Dominique Heintz spielte drei Jahre für den FC. (Foto: Bopp)

Heintz im Blick: Holt der FC den Innenverteidiger zurück?

Als der 1. FC Köln im Sommer 2018 abstieg, gehörte er zu jenen, die dem Umbruch bei den Geißböcken Platz machen mussten: Dominique Heintz verließ den FC und wechselte zum SC Freiburg. Dafür holte der ehemalige Sportchef Armin Veh die beiden Innenverteidiger Rafael Czichos und Lasse Sobiech. Nun könnte es eine Rückkehr des Pfälzers zu den Geißböcken geben.

Aus Donaueschingen berichten Sonja Eich und Marc L. Merten

Der 1. FC Köln sucht noch einen Innenverteidiger, vornehmlich, wenn möglich, einen Linksfuß. Dass dabei ein Name automatisch bei vielen Fans fällt, ist natürlich: Dominique Heintz. Der inzwischen 27-jährige besitzt beim SC Freiburg noch einen Vertrag bis 2022, würde von den Breisgauern aufgrund der Konkurrenz auf seiner Position aber wohl keine Steine in den Weg gelegt bekommen, eine neue Herausforderung zu suchen.

Heintz und Czichos neben Meré und Hübers?

Nach Informationen des GEISSBLOG.KOELN ist sich der 1. FC Köln dessen durchaus bewusst und hat Heintz daher auch auf die Liste der möglichen Kandidaten für eine Verpflichtung in diesem Sommer genommen. Der FC könnte zwar keine Millionen-Ablöse zahlen und muss zunächst weiter abwarten, welche Spieler den Klub erst noch verlassen. Doch Heintz ist ein heißer Kandidat, um die Lücke zu schließen, die Sebastiaan Bornauw hinterlassen hat.

Mit Heintz und Rafael Czichos hätte der FC dann zwei Linksfüße im Kader, mit Jorge Meré und Timo Hübers zwei Rechtsfüße. Zudem könnte sich Sava Cestic im Hintergrund weiter entwickeln oder ausgeliehen werden. Auch Luca Kilian vom 1. FSV Mainz 05 steht auf Kölns Liste, wäre als Rechtsfuß aber keine Idealbesetzung, zudem in der Bundesliga noch unerfahren und nach einem Jahr nahezu ohne Einsätze beim FSV keine Soforthilfe. Anders Heintz, der am Freitag noch in einem Testspiel gegen Bayer Leverkusen (0:0) über 90 Minuten für Freiburg im Einsatz war.

Wäre einer der ersten, die zurückkehren würden

Schon im Juni hatte Heintz im GEISSPOD, dem FC-Podcast des GEISSBLOG.KOELN, seinen Wunsch offen geäußert, irgendwann zu den Geißböcken zurückkehren zu wollen. “Ich habe noch ein Jahr Vertrag und fühle mich wohl”, sagte der gebürtige Pfälzer. “Ich sage aber niemals nie und bin für alles offen. Warum nicht nach Köln zurückzukehren? Jeder weiß, wenn es die Chance geben würde, wäre ich einer der ersten, die zurückkehren würden und würde das gerne noch mal machen.”

Eine Entscheidung wird so schnell allerdings nicht fallen. Der Grund: Erst muss der 1. FC Köln Klarheit haben in der Personalie Ellyes Skhiri sowie auf weiteren Positionen (u.a. Koziello und Hauptmann). Nur dann wissen die Geißböcke, wie viel Geld noch für Neuzugänge zur Verfügung stehen wird. Das jedoch dürfte sich nicht in den nächsten Tagen, sondern eher Wochen entscheiden. Der FC und Heintz müssen sich also noch gedulden.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen