, ,

„Jeder Spieler im DFB-Pokal will am Ende in Berlin spielen“

Der 1. FC Köln will gegen den VfL Osnabrück das Achtelfinale des DFB-Pokals erreichen. Horst Heldt stand einst selbst als Spieler der Geißböcke im Finale in Berlin, und so wies der Sportchef daraufhin, dass das Duell gegen den Zweitligisten eine gute Möglichkeit wäre diesem Traum einen Schritt näher zu kommen. Gleichzeitig warnte Trainer Markus Gisdol vor einem besonderen Team, das in der Zweiten Liga bislang eine überaus gute Rolle spielt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar