,

Transfermarkt schließt: Jakobs geht von Skhiri-Verbleib aus


Bis heute Nacht um ein Uhr müssen die Fans des 1. FC Köln noch um den Verbleib von Ellyes Skhiri zittern. Dann wird endgültig feststehen: Bleibt der Mittelfeldspieler beim FC oder wechselt der Tunesier doch noch? Seit Dienstagnachmittag deutet nichts mehr auf einen Abschied des Kölner Schlüsselspielers hin, denn auf dem Transfermarkt hat sich in den letzten Tagen in Sachen Skhiri nichts mehr getan. Die Geißböcke würden den 26-jährige nur allzu gerne nach der Länderspielpause wieder in Köln begrüßen.

Köln – In der Bundesliga schließt das Transferfenster am Dienstag, den 31. August 2021 um 18 Uhr. Bis dahin müssen alle Transfers der Deutschen Fußball Liga gemeldet werden. Doch nur die eingehenden Transfers, nicht die der Spieler, die die Klubs in Richtung Ausland verlassen. Für Verkäufe gelten die Richtlinien der jeweiligen Liga, in die ein Spieler wechseln soll.

Bei uns ist nichts hinterlegt

Die drei weiteren großen Ligen in Europa schließen ihre Transferfenster auch am Dienstag, allerdings teilweise später. In Spanien endet der Transfermarkt ebenfalls um 18 Uhr. In England schließt das Fenster dagegen erst um Mitternacht. In Frankreich gar gilt die Regel, dass die Transfers bis 0:59 Uhr in der Nacht auf Mittwoch eingereicht werden können.

Spätestens dann wissen also die Fans des 1. FC Köln, ob sie Ellyes Skhiri weiterhin im FC-Trikot bewundern können. Die Chancen stehen gut. Am Dienstag gegen 13.30 Uhr sagte Interims-Sportchef Jörg Jakobs bei Sky: „Bei uns ist nichts hinterlegt, weder aus dem In-, noch aus dem Ausland. Ich gehe davon aus, dass Skhiri bei uns bleiben wird, denn der Tag ist ja auch schon recht weit fortgeschritten.“

Sportlich wäre Skhiri-Verbleib der Jackpot

Umso besser für die Geißböcke, die offenbar einen Weg gefunden haben, anderweitig an das benötigte Eigenkapital zu kommen, sodass der Klub nicht auf die Millionen-Einnahmen aus einem Skhiri-Verkauf angewiesen sind. Und sportlich würde man sich ohnehin am Geißbockheim beglückwünschen, den Sechser gehalten zu haben. „Für uns wäre das natürlich sehr schön“, hatte Jakobs noch am Vortag dem GEISSBLOG.KOELN gesagt und erklärt, er wisse ohnehin nicht, welcher Verein noch wegen Skhiri auf den FC zukommen solle.

Schon in den ersten vier Pflichtspielen der Saison konnte Skhiri seinen Stellenwert als Schlüsselspieler der Geißböcke unter Beweis stellen. In Jena rettete der 26-jährige die Geißböcke im DFB-Pokal ins Elfmeterschießen. Gegen Hertha, Bayern und Bochum gehörte er zu den konstantesten Leistungsträgern, immens lauf- und passstark, in den Zweikämpfen noch robuster als in der Vorsaison und in Steffen Baumgarts System nicht nur der ideale Aufbauspieler, sondern Anläufer, Organisator und Raumdeuter. Sein Verbleib in Köln wird zwar erst um ein Uhr in der kommenden Nacht sicher sein. Doch die Chancen stehen sehr gut.

27 Kommentare
    • Michael Leimberger sagte:

      Ich muss sagen, das freut mich. Ich persönlich möchte ihn in Köln auch nicht mehr sehen. Öffentlich rumzubocken wie ein kleines Kind. Und das, obwohl der FC ihm eine Vertragsverlängerung mit Gehaltserhöhung angeboten hat. Im Nachhinein bin ich froh, dass wir den „echten“ Profi, mit skhiri, zu halten versuchen. Er ist professionell und weiß, wenn er Leistung bringt, wird letztendlich auch ein passendes Angebot kommen, welches ihm weiter bringen kann und nicht der glorreiche “ VW Wolfsburg“.

      Kommentar melden
        • Steffen Weber sagte:

          Ja, 3x nicht. Wow, er weint sich bestimmt jeden Abend ins Kissen. Er wird seine Spielzeit kriegen und die Saison nutzen, um sich zu etablieren. Daß er nicht kommt und einen Stammplatz hat, war abzusehen. Er ist auch ein IV, den bringt man nicht mal 20 Minuten vor Schluß, nur um ihm Spielpraxis zu geben, wie bei einem Offensiven. Und das alles tut er vermutlich auch nur für das Doppelte vom kölschen Gehalt. Jegliche Sorge und Schadenfreude ist kleingeistig und geht komplett ins Leere.

          Kommentar melden
          • IchBins sagte:

            Im Wolfsburg Forum sehen die Fans das anders als sie Herr Weber. Aber nun gut. Mit Belgischer Nati wird das auch im übrigen auch nichts, wenn man nie spielt. ;-)

          • Steffen Weber sagte:

            Wolfsburger FanForen sind in sich schon absurd. Aber du liest ja auch die diktatorisch beeinflußten türkischen Medien, daher wundert mich nichts.
            Nationalelf ist für ihn in die Ferne gerückt, als er seine Chancen hatte und jeweils sehr unglücklich aussah. Am Ende wird abgerechnet, Schadenfreude ist absolut unangebracht und einfach ein niederer Wesenszug. Wem es besser geht, weil es anderen schlechter geht, hat gehörige Defizite.

          • IchBins sagte:

            Habe nichts schadenfreudiges geschrieben Herr Weber. Nur festgestellt das der Seb nicht das bekommt was er wollte. In seinem Interview sprach er von Nationalmannschaft, CL und anderen Träumereien. Kein Grund mich anzugehen. ;-)

        • Jose Mourinho sagte:

          Es ist ganz normal als Neuzugang nicht zu spielen. Warum sollte man einen IV einwechseln, solange sich keiner verletzt? Letztlich ist mir das auch egal, aber so eine Art Schadenfreude für einen Spieler, dessen Tor kurz vor knapp uns vor dem Abstieg gerettet hat (nur nebenbei: setzt er den damals daneben, wechselt er mit seiner Ausstiegsklausel zu ganz anderen Konditionen) ist doch lächerlich. Und bevor ich Golfsburg Foren durchstöbere, gehe ich lieber ins Altenheim zum Rommé…

          Kommentar melden
  1. Robert Jakhel sagte:

    Flieht Sebastian Andersson in die Türkei? Das ist das was ich schon ein paar mal geschrieben habe und von einigen……belehrt worden bin. Wir brauchen Geld, um die Mannschaft zu finanzieren!!! Wir haben zwar die Lizenz ohne Auflage bekommen, aber es ist trotzdem kein Geld da und Skhiri hat kein Angebot bekommen in 15 Millionen…

    Kommentar melden
    • Anti Raute sagte:

      Nein, das ist nicht richtig. Wir müssen keinen Spieler mehr abgeben, um die Mannschaft zu finanzieren. Wie kommst du auf so einen Gedanken? Diese Saison ist durchfinanziert. Kein Geld da? Für was wird das Geld denn benötigt aus deiner Sicht?

      Wenn du damit sagen möchtest, dass für Transfers kein Geld da ist, dann gebe ich dir Recht. Wenn du aber glaubst, dass der FC die Gehälter nicht zahlen kann, dann liegst du damit falsch.

      Lizenz ohne Auflagen bedeutet deiner Meinung nach, was genau?

      Haltet mal den Ball flach, es gibt finanziell diese Saison keine Probleme und sportlich ist der Klassenerhalt sehr wahrscheinlich.

      Kommentar melden
  2. lamps8 sagte:

    Wenn irgendwie möglich bitte verlängern, meinetwegen mit einer Ausstiegsklausel im Bereich 20-25 Mio zwecks Marktwerterhaltung. Wenn er nächsten Sommer nur noch ein Jahr Vertrag hat, ist es schwieriger diese Summe zu bekommen. Als alleiniger Sechser zeigt er in diesem Jahr bislang auch Stärken im Spielaufbau, die man bislang noch nicht so zu Gesicht bekommen hat.

    Kommentar melden
  3. Anti Raute sagte:

    Skhiri bleibt, eine gute Nachricht für alle FC Fans. Damit wird der Klassenerhalt sicherer, ich bewerte es so: Wenn beim FC keine Seuche ausbricht oder es einen weiterern Lock down gibt, bleibt der FC zu 99% in der 1. Liga.

    Zu Andersson: Ich halte es immer noch für möglich, dass er noch in die Türkei wechselt. Das mit dem Medizintest ist: getürkt, um mal ein Wortspiel zu benutzen. Der Spieler ist spielfähig, die Türken wollen vielleicht nur den Preis drücken. Sollte Andersson uns verlassen, ist das eine Chance für unsere Youngster im offensiven Bereich, Lemperle und Obuz. Wie ich oben schon erwähnt habe, sehe ich den Klassenerhalt fast schon als fix, weil erstens das System Baumgart passt und zweitens weil die Konkurrenz aus Fürth, Bochum und Bielefeld uns kaum gefährden können. Bielefeld spielt jetzt 3x Remis, in der letzten Saison haben die solche Spiele meist 1:0 und viel Dusel gewonnen, die Punkte werden denen fehlen am Ende. Bochum sieht zwar gut aus, was die spielen, aber da ist noch die Euphorie des Aufstiegs mit dabei und bei Fürth fehlt an allem, was einen Klassenerhalt möglich machen würde, die holen keine 20 Punkte in dieser Saison.

    Leider hat man auch keinen LV mehr ausgeliehen, das ist das einzige, was ich etwas bedaure in dieser Transferphase, aber da Hector ja diese Position herausragend spielt UND Skhiri ja bleibt und auch Ljubicic stark gestartet ist, ist das noch hinnehmbar.

    Ich denke, es wird eine ruhige Saison für den FC werden können, am Ende mit einem Platz im gesicherten Mittelfeld. Ob dies am Ende Platz 10 oder 14 ist, ist nicht so wichtig, vielleicht für die TV Tabelle, aber sportlich wäre es der Schritt Eins in die richtige Richtung.

    Kommentar melden
    • overath sagte:

      Weil ich was ?
      Wenn Corona rum ist geh ich wieder, das hat damit nix zu tun.
      Aber….du ksnnst die Einnahmen nur steigern wenn due deine Möglichkeiten nutzt, der Andrang auf Tickets ist doch groß, also welche anderen Möglichkeiten haben wir denn derzeit. Neue Geschäftsmodelle, Stadionvermarktung liegt doch alle bracht und nix in Sicht. Fanshop ? Ich denke Ausgereizt und China will keiner, also kann es nur von den Fans kommen.

      Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar