,

Abschied offiziell: Sörensen verlässt den 1. FC Köln


Frederik Sörensen und der 1. FC Köln gehen ab sofort getrennte Wege. Einen Bericht des GEISSBLOG.KOELN über die Vertragsauflösung bestätigte der Verein am Sonntagmorgen. Wohin es den 28-jährigen Innenverteidiger nun allerdings zieht, ist noch nicht bekannt. 

Köln – Was der GEISSBLOG.KOELN bereits am Samstagabend exklusiv vermeldete, ist nun offiziell: Frederik Sörensen und der 1. FC Köln haben sich auf eine sofortige Vertragsauflösung geeinigt. Ursprünglich war der Kontrakt mit dem Innenverteidiger noch bis Saisonende gelaufen.

Neuer Verein noch unbekannt

„Wir sind froh, dass wir zusammen mit Freddi eine gute Lösung erzielt haben. Wir danken ihm für seinen Einsatz beim 1. FC Köln und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg“, lautete das knappe Statement von FC-Geschäftsführer Horst Heldt bei der Bekanntgabe der Vertragsauflösung. Vom Spieler selbst gab es am Sonntag keine Aussage mehr dazu.  Sörensen war im Sommer nach einer einjährigen Leihe zu den Young Boys Bern zum FC zurückgekehrt. Nach zwei Kurzeinsätzen an den ersten beiden Spieltagen stand Sörensen im Derby gegen Gladbach sogar in der Startelf und es schien, als würde sich seine Rückkehr noch einmal auszahlen. Doch danach konnte sich der Däne nicht mehr unter Markus Gisdol durchsetzen, stand an den letzten drei Spieltagen nicht einmal im Kader der Geißböcke. Nun also die Trennung nach exakt 100 Pflichtspielen für den FC. Ein neuer Verein wurde am Sonntag derweil noch nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass Sörensen in den kommenden Tagen woanders unterschreibt.

Nach dem Wechsel von Christian Clemens zu Darmstadt 98 ist Frederik Sörensen nun schon der zweite FC-Profi, der die Geißböcke in diesem Januar verlässt. Ob das Duo nun Platz für potentielle Neuzugänge macht, dürfte sich in den kommenden Tagen entscheiden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar