,

Spieltag ausgesetzt: So geht’s im Nachwuchs weiter


Schneller als gedacht setzt der Deutsche Fußball-Bund die Spiele der A- und B-Junioren-Bundesligen aus. Ab sofort finden keine Spiele mehr statt, der bevorstehende Spieltag am Wochenende wurde ausgesetzt. Das gab der DFB am Freitagvormittag bekannt. Wie es danach weitergeht, steht noch nicht final fest. Auch die Regionalliga-Frage ist noch nicht geklärt. Für den 1. FC Köln hat dies Folgen.

Köln – Wie der DFB am Freitagvormittag erklärte, entschied die DFB-Spielleitung am Donnerstagabend, dass bereits der kommende Spieltag in den A- und B-Junioren-Bundesligen ausgesetzt wird. Dies folgt den Beschlüssen der Politik, um die Corona-Pandemie einzudämmen. „Natürlich würden wir unseren Spielern gerne die Möglichkeit geben, sich weiterhin auf dem Platz miteinander zu messen und sich so bestmöglich zu entwickeln, möchten als Sportverband aber unserer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen und ein gutes Vorbild für die Spieler und Vereine abgeben“, sagte der Vorsitzende des DFB-Jugendausschusses, Walter Fricke.

Wie es über das Wochenende hinaus weitergeht, soll in der kommenden Woche vom DFB-Präsidium beschlossen werden. Es sieht allerdings alles danach aus, als werde der Spielbetrieb der U17 und U19 im November ausgesetzt. Beim 1. FC Köln geht man bereits davon aus, dass darüber hinaus auch der Trainingsbetrieb eingestellt werden muss. Das sagte Sportchef Horst Heldt am Donnerstag. Während die Profis weiterspielen könnten, wenngleich ohne Zuschauer, seien die Einschnitte für die FC-Frauen, die U21 und die Jugend „dramatischer“, so Heldt. „Der Spielbetrieb wird eingestellt, auch der Trainingsbetrieb. Wir haben wegen Corona auch ein Problem mit dem Internat. Es ist wichtig, dass die Jungs in die Schule gehen. Andererseits müssen wir ihnen Training anbieten, damit sie sich fit halten können.“

Regionalliga kommt in Zeitnot

Zudem verwies Heldt auch die noch offene Frage, wie es in der Regionalliga weitergehen wird. Auch am Freitagvormittag hatte sich der Westdeutsche Fußball-Verband noch nicht geäußert. „Die Vierte Liga ist schon vor der Saison aufgestockt worden und wird in vielen Englischen Wochen gespielt“, sagte Heldt. „Die Saison regulär zu beenden, wird eng werden, weil die Zeit fehlen wird, das bis zum Ende der Saison aufzufangen. Das ist eine große Herausforderung.“ Womöglich versucht man für die Regionalliga doch noch eine Spielgenehmigung im November zu erwirken, da es sich um eine teilprofessionelle Liga handelt. Doch wahrscheinlicher ist eine Unterbrechung aller Ligen unterhalb der Dritten Liga.

Liebe GBK-User,

die GEISSBLOG-Redaktion hat sich dazu entschlossen, den Kommentarbereich vorübergehend zu deaktivieren.

Wir arbeiten an einer neuen Form dieser Funktion, in der sich unsere User weiterhin offen und intensiv austauschen können. So emotional dies mitunter zugehen kann, wollen wir jedoch Beleidigungen künftig von vorne herein einen klaren Riegel vorschieben.

Wann und in welcher Form diese Funktion wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht entschieden. Wir halten Euch auf dem Laufenden und bitten bis dahin um Verständnis, dass in dieser Zeit keine Kommentare beim GEISSBLOG.KOELN veröffentlicht werden können.

Beste Grüße

Eure GBK-Redaktion