,

Anderssons Knie: „Immer besser, aber noch nicht perfekt“


Sebastian Andersson ist einer der Hoffnungsträger des 1. FC Köln im Abstiegskampf. Der Schwede hat sich nach monatelangen Knieproblemen zurückgekämpft. Noch immer ist er nicht gänzlich fit. Doch der 29-jährige hat die Hoffnung, in den letzten drei Spielen entscheidend eingreifen zu können. Auch, um sich dann im Sommer wieder richtig fit zu machen für den FC in der Bundesliga.

Köln – Nur 14 von 31 Spielen hat Sebastian Andersson in dieser Saison dem 1. FC Köln zur Verfügung stehen können, und davon praktisch nur das erste Saisonspiel in körperlicher Bestform. Danach begannen die Verletzungssorgen, die noch immer nicht gänzlich abgeklungen sind. „Es geht immer besser, auch wenn es noch nicht perfekt ist“, sagte Andersson nun dem Express. „Ich muss nach wie vor dosiert trainieren, damit ich möglichst fit in die letzten drei Spiele gehen kann.“

Jetzt kommt noch das Treffen…

In diesen drei Spielen gegen Freiburg, Hertha und Schalke will Andersson auch wieder treffen. Sein letztes Tor liegt nun schon über ein halbes Jahr zurück, am 5. Spieltag traf er per Elfmeter beim VfB Stuttgart. Sein einziges Tor aus dem Spiel heraus datiert vom 1. Spieltag gegen Hoffenheim. Genau so wie damals, nach einer Flanke per Kopf, hätte Andersson eigentlich viel häufiger treffen sollen. Im Saisonendspurt soll es nun wieder klappen. Während der Verletzung habe er zunächst „das Spielen vermisst, dann das Gewinnen – und jetzt kommt noch das Treffen“. Gespielt hat er schon wieder, gewonnen auch – möglichst schon gegen Freiburg soll der Ball auch wieder ins Tor gehen.

Der Sommer ist für mich da, um wieder richtig fit zu werden

Andersson gestand, dass die Operation im Dezember „ein Teil des Problems gelöst, aber offensichtlich nicht alles“. Daher bleibe noch immer harte Arbeit auf dem Weg zu alter Stärke. „Der Sommer ist für mich da, um wieder richtig fit zu werden. Ich will den Kölnern endlich zeigen, wie gut ich wirklich bin und dass das Vertrauen in mich gerechtfertigt ist.“ Am liebsten in der Bundesliga, doch dafür muss er diese Stärke noch in dieser Saison auf den Rasen bringen.

49 Kommentare
      • kalla lux says:

        Wer bitte scannt alles ab?
        Meinst du die,welche bei Modeste nichts gefunden haben. Weshalb er dann nach München müsste?
        Oder meinst du die, wonach Kainz knappe 7 Monate ausgefallen ist?
        Oder etwas die die bei Sebi einen Minimaleingriff vorrausgesagt haben, mit Max 3 Wochen ausfall Zeit?
        Wen du die meinst, ja
        Die machen das!

        Kommentar melden
          • kalla lux says:

            Er sagt genau das, was im von der PR Tante vorgekaut wird.
            Sonst würde er ja eventuell den Verein schädigen.
            wie sowas abläuft wurde gestern super von Marc erklärt.
            Und niemand aus der PR würde Hotte ans Bein pinckeln!

          • kalla lux says:

            Eine Mutmaßung ist, das die Untersuchung nichts ergeben hat!
            Den selbst wen sie etwas ergeben hat, entscheidet nicht ein Arzt ob er demnächst Spieler beim FC wird.
            Nein das entscheidet die sportliche Leitung.
            Und ob nun Hotte ein Arzt ist, der genau diese Endgültige Entscheidung hat, hmmmm….
            Also darf auch jeder hier „ARZT“ spielen, wen Hotte das darf.
            Aber mit Leuten zu diskutieren die selbst nur mit dem Mund auf dem Fußballplatz gestanden haben, ist eh sinnfrei!
            Sonntag morgen Frühschoppen halt!

  1. Gerd1948 says:

    Mir gehts sogar mehr um einen Sportdirektor, dem man zutraut 6 Millionen Euro für einen Spieler auszugeben, von dem man angeblich weiß, das er eine Verletzung hat. Also massivst fahrlässig vereinsschädigend mit dem Budget hantiert. Da muss ich mich dann andersherum fragen warum man nicht den Rauswurf Heldts fordert? Sorry Lukas, aber das wäre lediglich konsequent.

    Kommentar melden
    • gregor69 says:

      Ich muss jetzt mal Gerd zur Seite stehen!Andersson hat 18/19 alle 34 Ligaspiele fuer Union Berlin gemacht und danach deren 33 in der Saison 19/20!!Mit einem angeschlagenen,fragilen Knie?Diese Maer um sein Knie muss jetzt mal endlich aufhoeren,das ist voellig haltlos und aus der Luft gegriffen!Absoluter Bullshit!

      Kommentar melden
          • gregor69 says:

            Fast jeder Spieler ist ueber die Saison gesehen mal verletzt oder es zwickt und werfen sich Schmerzmittel ein,das ist Gang und Gebe.Hier reden wir ueber was strukturelles,was ihm vorgeworfen wird,und die angeblichen Dilletanten von Fachaerzten nicht festgestellt haben.Das ist ein himmelweiter Unterschied!

          • kalla lux says:

            Dann bekommst du Mal nen gratis Tipp. Es gibt wirklich Fakten, das er im April/ Mai verletzt
            War und laut seinen eigenen Aussagen nur mit Schmerzmittel spielen könnte. Aber ich sich den Bericht nicht schon wieder raus. Ist mir zu öde langsam. Also nix Bullshit, eher Unwissenheit dann deinerseits. Sorry

          • gregor69 says:

            Wenn einer mit Schmerzmittel spielt,was Gang und Gebe ist im Profifussball,heisst das bei weitem noch lange nicht,man hat strukturelle Schaeden an Knien,Gelenken,Baendern und soweiter.Es koennen auch lapidare Verletzungen sein,die hundertfach vorkommen und nichts bedeuten muessen.

          • kalla lux says:

            Und wieder vermutest du nur. Das es nicht das Linie war. Such Mal selber in der BZ oder so war das. Oder bleib regional und behaupte es wäre alles Bullshit.
            Und wen ein Spieler nur mit Schmerzmittel spielen kann und das angeblich ja Gang und gebe ist, dann verpflichtet man ja mutwillig Schmerzpatienten

        • Gerd1948 says:

          „Ganz genau kann ich das nicht mehr sagen. Es ging eine Weile nach meinem Wechsel los und wurde immer schlimmer.“ Hätte das Interview Haubrichs statt Kemper geführt würdest du jetzt deinem Spezie glauben denke ich

          moderated
          • kalla lux says:

            Interview, da wird genau was gesagt.
            Genau, das was der Verein absegnet. Wurde gestern toll von Marc erklärt.
            Und Gregor redet von Fakten, ich verweise nur auf Artikel!

          • kalla lux says:

            Ich schrieb ies war vielleicht die BZ!
            Ich suche es aber jetzt nicht schon wieder raus.
            Bleibt ihr mal dabei das er ein kerngesunder Spieler war, als er nach Köln kam und eventuell Özcan in zum 6 Monatsausfall gemacht hat. Wen es euch glücklicher macht, dann ist das vollkommen okay! Und bestimmt auch kein Bullshit!
            Und Kurti, das weißt du weil….?
            Du ein Berliner bist, der jeden Tag diese Zeitung liest?
            Es dir jemand gesagt hat?
            Weil die Bild 0 Ahnung hat?
            Erleuchte mich oh heller Stern!

          • Boom77 says:

            Ja, lass das lieber mit dem raussuchen, kalla. In den Artikeln steht nämlich oft nicht das, was du meinst, dass es darin steht. Ich erinnere mich gut an den Artikel, von dem du behauptest hast, darin würde stehen, dass Stoffelshaus nicht mit Gisdol zusammenarbeiten wollte.

  2. Lukas Marx says:

    Danke Gerd, ich weiß nicht vielleicht hatten sie damals keine andere Wahl und standen mit dem Rücken zur Wand und Heldt konnte seine Vorgesetzten davon überzeugen Andersson trotz leichter Blessur zu verpflichten. Hoffe sehr das er bald fit ist und sein echtes Können unter Beweis stellen kann , Augsburg hat mir sehr gut gefallen, Gruß

    Kommentar melden
  3. Max Moor says:

    Andersson war bei Union schon verletzt und hatte Knie Probleme ! Das war ein Panik Kauf mehr nicht . 24 April bis Ende Mai ! Da war er noch bei Union , Ihr solltet euch besser Informieren und nicht zuviel Unsinn hier schreiben ob mit Andersson oder Stöger dann ein Baumgart oder Heldt .. Erstmal richtig Informieren

    moderated
  4. Marc L. Merten says:

    Hallo zusammen,

    da es hier ja um die Frage von Fakten geht, möchte ich aushelfen. Ich möchte anfügen, dass auch mir nach Anderssons Knieverletzung beim FC zunächst durchgegangen war, dass er bereits bei Union Berlin über Knieprobleme klagte. Ich möchte betonen, dass ich keine Zusammenhänge herstellen kann, da ich weder Arzt bin noch die Krankenakte gesehen habe. Die folgenden Fakten sind also wertfrei zu sehen und nur einen Darstellung dessen, was berichtet wurde bzw. bestätigt wurde.

    24. April 2020
    Die B.Z. berichtet, dass Andersson das Corona-Gruppentraining nicht mitmachen kann, weil er über „Schmerzen am rechten Knie“ geklagt habe.

    18. August 2020
    Der kicker berichtet, Andersson pausiere im Trainingslager, weil das Kniegelenk „ein bisschen gereizt“ sei, wie Manager Oliver Ruhnert zitiert wird. „Sebastian hatte das Gefühl, weggeknickt zu sein.“ Ob es sich wieder um das rechte Knie handelt, wird nicht berichtet. Darüber hinaus berichtet der kicker, im April habe Union von einer „Entzündung“ im Knie gesprochen.

    15. September 2020
    Sebastian Andersson wechselt zum 1. FC Köln und besteht den Medizincheck. Ein anderer Stürmer, Streli Mamba, wechselt nicht zum FC, weil er durch den Medizincheck fällt.

    19. September 2020
    Andersson feiert sein Debüt für den FC gegen Hoffenheim, trifft einmal und bereitet ein Tor vor, spielt 90 Minuten.

    23. September 2020
    Salih Özcan foult Sebastian Andersson im Training mit einem Tackling von der Seite. Andersson verletzt sich dabei am rechten Knie.

    Die weitere Verletzungsgeschichte beim FC erspare ich uns, weil wir diese kennen.

    Darüber hinaus hier einige Spieldaten:

    Saison 19/20: 33 Einsätze in 34 Spielen, 1 Spiel wg. Gelbsperre verpasst, 2x eingewechselt
    Saison 18/19: 34 Einsätze in 34 Spielen, 6x eingewechselt
    Saison 17/18: 29 Einsätze in 30 Spielen (erste vier Spieltage wg. Transfer verpasst), 5x eingewechselt
    Saison 16/17: 30 Einsätze in 30 Spielen, 3x eingewechselt

    Laut Transfermarkt.de fiel Andersson in der Saison 12/13, also vor acht Jahren, mit Knieproblemen aus. Ich habe einen Bericht auf Schwedisch von damals gefunden, wonach er am Knie operiert wurde. Um welches Knie es sich dabei gehandelt haben soll, steht nicht geschrieben. Daher kann ich dazu nicht mehr sagen.

    So, das sind die Fakten, die ich beisteuern kann. Ich habe versucht sie nicht zu bewerten. Jetzt könnt Ihr weiter diskutieren oder diesen Post als Schlusspunkt der Diskussion ansehen. Wie ihr wollt. ;-)

    Kommentar melden
  5. Gerd1948 says:

    Ja, danke Marc. Bestätigt mich eher das es keine alte Verletzung ist. An den Knien kann so viel passieren besonders bei größeren schwereren Spielern und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das alles auf Teufel komm raus gemacht worden wäre, nur um jemanden im Sturm zu haben .1 war Modeste noch da ind 2. war das Transferfenster noch länger geöffnet.

    Kommentar melden

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar