,

Dietz trifft fünfmal: U21 überrollt Uerdingen mit acht Toren!


Was für eine Trotzreaktion: Nach dem enttäuschenden Auftritt unter der Woche beim 0:1 in Oberhausen ist die U21 des 1. FC Köln am Samstagnachmittag wie ein Orkan durch das Franz-Kremer-Stadion gefegt. Gegen den KFC Uerdingen gab es einen 8:2-(4:1)-Kantersieg. Der Mann des Tages war Florian Dietz, der gleich fünfmal traf.

Köln – Die vom Trainer Mark Zimmermann im Vorfeld angekündigte Rotation zum Abschluss der englischen Woche hielt sich letztlich doch in Grenzen. Noah Katterbach und Sava Cestic waren erneut mit dabei. Für Yusuf Örnek, Jens Castrop und den im Profi-Kader stehenden Marvin Obuz rückten Ricardo Henning, Justin Petermann und Florian Dietz in die erste Elf. Der Letztgenannte entwickelte sich ganz eindeutig zum…

…Mann des Tages

Am Mittwochabend in Oberhausen gönnte Zimmermann seinem Stürmer noch eine Verschnaufpause nach dessen monatelanger Verletzungspause aufgrund eines Kreuzbandrisses. Der Torhunger ist Dietz in der Zeit offenbar ins Unermessliche gestiegen. Schon in der ersten Hälfte konnte sich der 23-Jährige dreimal in die Torschützenliste eintragen (11./19./33.). Nur der zwischenzeitliche Treffer von Lukas Nottbeck (24.) verhinderte den lupenreinen Hattrick. Nach dem Seitenwechsel ließ Dietz noch zwei weitere Treffer folgen (55./88.). Mit den sechs Treffern in drei Spielen hat Dietz damit jetzt bereits seine Bilanz aus der Vorsaison übertroffen, als ihm bis zu seiner Verletzung in zwölf Spielen vier Tore gelangen.

Aluminium des Tages

Es war eine kuriose Situation in der 57. Minute: Beim Zwischenstand von 5:2 trafen die Kölner innerhalb weniger Sekunden gleich zweimal den Pfosten. Zunächst scheiterte Thomas Kraus mit seinem Kopfball am Aluminium, nur Augenblicke später klatschte ein Schlenzer von Justin Petermann aus 16 Metern an den anderen Pfosten. Wenig später war immerhin Petermann noch erfolgreich mit seinem Treffer zum 6:2 (64.). Der eingewechselte Luca Schlax trug sich ebenfalls noch in die Torschützenliste ein (83.).

Fazit und Ausblick

Mit dem Kantersieg katapultierte sich die U21 – zumindest über Nacht – auf den zweiten Platz in der Tabelle und steht damit vor Mannschaften wie Oberhausen, Münster, Fortuna Köln und RW Essen. Nur die U23 von Fortuna Düsseldorf ist aktuell noch einen Zähler besser als die FC-Reserve. Mit dem Schützenfest machte die Mannschaft den schwachen Auftritt unter der Woche vergessen und kann mit diesem eindrucksvollen Erfolgserlebnis in die kurze Pause gehen. Das Wiedenbrück-Spiel am 4. September wurde bekanntlich aufgrund der vielen Kölner Länderspiel-Abstellungen verschoben. Das nächste Spiel bestreitet die U21 daher erst am 10. September zuhause gegen den Bonner SC.

5 Kommentare
    • Marc L. Merten sagte:

      Hey Gerd,
      natürlich könnten wir den Spielbericht erst am nächsten Tag bringen, aber wäre das dann noch aktuell? Die U21 hat am Samstag um 14 Uhr gespielt, das Spiel war um 15.50 Uhr zu Ende, eine Stunde später hattet Ihr den Spielbericht von unserem Reporter. Besser geht es eigentlich kaum. ;-) Wir bemühen uns, alle Teams zu bedienen, so ist ja beispielsweise noch nachts der Frauen-Spielbericht online gegangen, nachdem Daniel abends noch mit Trainer Glass gesprochen hat. Auch den wollten wir Euch nicht erst am Sonntagmittag liefern, wenn das Spiel am Samstag um 17.50 Uhr zu Ende war. Manchmal überschneiden sich die Spiele einfach, aber wir wollen trotzdem aktuell sein. Daher passiert es auch mal, dass das eine der andere Thema nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient.
      Aber daher wird es auch noch einen Nachdreh zur furiosen U21 geben. Versprochen.
      Viele Grüße
      Marc

      Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar