Hennes VIII. wurde 14 Jahre alt. (Foto: Bopp)

Elf Jahre lang beim FC: Hennes VIII. wurde eingeschläfert

Er war so etwas wie der emeritierte Papst der Wappentiere: Hennes VIII. ist im Alter von 14 Jahren eingeschläfert worden. Das gab der 1. FC Köln am Mittwoch bekannt. Der Geißbock war von 2008 bis 2019 das Maskottchen des FC und erlebte den Einzug in die Europa League mit. Vor zwei Jahren ging er in Rente, zuletzt hatte sich sein Gesundheitszustand stark verschlechtert.

Köln – Der Kölner Zoo und der 1. FC Köln gaben am Mittwoch bekannt, dass Hennes VIII. am Dienstag eingeschläfert werden musste. Da sich sein Zustand zuletzt “stark verschlechtert” habe, wollten ihm die Fachleute des Zoos weitere Leiden ersparen, hieß es in einer Mitteilung. Daher hätten Zoodirektor, Tierärztinnen, Biologen und FC-Verantwortliche nach sorgfältiger tiermedizinischer Analyse gemeinsam diesen Schritt entschieden.

Hennes VIII. war das erste Wappentier in der Vereinshistorie, das sein Zuhause im Kölner Zoo fand. Auf dem “Clemenshof” hatte er zuletzt noch gelebt, nachdem er 2019 aufgrund gesundheitlicher Probleme in Rente gegangen war. Sein Nachfolger Hennes IX., so hieß es am Mittwoch ebenso, gehe es gesundheitlich “bestens”. Der Geißbock wurde jüngst erneut Vater.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen