Das Mannschaftsfoto des 1. FC Köln der Saison 2021/22. (Foto: Roberto Pfeil)

Nur ein Spieler fehlt: So sieht das neue Mannschaftsfoto aus

Der 1. FC Köln ist zurück am Geißbockheim. Nach dem Trainingslager in Donaueschingen standen die Profis am Mittwoch erstmals wieder im Grüngürtel auf dem Rasen. Im Anschluss an die Trainingseinheit stand für die Spieler mit dem Media Day noch ein weiterer Pflichttermin auf dem Programm. Dieser hat aber noch keinen Aufschluss über mögliche Streichkandidaten geben können.

Köln – Ungewohnt früh standen die FC-Profis am Mittwochmorgen auf dem Trainingsplatz 7 am Geißbockheim. Nach zwei freien Tagen bat Trainer Steffen Baumgart bereits um 8.30 Uhr zur ersten Einheit nach dem zehntägigen Trainingslager in Donaueschingen. Grund dafür war der obligatorische Media Day, an dem vor jeder Saison unter anderem das offizielle Mannschaftsfoto, Spielerportraits und TV-Aufnahmen von der DFL und Partnern erstellt werden.

Besprochen, wer überzeugt hat und wer nicht

Rund anderthalb Stunden hatte die Trainingseinheit gedauert, ehe um 10.30 Uhr mit den Aufnahmen, die bis weit in den Mittag hinein dauerten, begonnen wurde. Dabei posierten auch jene Spieler für das Foto, die möglicherweise in der kommenden Saison überhaupt nicht mehr für den Verein auflaufen werden. So lächelte zum einen auch Wechselkandidat Ellyes Skhiri mit auf dem Mannschaftsfoto, zum anderen aber auch die Profis, die wohl in dieser Woche noch vom Trainerteam ihre mangelnde Perspektive beim FC aufgezeigt bekommen werden. Einzig Jannes Horn fehlte, der seine Reha nach Hüft-Operation aktuell noch in Braunschweig absolviert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von GEISSBLOG.KOELN (@geissblog.koeln)


Bereits gegen Ende des Trainingslagers hatte Steffen Baumgart angekündigt, in dieser Woche mit dem ein oder anderen Spieler über seine Zukunft sprechen zu wollen, bei dem kaum Chancen auf Einsatzzeiten bestehen. Bis zum Mittwochmorgen war dies allerdings noch nicht geschehen. Alle 29 Spieler, die auch mit im Trainingslager waren, standen zunächst auch am Geißbockheim wieder auf dem Feld. Das dürfte sich allerdings im Laufe der Woche noch ändern. “Das wird jetzt in den nächsten Tagen passieren”, sagte Baumgart. “Wir werden uns mit dem Trainerteam hinsetzen. Wir haben viele junge Spieler dazu geholt und es sind viele wieder da, die in der vergangenen Saison ausgeliehen waren. Dann besprechen wir, wer überzeugt hat und wer nicht.” Eine optimale Anzahl an Spielern im Kader gibt es für Baumgart allerdings nicht. Vielmehr geht es dem Trainer darum, wer sich regelmäßig Chancen auf einen Platz im Spieltagskader machen darf. Bei den Spielern, bei denen das nicht der Fall sein wird, wird das Trainerteam zeitnah in Absprache mit der sportlichen Leitung wie bei den bereits zuvor aussortierten Vincent Koziello und Niklas Hauptmann nach einer Lösung suchen. Doch zunächst hieß es am Mittwoch für alle: Bitte Lächeln!
[av_button_big label=’FÜR FLUTOPFER SPENDEN’ description_pos=’below’ link=’manually,https://gofund.me/0e46b970′ link_target=’_blank’ icon_select=’no’ icon=’ue800′ font=’entypo-fontello’ custom_font=’#ffffff’ color=’custom’ custom_bg=’#c64237′ color_hover=’custom’ custom_bg_hover=’#ff0400′ custom_class=” admin_preview_bg=” av_uid=’av-n0bvor’][/av_button_big]

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen