,

Uth und Schwäbe: Wann gibt der FC die Transfers bekannt?


Bislang ist Dejan Ljubicic der einzige offiziell verkündete Neuzugang beim 1. FC Köln. Doch unlängst sollen zwei weitere Transfers praktisch unter Dach und Fach gebracht worden sein, einzig die Bestätigung des Vereins lässt noch auf sich warten. Woran hängt es noch? Derweil äußerte sich Jörg Schmadtke erneut zur Personalie Sebastiaan Bornauw. 

Köln – Marvin Schwäbe wechselt vom dänischen Meister Brøndby IF ans Geißbockheim. Der Transfer des Torhüters gilt bereits seit Wochen als beschlossen und die Verträge sollen unterschrieben sein. Schwäbe sollte bereits 2020 anstelle von Ron-Robert Zieler zum FC wechseln. Damals scheiterte der Wechsel jedoch an der hohen Ablöseforderung von Brøndby. Nun haben sich die Kölner die Dienste des 26-jährigen ablösefrei gesichert – einzig die Bestätigung fehlt weiterhin.

Gemeinsamer Ausschuss segnet Uth-Deal hab

Darüber hinaus sind sich die Kölner auch mit Mark Uth einig. Der gebürtige Kölner soll nach dem Abstieg von Schalke ebenfalls ablösefrei zum FC zurückkehren und einen Vertrag über zwei Jahre plus die Option auf eine weitere Saison bei einer bestimmten Anzahl von Einsätzen erhalten. Die erzielte Einigung zwischen dem Spieler, dessen Berater Volker Struth und Geschäftsführer Alexander Wehrle wurde vom Gemeinsamen Ausschuss unter der Woche abgesegnet. Zwischen dem FC und Uth ist also alles klar. Einzig sind noch letzte Details hinsichtlich einer möglichen Abfindungszahlung von Schalke 04 an den Spieler zu klären. Dafür steht Struth mit Schalkes Sportchef Rouven Schröder in Kontakt. Angesichts der Trainingsauftaktes des künftigen Zweitligisten dürfte aber eine zeitnahe Einigung aller Parteien angestrebt werden.

Dabei ist nicht auszuschließen, dass beide Neuzugänge in den kommenden Tagen offiziell kommuniziert werden. So könnte der Vorstand, der gerade nach monatelangem Schweigen kurz vor der Mitgliederversammlung eine dringend benötigte Öffentlichkeits-Offensive fährt, die Transfers erst unmittelbar vor der virtuellen Zusammenkunft mit den Mitgliedern oder gar auf der Mitgliederversammlung selbst kommunizieren, um damit die Mitglieder zu beschwichtigen.

Schmadtke sieht bei Bornauw keine Eile

Auf der Seite der potentiellen Abgänge gibt es derweil bislang noch keine Annäherungen. Dem Vernehmen nach soll sich der VfL Wolfsburg zwar mit Sebastiaan Bornauw grundsätzlich einig sein, noch haben die Wölfe allerdings kein für den FC akzeptables Angebot abgegeben. „Die Kölner wollen jetzt abklopfen, ob der Spieler einen nachhaltigen Wechsel-Gedanken hegt oder nicht“, sagte VfL-Sportchef Jörg Schmadtke dem Sportbuzzer. Sobald der FC eine Antwort von Bornauw erhalten hat, erwartet der ehemalige FC-Geschäftsführer eine Rückmeldung der Geißböcke. Möglich, dass Schmadtke dann ein erneutes Angebot zu besseren Konditionen für den Innenverteidiger abgeben wird.

Zuletzt standen rund zehn Millionen Euro für den Abwehrspieler im Raum. Eilig haben es die Wolfsburger aber nicht. Selbst, wenn Bornauw oder der FC absagen sollten, sieht sich der Sportchef nicht planlos. „Wir haben keinen zeitlichen Druck. Ich habe gelesen, wir hätten anderen Alternativen abgesagt. Das ist Blödsinn. Wir stehen selten auf einem Bein.“ Ob der FC im Falle eines Bornauw-Abgangs bereits einen Ersatz in der Hinterhand ist, ist aktuell nicht bekannt. Ein Transfer von Timo Hübers, der nun bei Greuther Fürth im Gespräch ist, soll sich inzwischen zerschlagen haben.

28 Kommentare
  1. Frank sagte:

    Ein Glück geht der Hübers-Kelch an uns vorbei, viel zu verletzungsanfällig und (noch) nicht das Format für Liga 1.

    Uth stabiler Transfer, der wird helfen, hat seine Klasse mehr als nachgewiesen, ist Wuschtransfer von SB und wird mega motiviert sein.

    Schwäbe hört sich auch absolut solide an.

    By the way: weiß jemand, von welcher Marke das T-Shirt von Mark Uth auf dem Titelbild hier ist? Sieht gut aus :)

    Kommentar melden
  2. kalla lux sagte:

    Ich bin dich sehr erstaunt, was man so alles unter sparen versteht. 2 Millionen Gehalt für einen Spieler der 3 Saisontore gemacht hat.
    Ganze 10 in 3 Jahre. Naja, wen er wirklich Baumgart s Wunschspieler ist, dann soll es wohl so sein

    moderated
    • Klio sagte:

      Äußerst durchsichtiger statistischer Taschenspielertrick. Von den 10 Toren hat Uth 5 Tore für den FC gemacht, in einer Rückrunde, zudem noch 6 Assists – 11 Torbeteiligungen in einer Halbrunde sind so schlecht nicht. Dass Uth und Schalke nicht gepasst hat, ist ja kein Geheimnis. Das war bei einigen Spielern in Schalke so. Man könnte fast das Gefühl bekommen, dass das auch an Schalke liegen kann …

      Uth hat überall funktioniert, (Almelo, Heerenveen, Hoffenheim, FC), halt nur bei Schalke nicht. Und Überraschung: Wir sind nicht Schalke, sondern der FC, und haben gute Erfahrungen gemacht mit Uth – Tore, Assists und dabei hat er das ganze Angriffsspiel belebt. Er kam (manche erinnern sich noch) in einer hoffnungslos scheinenden Situation und hat Anteil daran, dass der FC noch den Klassenerhalt geschafft hat (ein Abstieg hätte den FC zig Millionen gekostet).

      Keiner kann garantieren, dass es diesmal wieder so gut laufen wird, aber was Uth kann, konnte man in dem halben Jahr gut erkennen. Interessant wird, wie die Aufgabenteilung mit Duda aussehen wird.

      Kommentar melden
      • Truebe Tasse sagte:

        Vielleicht spielt der FC dann so wie die Dänen gestern: der zentrale Sechser Höjbjerg sichert für die beiden Offensiven Eriksen (hoffentlich bald wieder auf dem Weg zu alter Klasse) und Delaney. Könnte beim FC so aussehen: Hector – Duda, Uth – Kainz, Anderson, unbekannt

        Kommentar melden
      • kalla lux sagte:

        Da ist bei einem Spieler der nie Konstant gespielt hat einfach Zuviel Hoffnung für Zuviel Geld ( 4 Millionen).
        Wen er so gut wäre hätte er nicht den Weg über Holland gehen müssen.
        Uth ist der typische 1-2 Saison gut Spieler.
        Und wen du mit der Rückrunde anfängst, dann hätten wir auch den besten Trainer gehabt. Konstanz ist aber weder bei Uth noch beim Koch gegeben.
        Immer ganz gute Ansätze die dann verpuffen.
        Uth ist auch niemand der eine Mannschaft mitreißen kann, das konnte man super nach der Corona Pause bei uns sehen und auch auf Schalke.
        Das es auch niemand interessiert das er unter 5-6 Trainern nicht funktioniert hat, finde ich zudem sehr interessant!
        Außerdem je nach dem wie der Saisonstart läuft, werden nicht mehr 3-5 offensive auflaufen. Dann spielt gerade mal Duda als Stamm und der 2 Million Salär sitzt dann draußen. Zusammen mit MO und Limi.
        Das nennt man dann sparen am falschen Ende.(❁´◡`❁)
        Schönen Sonntag noch.
        gruss

        moderated
        • Kurti sagte:

          Sehe ich auch so @Kalla.

          Es werden scheinbar voreilig Transfer angegangen mit Spielern, die kosten, aber einem nicht weiterhelfen.

          So wie es aussieht, gibt es kein gutes Scouting beim FC, es werden einfach die Granaten geholt, die man so kennt und die nicht bei 3 auf dem Baum sind.

          moderated
        • Kurti sagte:

          Sehe ich auch so @Kalla.

          Es werden scheinbar voreilig Transfer angegangen mit Spielern, die kosten, aber einem nicht weiterhelfen.

          So wie es aussieht, gibt es kein gutes Scouting beim FC, es werden einfach die Granaten geholt, die man so kennt und die nicht bei 3 auf dem Baum sind.

          Gedächnistransfers Ala Horst Heldt

          Kommentar melden
  3. Norbert Neuheisel sagte:

    Hoffentlich hat das großspurige Gerede von Schmadtke, Völler u.a. bald ein Ende – zumindest wenn man diesen Artikel liest: „Jetzt schlagen die Werksklubs Alarm und flehen die 15 anderen Bundesligisten in der DFL an! Nach einem „Handelsblatt“-Bericht haben die drei Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg und TSG Hoffenheim das Bundeskartellamt wegen der 50+1-Regel Bedenken am 12. Juni kritisiert. Sie bangen um ihre Existenz.“ (Express vom 12.06.21)

    Kommentar melden
  4. Nikias Imhof sagte:

    Bei Uth bin ich auch skeptisch, er spielt nur dann gut, wenn es generell gut läuft. Er kann eine Mannschaft nicht mitreißen, wie es Hector z.B. dieses Jahr gemacht hat. Allerdings war er sehr wichtig für den vorletzten Klassenerhalt. Vom Elfmeterpunkt würde ich ihn aber lieber fernhalten ;-) Generell bin ich gespannt, was noch für unseren Angriff gemacht wird, weil noch so eine Saison ohne Sturm wäre wohl wieder max. Relegation. Ich hoffe Bornauw kann gehalten werden, wenn er fit ist wird er sich noch zu einem noch besseren Spieler entwickeln und einen guten Charakter hat der junge Mann auch. Wäre schön, wenn unser Klub sich mit mehreren solcher jungen Spieler wieder mitentwickeln könnte…die letzte Meisterschaft war in meinem Geburtsjahr…

    moderated
  5. maradonna sagte:

    Der Vorstand muss sich mit fremden federn schmücken , denn ohne Horst Heldt würde so ein Transfer wie der von Uth nicht zustande kommen. Genauso sieht es bei wolf aus, den will man auch behalten.
    Hauptsache dem Heldt was vorwerfen, es ist so wie bei kurtichen und Co.
    Schmadtke soll wo anderes auf Schnäpchenjagd gehen

    moderated
  6. Paul Paul sagte:

    Das Präsidium wird auf der MV eine gute Nachricht verkünden, um von seinem totalen VERSAGEN abzulenken. Schmadke will nicht mit Jacobs verhandeln, also sollte Köln nicht mit Wolfsburg verhandeln.

    DER FC GEHÖRT NACH HÜRTH, UND DAS PRÄSIDIUM GEHÖRT ENTLASSEN, ABER NICHT ENTLASTET!!!!
    KEIN WETTICH!!!

    moderated

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar