,

Schmitz sofort eine Option? Modeste wohl im BVB-Kader


Dem 1. FC Köln stehen womöglich zwei wichtige Spieler für das Spiel bei Borussia Dortmund wieder zur Verfügung. Benno Schmitz und Anthony Modeste trainieren nicht nur wieder mit der Mannschaft. Trainer Markus Gisdol stellte dem Duo eine schnelle Rückkehr in den Kader in Aussicht. Wenn nichts schief geht, werden der Rechtsverteidiger und der Mittelstürmer mit dem FC zum BVB reisen.

Köln – Benno Schmitz gehört wahrlich nicht zu den Spielern beim 1. FC Köln, die die Fans in Aufregung versetzen. Doch der Rechtsverteidiger genießt intern ein hohes Ansehen aufgrund seiner ruhigen und professionellen Art. In der Sommer-Vorbereitung machte der 26-jährige dann plötzlich einen Leistungssprung und galt als einer der Gewinner vor der neuen Saison. Dann verletzte er sich im DFB-Pokal schwer am Sprunggelenk und fiel bis jetzt aus. Zwar kam er zwischenzeitlich gegen Frankfurt zu einem Kurzeinsatz, doch danach erlitt er einen Rückschlag, der ihn bis zum Anfang dieser Woche außer Gefecht setzte.

Hoffe, dass ich sie direkt für den Kader nominieren kann

Weil Kingsley Ehizibue aufgrund seiner häufig fehleranfälligen Spielweise aktuell keine Option hinten rechts ist, ruhen nun die Hoffnungen auf Schmitz. Als Ersatz hatte zuletzt Marius Wolf fungiert, doch der offensive Rechtsaußen ist hinten in der Viererkette verschenkt und ebenso fehleranfällig wie Ehizibue. Und so wird Schmitz‘ Rückkehr bei den FC-Verantwortlichen herbeigesehnt, in der Hoffnung, dass der 26-jährige schnell zu seiner Form aus der Vorbereitung findet und einen soliden Rechtsverteidiger spielt, der die Abwehr stabilisiert.

Darüber hinaus könnte am Samstag Anthony Modeste wieder in den Kader rücken. Der Franzose trainierte am Mittwoch erstmals seit einem Monat wieder mit der Mannschaft. Der Angreifer hatte nach seiner langen Verletzung im Sommer am 4. und 5. Spieltag mit Kurzeinsätzen wieder Bundesliga-Luft geschnuppert, um anschließend mit Bandscheibenproblemen auszufallen. Nun überraschte Trainer Markus Gisdol am Donnerstag mit der Ansage, dass nicht nur Schmitz, sondern auch Modeste schon für das Wochenende in Frage kommen. „Benno Schmitz und Anthony Modeste sind wieder zurück im Training, das ist sehr erfreulich“, sagte Gisdol. „Ich hoffe auf zwei gute Trainingseinheiten, dass ich sie direkt für den Kader nominieren kann.“

Die Not ist groß: Modeste muss fit bleiben

Gerade hinten rechts und im Sturmzentrum ist die Not beim FC groß. Denn neben der Achillesferse in der Abwehr ist bekanntlich Sebastian Andersson noch immer körperlich nicht auf der Höhe. Darüber hinaus ist Tolu Arokodare keine ernsthafte Alternative, um den Schweden zu entlasten. Eine schnelle Modeste-Rückkehr würde dem FC somit eine weitere Option im Sturm bieten, zumindest als Joker für die Schlussphase beim BVB. Voraussetzung dafür ist aber, dass Modeste nicht nur fit ist, sondern auch kein Risiko eingeht. Denn ein frühzeitiger Einsatz mit anschließendem Rückfall und erneutem Ausfall über mehrere Wochen würde dem FC mehr schaden als helfen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar