Friedhelm Funkel soll den FC vor dem Abstieg retten. (Foto: Bopp)

Funkel kämpferisch: “Unser Ziel müssen drei Siege sein!”

Wie viele Punkte braucht der 1. FC Köln noch zum Klassenerhalt? Diese Frage stellen sich viele Fans nach den beiden Siegen der Geißböcke gegen Leipzig und Augsburg. Die Tabelle ist verzerrt und lässt sich aktuell aufgrund der verschobenen Spiele von Hertha BSC kaum lesen. Doch Friedhelm Funkel hat nun eine klare Zielvorgabe für die letzten drei Partie der Saison formuliert.

Köln – Die Spieler des 1. FC Köln werden erst wieder am Dienstag auf den Platz kommen. Nach drei Spielen in sieben Tagen bekamen die Profis von Trainer Friedhelm Funkel drei Tage frei. Am Samstag mussten sie einen individuellen Trainingsplan daheim absolvieren. Sonntag und Montag können sie die Beine hochlegen. Ab Dienstag geht es dann in den Endspurt.

Funkel will drei Siege

Funkel wird dann die Möglichkeit bekommen, noch einmal in taktische Feinheiten zu gehen, um Einbrüche wie gegen Augsburg in Hälfte zwei zu besprechen. Nach vier Trainingseinheiten in seiner ersten Trainingswoche hatte der 67-jährige aufgrund der Englischen Woche keine wirkliche Möglichkeit mehr bekommen, mit seinen Spielern intensiv zu arbeiten. Weil das nächste Spiel aber erst sonntags am 9. Mai stattfindet, ist bis dahin Zeit genug, an fußballerischen Details zu arbeiten.

Freiburg, Hertha, Schalke – so lautet der Endspiel-Katalog für Funkel und den FC. Am Sonntagabend werden die Geißböcke wissen, wie sie tabellarisch nach 31 Spieltagen positioniert sind. Der FC-Trainer meldete sich bereits am Vormittag in der sky90 “Fußballdebatte” zu Wort und bestätigte, dass die tabellarische Situation aufgrund der Nachholspiele von Hertha BSC schwierig zu bewerten sei. “Deshalb müssen wir in erster Linie auf uns gucken”, sagte Funkel. “Wir haben noch drei Spiele. Das Optimale wäre, die drei Spiele zu gewinnen. Das muss unser Ziel sein.”

Mit Leidenschaft das Quäntchen Glück zurückgeholt

Neun Punkte als Ziel – damit, so Kölns Rechnung, wäre wohl sogar der direkte Klassenerhalt möglich. In jedem Fall, so Funkel, sei es das Ziel, sich möglichst am 34. Spieltag noch zu retten. Insbesondere das direkte Duell gegen Hertha BSC sowie das Heimspiel gegen die bereits abgestiegenen Schalker am letzten Spieltag geben dem FC Hoffnung, nachdem man sich laut Funkel “mit Leidenschaft das Quäntchen Glück zurückgeholt” habe. “Das, was die Mannschaft gezeigt hat, werden wir in den letzten drei Spielen zeigen müssen.” Dann sei er hoffnungsvoll, die Klasse mit dem FC halten zu können.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen