Jan Thielmann hat sich gegen die Hertha an der Schulter verletzt. (Foto: Bucco)

Wer ist fit? „Am Mittwoch zählen wir unsere Schäfchen“

Der 1. FC Köln startet am Mittwoch in die Vorbereitung auf das Spiel gegen den FC Bayern München. Dabei hatte zu Wochenbeginn noch der ein oder andere FC-Profi mit Blessuren vom Wochenende zu kämpfen. Wie insbesondere die angeschlagenen Timo Hübers und Jan Thielmann das Spiel gegen die Hertha verkraftet haben, dürfte somit erst das nächste Training zeigen. 

Köln – Einige FC-Profis hatten beim 3:1-Erfolg über die Hertha am vergangenen Sonntag schmerzhafte Erfahrungen machen müssen. So musste Jonas Hector zwischenzeitlich nach einem heftigen Zusammenstoß am Nacken behandelt werden, Benno Schmitz schien gegen Ende des Spiels mit muskulären Problemen zu kämpfen zu haben, Anthony Modeste hatte einen Schlag auf die Wade abbekommen, Timo Hübers auf das Sprunggelenk und Jan Thielmann war bereits im ersten Durchgang unglücklich auf der Schulter gelandet.

Jan hat mit einer kaputten Schulter gespielt

Die gute Nachricht ist: Aller Voraussicht nach hat sich keiner der Spieler schlimmer verletzt. So konnten am Montag alle Spieler inklusive Modeste, der nach einer familiären Angelegenheit zunächst fraglich war, an der regenerativen Einheit teilnehmen. Einzig Thielmann und Hübers mussten am Nachmittag in die Mediaparkklinik zur genaueren Untersuchung. Doch schon am frühen Abend folgte die Entwarnung: Beide haben sich keine strukturellen Verletzungen zugezogen.

„Jan hat eine Halbzeit mit einer kaputten Schulter gespielt“, hatte Baumgart dabei noch am Montag gesagt. „Ich hoffe nicht, dass wir uns Sorgen machen müssen. Er ist falsch aufgekommen und musste sich mit Schmerzen durchbeißen.“ Schmerzen soll die Schulter des Youngsters nach wie vor, ein Einsatz am Sonntag bei den Bayern soll allerdings nicht auf der Kippe stehen. Wie das bei Timo Hübers aussieht, dürften derweil erst die kommenden Trainingstage zeigen. Bei dem Innenverteidiger will man die Situation von Tag zu Tag bewerten. So wusste Baumgart zu Wochenbeginn noch nicht, wie viele Spieler zur Vorbereitung auf die Bayern auf dem Platz stehen werden. „Wir zählen die Schäfchen am Mittwoch, wer dann noch dabei ist“, erklärte der Trainer. Dann werden auch 600 Zuschauer begutachten können, wie die FC-Profis den Bundesliga-Auftakt weggesteckt haben. Die Einheit um 15 Uhr findet im Franz-Kremer-Stadion statt. FC-Mitglieder und Dauerkarteninhaber hatten vorab die Gelegenheit, sich eines der 600 Tickets für die öffentliche Trainingseinheit zu sichern. Voraussetzung ist die Nachweispflicht eines der 2Gs.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen