,

Trainerteam bleibt zusammen: Menger verlängert für ein Jahr


Der 1. FC Köln wird den Vertrag mit Torwarttrainer Andreas Menger um ein Jahr verlängern. Noch ist der 48-jährige der einzige Trainer des aktuellen Trainerteams, dessen Vertrag im Sommer 2021 ausläuft. Doch die Gespräche mit dem einstigen FC-Profi sind nach GBK-Informationen abgeschlossen. Die Bild hatte zuerst berichtet. 

Köln – Andreas Menger bleibt über den Sommer 2021 hinaus Torwarttrainer des 1. FC Köln. Die Verlängerung mit dem 48-jährigen soll zeitnah bekannt gegeben werden, erfuhr der GEISSBLOG.KOELN aus dem Geißbockheim. Im Gegensatz zu Markus Gisdol, Frank Kaspari und André Pawlak wird der neue Kontrakt mit dem gebürtigen Berliner allerdings nur um ein Jahr bis 2022 verlängert.

Menger übernahm im Januar 2018 die Aufgabe des langjährigen Torwarttrainers Alexander Bade, der anschließend Peter Stöger und Manfred Schmid zu Borussia Dortmund gefolgt war. Ex-Sportchef Armin Veh hatte Menger nach Köln geholt, um Torhüter Timo Horn neue Impulse im Training zu geben. Längere Zeit schien diese Arbeit jedoch nicht zu fruchten, Horn kam lange Zeit nicht aus seinem Formtief heraus. Erst in dieser Saison zeigt sich der 27-jährige wieder deutlich verbessert und rettete jüngst den FC im Spiel gegen den VfL Wolfsburg mit mehreren Glanzparaden.

Menger hatte in den vergangenen fast drei Jahren auch im Nachwuchs die Torhüter-Ausbildung verändert und mehrere Top-Talente zum FC geholt, darunter Julian Krahl und Max Hagemoser. Dennoch steht der 48-jährige bei vielen Fans in der Kritik. Nun sprach die sportliche Leitung dem Torwarttrainer offenbar das Vertrauen aus und verlängerte seinen Vertrag bis 2022.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar