,

Gisdol schmeißt Dennis raus! Bornauw zurück im Kader


Markus Gisdol hat seinen harten Worten am Samstag Taten folgen lassen und Emmanuel Dennis für das Abstiegsendspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 aus dem Kader geworfen. Der Nigerianer musste ebenso wie Benno Schmitz nach dem Abschlusstraining nach Hause fahren, während das 20-Mann-Aufgebot ins Teamhotel fuhr. Erstmals seit seiner Rücken-OP wieder mit dabei ist dagegen Sebastiaan Bornauw.

Köln – Die drei Rückkehrer sind wieder mit an Bord: Nach Sebastian Andersson und Florian Kainz hat es nun auch Sebastiaan Bornauw zurück in den Kader des 1. FC Köln geschafft. Markus Gisdol nominierte das Trio wie erwartet für das Abstiegsduell gegen Mainz 05. Andersson und Kainz waren bereits am vergangenen Wochenende in Wolfsburg eingewechselt worden. Bornauw rückte nun wieder ins Aufgebot, nachdem er zuletzt am 18. Spieltag gegen Hoffenheim für den FC gespielt hatte.

Dagegen strich Gisdol den umstrittenen Wintertransfer Emmanuel Dennis aus dem Kader. Den Leihspieler hatte der FC-Trainer auf der Pressekonferenz am Freitag noch einmal für mangelnden Einsatz und Integration kritisiert. Nun folgte die Konsequenz: Dennis darf beim wichtigen Duell gegen Mainz nicht einmal von der Bank aus zusehen und auf einen Einsatz hoffen. Dass Benno Schmitz für Bornauw würde weichen müssen, hatte man erwartet. Doch dass Tolu Arokodare am Samstag um kurz vor 18 Uhr als allererster FC-Spieler in den Bus klettern würde, kam letztlich doch überraschend. Dagegen blieben Sava Cestic, Marco Höger und Dimitris Limnios wie schon in der Vorwoche außen vor. Verletzt ist aktuell einzig Jan Thielmann, die weiteren Youngster wirkten am Samstag beim 5:2-Heimsieg der U21 gegen Homberg mit.

Der FC-Kader im Überblick

Tor: Timo Horn, Ron-Robert Zieler

Abwehr: Kingsley Ehizibue – Sebastiaan Bornauw, Rafael Czichos, Jorge Meré – Jannes Horn, Noah Katterbach

Zentrales Mittelfeld: Ondrej Duda, Jonas Hector, Max Meyer, Salih Özcan, Elvis Rexhbecaj, Ellyes Skhiri

Flügelspieler: Dominick Drexler, Ismail Jakobs, Florian Kainz, Marius Wolf

Angriff: Sebastian Andersson, Tolu Arokodare

Nicht berücksichtigt: Sava Cestic, Emmanuel Dennis, Marco Höger, Dimitris Limnios, Benno Schmitz

Bei der U21 im Einsatz: Julian Krahl, Tim Lemperle, Marvin Obuz, Robert Voloder

Angeschlagen: Jan Thielmann


Anzeige: Jetzt mit Betano auf einen FC-Sieg wetten!

Ihr wollt auf einen FC-Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05 setzen? Dann meldet Euch beim GEISSBLOG-Wettpartner Betano.com an, sichert Euch die 20-Euro-Freiwette und tippt auf Sieg – bei einer Siegquote für den Effzeh von 3,05. Einfach auf das Banner klicken!


87 Kommentare
  1. Norbert Furmanek says:

    2 echte Aussenstürmer lässt er zu Hause ?Probiers mal mit Gemütlichkeit , wie Gis ?Die werden sich auch die nächsten 6 Spiele nicht mehr den A… aufreissen. Schon gar nicht für so einen ! Hauptsache Drexler :–(((( Was nützt denn der beste Kilometerfresser wenn er vor dem Tor versagt ? Es gibt und gab immer Trainingsweltmeister die dann im Spiel nichts gerissen haben. Solche Leute will Gis ? Scheiße. Ich brauche eine gute Mischung ! So ein Dösbaddel

    Kommentar melden
  2. Gerd1948 says:

    Marc, vllt hab ich die PK nicht exakt verfolgt, aber die Gründe gegen Dennis hat er dort nicht genannt oder? Ganz ohne Unterton. Natürlich vermute ich das auch , das mangelnde Bereitschaft für das wesentliche den Ausschlag gibt, ihn außen vor zu lassen und nun zum mindestens 2.Mal auch „anzuzählen“. Dennis ist ohne jeden Zweifel nicht der Spieler, den wir zu diesem Zeitpunkt gebräucht hätten ohne auch nur annähernd seinen Charakter einschätzen zu wollen.

    Kommentar melden
  3. Max Moor says:

    Dennis 13 Spiele in der Champions League und insgesamt mit 25 Europa Einsätzen ist zu schlecht fürn FC . . Ich hätte Startelf mit Tolu und Dennis begonnen und den Zieler ins Tor gestellt ! Davor dann Hector Außen und nicht neben Shkiri das ist Dämlich !!! Ehizibue Rechts , Czichoz hinten und Rex rein aber es Spielen andere

    Kommentar melden
    • Ankerdensin says:

      Man sollte bitte eine ganzheitliche Sicht auf die Sache haben . Dennis hat bei Brügge nicht mehr gespielt, Brügge hatte ihn wg Disziplinlosigkeit suspendiert. Deswegen konnte er zum EffZeh ins Schaufenster. Punkt. Nicht weil er so toll war. Einen neuen Tosic hatte ich mir erhofft. Einen Spieler, der mit seiner Vita wieder aus dem Kader gestrichen wird, hat vielleicht wieder etwas nicht ganz richtig gemacht. Ach, ich vergaß, Abseitsregeln waren ihm egal oder nicht bekannt. Deswegen, nur Gisdolbashing, weil aktuell en vogue springt zu kurz. Und Dennis ist, glaube ich, kein guter Aufhänger.

      Kommentar melden
    • Katja Reins says:

      Dennis ist einer für den Bolzplatz, nicht für die Bundesliga. Seine Tore gegen Real sind ja eher Slapstick. Er hat keinen Abschluss. Ich würde ihn zwar mitnehmen, um Optionen zu haben, aber im Grunde braucht der FC keinen Dennis. Das permanente Abseits ist nicht tragbar im Profifußball. Das macht alle Angriffe kaputt.

      Kommentar melden
      • overath says:

        Katja wo hast du das denn gesehen was du da schreibst ? Es war ganz sicher da vorne niocht schlechter wie Andersson im letzten Spiel, auch nicht schlechter wie Akodare bei seinen Kurzeinsätzen, wo Gisdol die Erkenntnos her haben will das er aus dem Kader muss ist mir nicht erkennbar, aber da sist ja nicht nur bei den Stürmern so. Mal ist die Jugend ganz vorne, dann fast alle raus, verstehe ich nicht. Wenn er längerfristig plant müsste Wolf und Rex längst durch junge im Kader ersetzen, denn die spiele ja keine Rolle in der Perspektive. Meyer genauso, der ist sowieso nicht mehr da. Dann würde ich die Dennis Entscheidung verstehen, aber so ? Ich habe die große Befürchtung das wir nach der Saison Shkiri und Bournow, vielleicht auch noch Hector verlieren, dann brauchen wir eh keine Bundesliga mehr ! Ich weiß echt nicht mehr ob ein Abstieg noch der Worst Case ist, je nach dem was für Zahlen im Geschäftsbericht stehen.

        Kommentar melden
  4. Hanni1948 says:

    Das schlimme ist, dass wir eigentlich unbedingt die 3 Punkte brauchen, um noch realistische Chancen auf den Ligaverbleib zu haben. Aber ich wünsche mir leider noch mehr , dass der Spuk morgen Abend mit MG vorbei ist, wir mit einem Interimstrainer die Klasse halten und zur neuen Saison Steffen Baumgart übernimmt!
    Glaube der würde mit seinen Emotionen, sofern wir hoffentlich nächste Saison wieder die Hütte voll haben, wie die Faust aufs Auge zu uns passen & hat obendrein auch eine Spielidee!

    Kommentar melden
  5. BM says:

    Es ist schon komisch mit Dennis. Da hieß es nach seiner Ankunft: Super, so einen Spieler hat der FC nicht im Kader (Stadtanzeiger), schnell, wendig, technisch stark, gegen Regensburg war er ja ganz gut, nach seinem Ballverlust mit Gegentorfolge in der Liga ist er aber außen vor, so wie auch Mere darf er sich nicht den kleinsten Fehler leisten. Das öffentliche Bashing von Gisdol ihm gegenüber ist überflüssig und für den Trainer absolut peinlich, so etwas macht ein Coach nicht. Drexler darf sich massenhaft schlechte Spiele und üble Beleidigungen leisten, dieser Zweitligakicker ist immer im Kader. Und nein Gerd, auch Dennis hat mit nach hinten gearbeitet und nicht vorn dumm im Abseits rumgestanden (wenn Gisdol ihn mal einige Minuten gegeben hat), die Alibi-Läufe von Drexler, sein permanentes Umfallen und Reklamieren (voll dämlich gegen Dortmund, statt einzugreifen streckt er lieber seine Arme in den Himmel vor dem Last-Minute-Treffer des BVB), das bleibt alles folgenlos, er darf immer wieder dilettieren.
    Eigentlich sind Helds Winter-Transfers kaum zu bewerten, Gisdol lässt ja bis auf Wolf kaum jemand ran, Wolf wiederum kann Fehler in reichem Maße produzieren, ist nicht schlimm für unseren Trainer. Und wenn Gisdol nicht überprüfbare Trainingsleistungen höher einschätzt als Dauerversagen im Spiel, dann hat er auf keiner Trainingsbank etwas zu suchen. Wie es auch immer ausgehen wird für den FC und diesen Trainer, seit der Bevorzugung von Leistner gegenüber Mere muss ich einfach einsehen, dass die FC-Bank Fußball anders versteht als ich. Aber ich schaue nur zu, bin kein Trainer, auf der FC-Bank sitzen ja die Durchblicker, lauter Fußball-Lehrer (!?).

    Kommentar melden
  6. Gerd1948 says:

    BM Ja, den Typ Spieler konnten wir auch brauch, aber immer unter der Prämisse das Andersson fit wird. Deswegen, zu dem Zeitpunkt war er vllt ne Hoffnung, aber keine sofortige Verstärkung. Wie gesagt, für mich gibt Drexler alles, reicht aber insgesamt nicht für Liga 1. Das mit dem Theater , da muss der Trainer Tacheles reden

    Kommentar melden
  7. FC-Serge says:

    Wenigstens hat er Tolu mal eine Chance gegeben!

    Im Geissblogg und Express stand schon mehrmals, dass der Spieler seit Wochen im Training liefert!

    Ich dachte dies wäre Gisdols Prämisse? Warum dann erst jetzt?

    Limnios ist Nationalspieler und Aussenbahnspieker und schafft es nicht mal in den Kader? Noch einer der kaum eine Chance erhält!

    Seine Lieblinge, Czichos und Drex, spielen immer?!

    Kommentar melden
  8. frank grez says:

    Ich bin dankbar für diese Blog-News, dass ich Doktor Nelson als Kräuterspezialisten empfohlen habe. Ich habe eine Reihe seiner früheren Patientenberichte gelesen und bin seit über 9 Jahren mit Hepatitis B abgereist. Ich leide auch an ARTHRITIS und HOCHBLUTDRUCK, die ich für eine vollständige Behandlung gesucht und viel für Medikamente ausgegeben habe. Ich kontaktierte den Arzt über seine E-Mail, auf die er antwortete, und nach einer Reihe von Diskussionen gab ich eine Bestellung für das Kräuterprodukt auf, das ich über den DHL-Service unter meiner Adresse erhalten hatte. Mit seiner Anweisung benutzte ich das Kräutermedizin 21 Tage lang und wurde von meinem geheilt Gesundheitsprobleme. Ich empfehle ihn jedem, der gesundheitliche Probleme bei der Beratung und Behandlung hat. Seine Kontakt-E-Mail; drnelsonsalim10@gmail.com
    oder WhatsApp +212703835488
    Er hat Kräuterheilmittel für; Herpesvirus, Erektionsprobleme, Prostatakrebs, Unfruchtbarkeit, niedrige Spermienzahl, Lyme-Borreliose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

    Kommentar melden
  9. MountainKing says:

    Lustig, die selben Dudes, die bei jeder Gelegenheit der sportlichen Leitung die „Wohlfühloase“ zum Vorwurf, kritisieren jetzt die sportliche Leitung dafür, daß sie einem Spieler ein Verhalten wie in einer Wohlfühloase nicht durchgehen lassen.
    Sehr konsequent, Dudes.

    Kommentar melden
  10. overath says:

    Ist mir lange schon nicht mehr zu vermitteln, cih habe ein offensives Problem, aber bei jedem Spiel hab ich max 2 Offensivspieler im Kader, kein ‚Knipser‘ Dennis, kein Limnios (4 Mio werden wiedermal platt gemacht , keine Chancen zu spielen). Aber dafür 6 zentralspieler für max 3 Positionen, das wirk wie immer sehr unausgewogen, mal sehen welche Aufstellung rauskommt.

    Kommentar melden
  11. Düxxer Stropp says:

    Zum Thema Charakter: vor der Saison hat man sich aufgrund von Zweifeln der Charakterfestigkeit gegen eine Verpflichtung von Max Kruse entschieden, was offensichtlich ein Fehler war, wenn man sich anschaut, wie er bei den Eisernen abliefert. Bei Dennis hat sich die sportliche Führung (inkl. den „Fachleuten“ im gem. Ausschuss!) aber entschieden über alle Zweifel des Charakters von Dennis hinwegzusehen und damit nun eine saubere Bruchlandung hingelegt.

    Eine konsequente strategische Linie bei der Kaderplanung sieht imho ziemlich anders aus!

    Kommentar melden
  12. Jimmy The Kid says:

    Die Transferpolitik des 1.FC Kölns unter Heldt und Gisdol ist nicht erst im Sommer oder Winter, sondern bereits während der Rückrunde im Vorjahr gescheitert! Während man meiner Meinung nach den Mark Uth als Kölner Gott dargestellt hat, hat man es versäumt die eigenen Spieler mit laufenden Verträgen bei Laune zu halten und es denen zu zeigen wie wichtig sie für den Verein bzw. den Kader sind. Der Trainer aber auch der Manager haben keine Gelegenheit ausgelassen den Uth, Stückweit auch mehr als berechtigt über den grünen Klee zu loben aber dabei versäumt einen Terodde und Cordoba bei Laune zu halten. Offen gesprochen, hätte ich da auch wenig Lust für einen Verein zu spielen, bei dem meine eigenen unmittelbaren Vorgesetzten die Spieler eines anderen Vereins so pushen und loben und mich voll ignorieren und kaum wertschätzen. Das war für mich damals absolut nicht nachvollziehbar wie wenig man Medial um den Cordoba gekämpft hat und es keine Gelegenheit ausgelassen wurde Mark Uth “von Schalke 04“ zu loben und wie man sieht, hat man die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Uth ging und die anderen Stürmer wurden zumindest für mich so bisschen gegangen und in Teroddes Fall sogar noch mit beachtlicher Summe an Geld unterstützt.
    Natürlich wird es nicht der einzige Grund des Wegganges gewesen sein aber für mich durchaus ein sehr wichtiger. Was danach passiert ist… geschenkt… Für fast 7 Mio. einen Dauerverletzten ala Ishiaku und den Duda, dessen Fähigkeiten sich für mich auf einmal um eigene Achse drehen und haarsträubende Fehlpässe spielen reduzieren von einem Absteiger in der Englischen Liga für das Geld, das in den Medien kokettiert wird zu holen, ist schon eine sehr starke Leistung.

    Kommentar melden

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar