, ,

Funkel über Relegation: „Wenn ich einen Wunsch frei hätte…“


Der 1. FC Köln rettet sich gegen den FC Schalke 04 (1:0) in die Relegation. Friedhelm Funkel zeigt sich hinterher erleichtert, lobt die beiden Matchwinner Sebastiaan Bornauw und Jonas Hector und äußert einen Wunsch für den Zweitliga-Gegner: zumindest, auf wen er nicht treffen will. Die Pressekonferenz mit Funkel und Schalkes Trainer Dimitrios Grammozis. 

8 Kommentare
  1. maradonna sagte:

    Noch mal: Wenn Heldt es schafft die Klasse zu halten , muss er bleiben!

    Angesichts dieses Vorstandes ist er die einzige Hoffnung für sportlichen Sachverstand.
    Ich würde mir eine klar Positionierung des Geissbloges pro Heldt wünschen, denn das sind die Stimmen auf die der Vorstand reagiert.

    Es ist amateurhaft Horst Heldt erst zu holen, obwohl man ihn nicht wollte. Dann schafft er das mögliche und nun will man ihn wieder loswerden, weil man plötzlich einen anderen Favoriten hat!
    Warum hat man den Favoriten denn nicht damals geholt?
    Wollte er vielleicht nicht? Nun wo die Perspektive wieder besser ist, hat er vielleicht wieder Interesse. Aber Heldt hat sich einen Kredit erspielt. Er hat den FC trotz geringer Möglichkeiten zweimal gerettet!
    Da müssen sich jetzt andere anstellen. Der Vorstand kann nicht einfach so Manager entlassen wie er will. Der Vorstand gehört weg. Denn die haben keine Ahnung. Wenn etwas funktioniert , tauscht man es nicht einfach so aus! Die können doch überhaupt beurteilen ob jemand geeigneter ist. Das wäre Selbstmord! Man muss Heldt die Chance geben . die Substanz zu erhöhen. Die ersten Anzeichen dass es besser wird, sind doch schon da. Einige Leihspieler werden dort bleiben, der FC wird sogar noch Ablösen für sie generieren, Uth wird auch wegen der Verbindung zu Heldt kommen. Ismael Jakobs , aus dem in der Heldt Zeit aus einerm Regionalligaspieler ein Bundesligaspieler wurde, wird Geld bringen. Ich traue Heldt zu mit weniger Geld einen besseren zu finden als Jakobs. Dem Vorstand traue ich gar nichts zu!

    Kommentar melden
    • Adrian Senger sagte:

      Also es tut mir wirklich leid aber sollte man über die Relegation absteigen geht das zu 70% auf Heldt. Zuerst mal würde ich gerne wissen wieso er Gisdol nach 10 Spielen ohne Sieg letzten Sommer den Vertrag um 3 Jahre verlängert??? Jeder der die letzten 10 Jahre die BL verfolgt hat wusste das Gisdol niergendwo langfristig erfolgreich war. Dann würde ich gerne wissen wieso man einem derart Erfolglosen Trainer so lange Tatenlos zuschaut ohne zu reagieren?? Funkel hat zugegebenermaßen mit Andersson jetzt 10 Punkte in 6 Spielen geholt. Dann würde ich gerne wissen was er sich bei Dennis dachte? Am Ende war es natürlich Pech das Andersson und Hector so lange verletzt waren. Aber Gisdol wäre selbst mit den fitten Andersson und Hector abgestiegen. Gisdol hätte spätestens Mitte März nach der Niederlage bei Union Berlin entlassen werden müssen! Dann hätte man auch die jetzt fehlenden 2 Punkte noch irgendwo geholt. Und dafür trägt Heldt die Verantwortung.

      Kommentar melden
    • Adrian Senger sagte:

      Es kommt mir wirklich hinterher so vor, als hätte Heldt seinem Buddy von früher, im letzten Sommer trotz lächerlichen 4 Punkten aus den letzten 10 Spielen, mal noch schnell den Vertrag verlängert, damit er noch ne hübsche Abfindung mitnehmen kann, wenn man ihn bald entlassen muss.
      Ich habe letzten Sommer gesagt Gisdol erlebt Weihnachten nicht als Köln Trainer. Und ohne Heldt hätte er das auch nicht. In Mainz hat man gesehen was ein Trainerwechsel bringen kann. Und unter Funkel haben sich alle Statistiken im Kölner Spiel verbessert. Das hat der Geissblog ja in seinem Podcast mal ne ganze Folge lang thematisiert. Selbst beim 0:3 in Leverkusen war man mindestens Ebenbürtig wenn nicht sogar die bessere Mannschaft. Und das viel zu lange festhalten an Gisdol geht einzig und allein auf die Kappe von Heldt. Ergo ist er maßgeblich für die am Ende fehlenden 2-3 Punkte mitverantwortlich.

      Kommentar melden
  2. Daim71 sagte:

    #maradonna

    Die Transfers sind eine Sache.
    Aber an Gisdol solange festhalten eine andere.
    Er hätte spätestens in der Hinrunde Gisdol entlassen müssen.
    Held wollte angeblich Fink als neuen Trainer holen, er wurde überstimmt so wurde es Baumgart. Ob da was dran ist, kann ich nicht sagen, habe es irgendwo gelesen.
    Wenn das stimmen sollte, dann haben Sie Held jetzt schon enteiert. Daher würde es passen das die Trennung kommt.

    Held hat das Pech, das kein Geld da war. Da haben Veh und Schmadtke andere Vorraussetzungen gehabt.

    Da bald eine Mitgliederversammlung ansteht, könnte Held auch deswegen entlassen werden, damit keine Unruhe bei der Versammlung herrscht.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar