,

Gospodarek-Deal perfekt – auch Co-Trainer steht fest


Das Trainerteam des 1. FC Köln ist fünf Tage vor dem Start in die Vorbereitung komplett. Uwe Gospodarek übernimmt die Torwarttrainerposition von Andreas Menger, der am Mittwoch bereits bei Hertha BSC auf dem Platz stand. René Wagner folgt Steffen Baumgart derweil vom SC Paderborn als zweiter Co-Trainer nach Köln. 

Köln – Fünf Tage vor dem ersten offiziellen Mannschaftstraining des 1. FC Köln wird der erste Gegner der Geißböcke, die Hertha aus Berlin, ihre erste Einheit der Sommervorbereitung absolvieren. Wenn die Hauptstädter um 15 Uhr den Trainingsplatz betreten, wird auch Andreas Menger dabei sein. Der ehemalige Torwarttrainer von Timo Horn und Co. hat sich mit den Geißböcken auf einen Wechsel zur Alten Dame geeinigt und wird ab sofort für die Keeper des selbsternannten „Big City Clubs“ zuständig sein. „Ich bin sehr stolz, dass ich nach meiner aktiven Zeit beim FC noch einmal dreieinhalb gute Jahre am Geißbockheim als Teil des Trainerteams in diesem besonderen Club verbringen durfte“, sagte Menger im Rahmen seiner Verabschiedung. „Mein besonderer Dank gilt Alexander Wehrle, allen Trainerkollegen, meinen Torhütern, den Spielern, meinen Kolleginnen und Kollegen und Talenten im NLZ sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle für eine hervorragende Zusammenarbeit. Zu guter Letzt erneut ein Dank an die Geschäftsführung, die es mir unkompliziert ermöglicht hat, die neue Herausforderung bei Hertha BSC anzunehmen. Dem FC wünsche ich alles Gute und werde dem Club weiter verbunden bleiben.“

1. FC Köln ist für seine hervorragende Torwartschule bekannt

Mengers Nachfolger beim FC ist seit Mittwoch ebenfalls offiziell. Wie bereits Anfang der Woche bekannt wurde, wechselt Uwe Gospodarek vom VfB Stuttgart ans Geißbockheim. Der ehemalige Torhüter vom FC Bayern München hat seinen Vertrag bei den Schwaben vorzeitig aufgelöst. Das hatte der VfB bereits am Dienstag vermeldet. Einen Tag später gab der FC den Wechsel schließlich bekannt. „Seit ich denken kann, ist der 1. FC Köln für seine hervorragende Torwartschule bekannt. In Köln wurden schon früh Maßstäbe gesetzt, was die Ausbildung von Torhütern betrifft – Toni Schumacher und Bodo Illgner haben über Jahre dominiert. Seit neun Jahren ist jetzt Timo Horn die Nummer eins, der auch aus dem eigenen Nachwuchs stammt. Ich freue mich sehr, Teil dieser großen Tradition zu sein und werde alles daranlegen, dass die Torhüter des FC auch zukünftig nachhaltig ausgebildet werden und höchstmögliches Niveau erreichen“, erklärte Gospodarek. Beim 1. FC Köln wird der Torwarttrainer genau wie Menger nicht nur für die Profis zuständig sein, sondern auch für die gesamte Torhüter-Ausbildung im NLZ. Über die Ablösemodalitäten beider Wechsel vereinbarten die Vereine stillschweigen, allerdings dürften sich die Kosten für den Torwarttrainer-Wechsel aufheben.

Beim FC zeigte man sich in jedem Fall zufrieden mit der gefunden Lösung, nachdem Menger seinen Wechselwunsch beim Verein vor wenigen Wochen hinterlegt hatte. Thomas Kessler, ebenfalls ehemaliger FC-Keeper und inzwischen sportlicher Leiter der Lizenzspielerabteilung, sagte: „Andreas Menger war dreieinhalb Jahre Torwarttrainer beim FC, hat sehr gute Arbeit geleistet und professionelle Strukturen hinterlassen. Wir bedanken uns für seinen Einsatz und wünschen ihm viel Erfolg für die neue Aufgabe. Mit Uwe Gospodarek haben wir jetzt die ideale Lösung mit dem perfekten Anforderungsprofil gefunden, um die erfolgreiche Torwart-Arbeit fortzuführen.“

Baumgart bringt Co-Trainer aus Paderborn mit

Inzwischen ist das Trainerteam beim FC damit komplett. Denn auch Scout- und Performance-Analyst René Wagner wird zum 1. FC Köln wechseln. Zwar wurde diese Personalie von den Geißböcken noch nicht offiziell bestätigt, nach GBK-Informationen aber folgt der 32-jährige Steffen Baumgart vom SC Paderborn nach Köln. Allerdings wird Wagner nicht wie bei den Ostwestfalen das Analysten-Team verstärken. Vielmehr komplettiert der gebürtige Dresdener das Trainer-Team auf dem Platz und wird neben André Pawlak Baumgarts zweiter Assistent. Wagner arbeitete bereits in den USA für Inter Miami und kehrte erst vor einem Jahr nach Deutschland zum SC Paderborn zurück. Den FC soll der Co-Trainer eine niedrige sechsstellige Ablösesumme kosten.

10 Kommentare
  1. Paul Paul sagte:

    Wir bedanken und ausdrücklich bei Andreas Menger: Erstens ist er freiwillig gegangen, und zweitens wird er jetzt das Torwartspiel eines Mitaspiranten auf die 2. Liga nachhaltig „verbessern“.

    Da kann man nur hoffen, dass das Kapitel 1. FC Köln damit endgültig beendet ist!

    moderated
  2. Kurti sagte:

    Menger hat irgendwie nichts bewirkt.

    Leider leben wir immer nur in der Vergangenheit und Nostalgie.
    Der FC hat keine herausragende Torwartschule mehr, seitdem Illgner 1996 gewechselt ist.
    Danach waren Stammtorhüter
    Menger
    Pröll
    Wessels
    Mondragon
    Rensing
    Horn
    Also in den letzten 25 Jahren gab es keinen Überflieger.
    Höchstens solider Durchschnitt.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar