,

Heimserie gerissen: BVB-Jungprofi schießt die U21 ab


Die Serie ist gerissen: Erstmals in dieser Saison hat die U21 des 1. FC Köln den Rasen des Franz-Kremer-Stadions als Verlierer verlassen müssen. Mit 0:3 (0:1) musste sich das Team von Trainer Mark Zimmermann gegen Borussia Dortmunds U23 geschlagen geben. Den Unterschied machte ein frischgebackener Profi der Westfalen.

Aus dem Franz-Kremer-Stadion berichtet Daniel Mertens

Vor den Augen der beiden FC-Geschäftsführer Horst Heldt und Alexander Wehrle erwischte die U21 auf dem teilweise ramponierten und matschigen Rasen des Franz-Kremer-Stadions einen Fehlstart ins neue Jahr. Daran konnten auch die drei Jung-Profis des FC – Robert Voloder, Tim Lemperle und Marvin Obuz – nichts ändern.

Moment des Spiels

Nach einer Ecke von der linken Seite stieg Dortmunds Steffen Tigges in der Mitte am höchsten und köpfte zum 0:1 ein (30.). Kölns Keeper Julian Krahl, der zuvor zweimal den Rückstand verhinderte, war machtlos. Tigges hat erst in dieser Woche einen Profi-Vertrag bei den Westfalen unterschrieben und war noch am Vorabend der Regionalliga-Partie für die BVB-Profis in Mönchengladbach zum Einsatz gekommen. Am Samstag schnürte Tigges einen Doppelpack (30./78.). Ansgar Knauff (55.) erzielte den dritten Treffer.

Auswechslung des Spiels

Es war ein ungewöhnlicher Moment in der Schlussphase: In der 73. Minute wechselte Zimmermann mit Lucas Musculus und Lukas Nottbeck die einzigen beiden Ü23-Routiniers auf Kölner Seite aus, brachte mit Florian Zorn und Mathias Olesen dafür zwei 19-Jährige in die Partie. Wohl selten zuvor dürfte eine derart junge U21-Mannschaft für den FC auf dem Rasen gestanden haben wie in den letzten 17 Minuten. Die jungen Wilden konnten jedoch nicht mehr für die Wende sorgen, wenig später fiel mit dem 0:3 die Entscheidung (78.).

Fazit

Die erste Heimniederlage war unter dem Strich völlig verdient, auch wenn mit etwas Spielglück vielleicht ein Punktgewinn möglich gewesen wäre. Gegen die Offensivwucht des BVB war der FC letztlich nicht gewappnet und den quirligen Tigges bekam die Mannschaft nie unter Kontrolle. In der Tabelle rutschte die U21 auf den achten Platz zurück.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar