, ,

Liveticker: Alles oder nichts – kann sich der FC noch retten?


Mehr Spannung geht kaum: Der 1. FC Köln steht vor einem seiner wichtigsten Spiele der jüngeren Vereinsgeschichte. Die Geißböcke müssen am letzten Spieltag der Saison gegen den bereits abgestiegenen FC Schalke 04 drei Punkte einfahren, um noch Chancen auf den Klassenerhalt zu haben. Gleichzeitig darf die Konkurrenz nicht gewinnen. Für die Kölner heißt es am Samstag also: Alles oder nichts. Der GEISSBLOG tickert das Spiel live aus dem RheinEnergieStadion. 


123 Kommentare
  1. kalla lux sagte:

    so weit so gut, ich hätte Meyer für Sali spielen lassen.
    Aber ich hatte ja auch keine Trainingseindrücke und kein Einzelgespräch.
    Dann mal Augen zu und durch.
    Flöck en Kääz opstelle und ab geht die Post!
    Alles Gute und allen ein gutes Spiel ohne großes Zittern!

    Kommentar melden
  2. Susanne Lex sagte:

    Also ich war ja ganz gespannt und zuversichtlich. Aber die ersten 20 Minuten sind spielerisch und überhaupt eine Katastrophe. Lange Bälle keine Kombinationen , was eine Zumutung … Wenn die anderen beiden nicht gewinnen und der FC die Vorlage verstreichen lässt..oh mein Gott. Kommt schon kommt schon , alles reinhauen

    Kommentar melden
  3. BM sagte:

    Ich verstehe überhaupt nicht, dass so extrem langsam hinten heraus gespielt wird, Czichos dreht sich drei mal, um dann fünf Meter quer zu Bornauw zu spielen, umgekehrt ähnlich. Hector und Öczan auch viel zu zögerlich, worauf warten die eigentlich…?
    So nebenbei: die Gelbe Karte für Bornauw war ein Witz, belastet ihn jetzt.

    Kommentar melden
  4. Thomas Stommel sagte:

    Boah das war knapp. Da hat die Mannschaft nochmal alles reingehauen. Jetzt noch nächste Woche zwei gute Spiele machen und wir haben richtig gute Aussichten für nächstes Jahr Bundesliga. Hoffentlich haben wir die härtere Mannschaft auch im ergeiz. Hoffentlich kann man die Spiele im TV sehen. Meine free TV.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar