, ,

Liveticker: FC mit dem Rücken zur Wand zur Überraschung?


Der 1. FC Köln steht vor seinem nächsten Schicksalsspiel. Wie schon in der Hinrunde gegen Borussia Dortmund hängt die Zukunft von Markus Gisdol wohl auch an dem Ausgang dieses Spiels. Damals konnten die Geißböcke gegen den BVB ihren ersten Saisonsieg einfahren. Wie schlagen sich die Kölner nach zuletzt vier Niederlagen aus fünf Spielen diesmal? Der GEISSBLOG tickert die Partie live aus Müngersdorf. 


125 Kommentare
      • Gerd1948 sagte:

        Schade, habs nicht mehr zeitnah gelesen, aber Punkt 1 wäre dich für deine Ehrlichkeit zu loben und Punkt 2 die Erkenntnis, dass du dich in der Redaktion nach oben arbeiten musst ,dass Marc nicht so einen völlig abwegigen Tipp wie 2:1 abgeben darf…..Immer diese FC -blinde Brille :-))))) Aaaaaber, du hast live ein fantastisches Spiel gesehen, wofür ich dich total beneide. Dieses mit Fans wäre ein bleibendes Erlebnis gewesen, ganz sicher.

        Kommentar melden
  1. Stephan sagte:

    Drexler spielt.
    Obuz und Dennis auf der Bank.
    Stürmer sucht man vergeblich.
    Das verstehe wer will, ich aufjedenfall nicht.

    Eine bzw. Zwei Besserungen gibt es:
    1. Wolf ist kein rechter Verteidiger mehr. Dafür spielt Eazy. Eine Wundertüte. Naja ob es wirklich besser ist? Man wird es sehen.
    2. Es stehen zwei vermeintlich offensive Aussenbahnspieler aufm Platz. Die suchte man auch in Berlin vergeblich :-)

    Kommentar melden
  2. Gerd1948 sagte:

    Ich frag mich lediglich, was den Trainer geritten hat wieder nach Monaten zur Viererkette zurück zu kommen? Wegen der Verletzung Bornauws? Was er mit der Aufstellung bezweckt ist jedenfalls kein Geheimnis. Mal sehen wer den Elfer heute verschuldet. Ich erkenne mich im Moment selbst nicht wieder. Bin wohl auch was desillusioniert, dennoch hege ich keinen Zweifel am Klassenerhalt.

    Kommentar melden
  3. Norbert Furmanek sagte:

    Oh Sonja !!!! Du hast einen Optimismus —— das grenzt schon an schwarzen Humor !!! Die Aufstellung nicht gesehen ???? Praktisch wieder ohne Sturm !!!! Haaland erlöse uns von so einem Deppen !!!! Trau mich gar nicht hinzusehen !!!! 45 Min. geb ich denen—- dann wird Bayern geguckt .((:–)))))))

    Kommentar melden
  4. Gero Struff sagte:

    ohweiohwei… liebe Experten, klar, das Spiel ist nicht vorbei. Aber was hier wieder geschrieben wurde vor und während des Spiels. Doch auf einmal? Stille oder „ja, der FC hat hat ja Glück, Dortmund total schlecht“.

    Ich sag nur: im Fußball gewinnt man oft, weil das andere Team schlecht ist und von Mere war das mindestens genau so ein Geschenk in der dritten Minute.

    Aber all in all sehen wir: die Aufstellung ist nicht ganz so schlecht, das Team spielt für Gisdol und hat mehr Spielanteile.

    Das alles gegen eine Mannschaft, die jetzt im CL-Viertelfinale steht. Also ganz gut bisher

    Kommentar melden
  5. BM sagte:

    Der FC kickt ja praktisch mit einem Mann weniger, denn Drexler ist ja nur auffällig, wenn er (gern laut schreiend) bei jedem Windstoß in Gegnernähe zu Boden sinkt. Dass er kein Erstligaformat hat, ist allgemein bekannt, dass er immer wieder spielt, ein-Geheimnis der Gisdol-Held-Connection. Aber: vermutlich hat er im Training besser gespielt als Lewandowski und Messi zusammen…Kann ja niemand verifizieren.

    Kommentar melden
  6. Gero Struff sagte:

    Schöner Nachmittag! Gutes Spiel, hat mir sehr gut gefallen. Die Mannschaft will weitermachen mit Gisdol.

    Da sieht man mal wieder, Gisdol hatte einen Plan mit der Aufstellung, Drexler war gut. Gute Pass- u. Zweikampfquote.

    Ihr habt mich ja alle belächelt, hoffe mal, ihr seid nicht zu sauer, dass ich recht behalten habe und freue mich auf die nächsten FC-Spiele.

    Kommentar melden
        • Robert Voll oder? sagte:

          Denke nicht, dass es nur Glück ist. Sonst würde sich ja in den Spielen gegen stärkere Gegner kein positiver Trend abzeichnen.
          An den restlichen Spielen muss gearbeitet werden, keine Frage. Da kam zuletzt zu wenig und dann wird es sehr schwer im Abstiegskampf.
          Aber wenn Gisdol „nur Glück“ hätte, dann wäre er beim FC schon lange nicht mehr im Amt. Letzte Saison hat er uns vor dem Abstieg bewahrt. Was wünscht ihr euch? Misserfolg (wie in den letzten Jahren) nur auf den Trainer zu schieben und dann alle paar Monate einen neuen Mann zu begrüßen? So kehrt nie Ruhe ein und auch nie eine langfristige Entwicklung.

          Kommentar melden
          • Robert Voll oder? sagte:

            Ich finde das Spiel heute war ein klarer Beweis dafür, dass der Trainer einen positiven Effekt auf die Mannschaft hat und sie nach wie vor erreicht. Sonst wäre die Mannschaft nach dem frühen 0:1 komplett zusammengebrochen. Außerdem haben seine Umstellungen heute gefruchtet.Wer vor und vor allem während der Saison (Verletzte, kaum Geld für Transfers, keine Unterstützung der Fans) gedacht hat, dass man nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird, der denkt nicht realistisch. Bisher stehen wir über dem Strich und sind so im Soll.

  7. Gero Struff sagte:

    und was seid ihr für Looser hier? Gisdol spielt FÜR UNSEREN Verein, es ist eine Frechheit, einen eigenen Spieler so runterzumachen. Außerdem war es NICHT sein Fehler, hinter ihm stand noch ein SPieler, den er decken musste und sich nicht vor Haaland stellen konnte. Czichos hätte den Fuß dazwischen stellen können, auch Mere. Aber sei es drum, war kein Fehler von Schmitz.
    Und: wieso er kam? Easy vielleicht nicht so frisch bei so wenig Spielpraxis?

    Kommentar melden
  8. MountainKing sagte:

    Tja, viel einfacher wird man diese Saison keine drei Punkte gegen den BVB holen. Weiß der Geier, was sich Terzic dabei gedacht hat, die Abwehr ab der 46. Minute komplett aufzulösen, aber viel mehr als der Konter der zum geführt hat, kam ja auch nicht wirklich für den FC rum.
    Ich hab mich mit jeder Minute mehr geärgert, daß Gisdol den einen Konterstürmer im Kader die kompletten 90 Minuten auf der Bank gelassen hat, und dafür Rakete Drexler auf dem Platz gelassen hat. Letzteres hätte ich verstanden, wenn wir weiterhin gepresst hätten, haben wir aber nicht.

    Und ich werde Gisdol auch nicht dafür loben, daß endlich mal ein RV als RV gespielt hat und statt 6 ZMs echte Flügelspieler. Irre, wo wir eventuell stehen könnten (Und das sowohl vom Tabellenplatz als auch von der Eingespieltheit her), wenn er diese sinnvolle Art der Aufstellung die komplette Saison durchgezogen hätte.

    Kommentar melden
  9. Gerd1948 sagte:

    Genau MountainKIng, deswegen meine Frage oben kurz vorm Spielbeginn. Die Zeit der Experimente muss zwingend vorbei sein. Klar, man kann je nach Gegner und Form mal taktisch drauf kurzfristig reagieren, aber in der Tat hätte Dennis mit in die Überlegungen einfließen müssen. Dennis läuft auch viel und viel an. Nur bei Drexler bin ich nicht bei dir. Ich hab ihn eher ganz gut gesehen. Mit dem Ball am Fuß kann er halt weniger in Liga 1 aber gegen den Ball und Mann kann er was.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar