Timo Horn musste gegen den FC Bayern insgesamt fünf Mal hinter sich greifen. (Foto: imago images/Plusphoto)

“Wir sind heute ein bisschen unter Wert hier rausgegangen”

Der 1. FC Köln ist mit 1:5 (0:2) beim FC Bayern München unter gegangen. Dabei spielten die Geißböcke offensiv zeitweise besser als in vielen anderen Spielen gegen vermeintlich ebenbürtige Gegner. Das Ergebnis fiel dabei am Ende auch zu hoch aus. Das sahen auch enttäuschte Kölner so. Die Stimmen zum Spiel. 

Ellyes Skhiri: “Wir sind mit einer besseren Einstellung aus der Halbzeitpause gekommen. Wir hatten gute Gelegenheiten, ein Tor zu erzielen. Es war schwierig gegen eine wirklich starke Mannschaft. Fast jede Chance, die sie bekommen, nutzen sie auch. Wir sind enttäuscht, das Ergebnis ist hoch ausgefallen. Aber wir werden daraus lernen und können Selbstvertrauen aus der zweiten Halbzeit ziehen. Als wir das 2:1 gemacht haben, war alles möglich. Aber wir haben einige Situationen liegen gelassen und gegen solche Mannschaften wird jeder Fehler bestraft.”

Tausend Gedanken gehen einem durch den Kopf

Salih Özcan: “Es ist zu hoch heute ausgefallen. Wir haben die Bayern durch unsere Fehler ins Spiel kommen lassen. Der Trainer hat in der Halbzeit gesagt, dass wir nichts zu verlieren haben. Die Räume und Lücken war auch da. Wir haben nicht aufgegeben und wenn wir das 3:2 machen, sind wir nochmal nah dran. Aber kein Vorwurf an Dominick Drexler, wir stehen alle zusammen. Das kann passieren. Es war eine eklige Situation aus diesem Winkel.”

Dominick Drexler: “Die Bayern haben leider alle Chancen rein gemacht. Hätten wir das 3:2 gemacht, hätten wir nochmal auf einen Lucky Punch hoffen können. Ich wollte erst direkt schießen, hab den Ball dann aber noch einmal mitgenommen. Dann gehen einem tausend Gedanken durch den Kopf. Ich muss den natürlich machen. Manuel Neuer ist nicht dafür bekannt, dass er viele Fehler macht. In einem von 100 Malen wird man dann belohnt. Umso bitterer, dass ich den nicht rein mache.”

Wir waren gut organisiert

Markus Gisdol: “Wir haben einen verdienten Sieg der Bayern gesehen. Aber einen Sieg, der zu hoch ausgefallen ist. Wir sind heute ein bisschen unter Wert hier rausgegangen. Bayern war heute sehr effektiv und hat die Möglichkeiten, die wir ihnen gegeben haben, eiskalt ausgenutzt. In der ersten Hälfte haben wir es dem Gegner schwer gemacht, uns in Verlegenheit zu bringen. Wir waren gut organisiert. Unsere Umschaltmöglichkeiten nach Ballgewinn hätten wir besser ausspielen können. Das Ergebnis gibt den Spielverlauf nicht ganz wieder.”

Hansi Flick: “Es ist wichtig, dass wir jetzt einfach mal zufrieden sind mit einem 5:1. Wir haben den Sieg auch in der Höhe verdient. Wir werden das Spiel analysieren und am Dienstag nochmal darauf eingehen. Das ein oder andere hat mir nicht so gut gefallen, aber jetzt darüber schlafen ist auch mal gut.”
[av_button_big label=’Bist Du schon Teil der GBK-Community?’ description_pos=’below’ link=’manually,https://geissblog.koeln/2020/04/fuer-neue-projekte-unterstuetzt-den-geissblog-koeln/’ link_target=’_blank’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ custom_font=’#ffffff’ color=’custom’ custom_bg=’#c64237′ color_hover=’custom’ custom_bg_hover=’#ff0400′ custom_class=” admin_preview_bg=”][/av_button_big]

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen