erster Saisontreffer. Zunächst hatte jedoch erneut Barrett den FC in Führung gebracht ( 15.), ehe Islacker in der 22. Minute einen Strafstoß sicher zum 2:0 verwandelte. Nach dem Anschlusstreffer nach gut einer Stunde durch Jana Kappes ebenfalls per Elfmeter wurde es noch einmal kurzzeitig spannend, doch Eunice Beckmann machte zehn Minuten später mit dem 3:1 den Deckel auf die Partie. „Wir sind mit dem Saisonstart sehr zufrieden. Mit Saarbrücken und Bayern haben wir zwei Teams geschlagen, die ich in der Tabelle weit oben erwarte“, sagte FC-Trainer Glass nach dem Spiel. Mit Islacker, Pfluger, Sharon Beck und Torfrau Manon Klett kamen in den ersten beiden Spielen bereits vier Neuzugänge zum Einsatz. Durch die beiden Siege konnten die FC-Frauen als einzige Mannschaft der Liga bislang beide Spiele für sich entscheiden und liegen mit sechs Punkten auf dem ersten Tabellenplatz.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar