,

Meré kehrt für Czichos in den Kader zurück


Wie berichtet muss der 1. FC Köln am Sonntag bei der TSG Hoffenheim auf Rafael Czichos verzichten. Der Innenverteidiger fehlt wegen muskulärer Probleme, die ihn seit dem Auswärtsspiel auf Schalke plagen. Für den 30-jährigen rückte wie erwartet Jorge Meré zurück ins Aufgebot, der zuletzt von Markus Gisdol zweimal nicht berücksichtigt worden war.

Köln – Der 1. FC Köln will eine erfolgreiche Englische Woche erleben. Nach einem Punkt gegen Hertha BSC und einem Sieg über Schalke 04 wollen die Geißböcke am Sonntag zum Auftakt der Rückrunde auch in Hoffenheim etwas Zählbares mitnehmen. Weil der 1. FSV Mainz 05 am Samstag gegen RB Leipzig für eine Sensation sorgte und die Nagelsmann-Truppe mit 3:2 besiegte, wäre dies auch notwendig. Die 05er verkürzten den Rückstand auf den FC zumindest vorübergehend auf fünf Punkte, während der FC Schalke 04 am Sonntag den FC Bayern empfängt.

Markus Gisdol verzichtete für die Unternehmung Auswärtssieg auf Überraschungen und tauschte lediglich einen Innenverteidiger gegen einen anderen im Kader. Der verletzte Czichos raus, der zuletzt verschmähte Meré rein – weitere Veränderungen im Aufgebot gab es nicht, als die Mannschaft am Samstag um 17 Uhr in Richtung Kraichgau aufbrach. Das bedeutete auch: Dimitris Limnios und Marco Höger wurden erneut nicht berücksichtigt, während die jungen Krahl, Lemperle, Obuz und Voloder bei der U21 gegen Borussia Dortmund II (0:3) Spielpraxis sammelten. Sebastian Andersson und Florian Kainz fehlen bekanntlich weiterhin verletzt.

Mit einem Sieg in Hoffenheim würde der FC am Sonntag den Relegationsplatz verlassen und Arminia Bielefeld überholen. Der Aufsteiger kam daheim gegen Eintracht Frankfurt mit 1:5 unter die Räder und fiel dadurch im Torverhältnis (-15) zunächst wieder hinter den FC (-13) zurück. Gegen Mainz (-20) und Schalke (-30) hat der FC noch einen deutliche Vorsprung.

Der FC-Kader im Überblick

Tor: Timo Horn, Ron-Robert Zieler

Abwehr: Benno Schmitz, Kingsley Ehizibue – Sebastiaan Bornauw, Sava Cestic, Jorge Meré – Jannes Horn, Noah Katterbach

Mittelfeld: Jonas Hector, Salih Özcan, Elvis Rexhbecaj, Ellyes Skhiri – Dominick Drexler, Ondrej Duda, Ismail Jakobs, Jan Thielmann, Marius Wolf

Angriff: Tolu Arokodare, Anthony Modeste

Nicht berücksichtigt: Julian Krahl, Marco Höger, Tim Lemperle, Dimitris Limnios, Marvin Obuz, Robert Voloder

Verletzt: Sebastian Andersson, Rafael Czichos, Florian Kainz

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar