,

Baumgart begeistert: „Ich habe ein richtig geiles Spiel gesehen“


Der 1. FC Köln hat RB Leipzig am Samstagabend einen packenden Fight geliefert und sich dafür mit einem Punkt gegen den Champions League Teilnehmer belohnt. Beide Trainer erklärten hinterher, „ein geiles Spiel“ gesehen zu haben und waren letztlich auch mit dem Ergebnis einverstanden. Die Stimmen zum Spiel. 

Aus Müngersdorf berichtet Sonja Eich

Mark Uth: „Es hat Spaß gemacht heute, auch die Fans mitzureißen. Es hat sich angefühlt wie 50.000. Es war ein sehr intensives Spiel, schön anzuschauen. So können wir weitermachen. Wir folgen dem Trainer, weil wir daran glauben. Und es funktioniert ja auch. Wir spielen immer auf das zweite Tor. Manchmal lässt die Kraft dann nach, aber dann bringen wir Jungs rein, die voll brennen. Bei uns ist der komplette Kader sehr wichtig. Das ist Steffens Erfolgsrezept, die ganze Mannschaft mitzunehmen.“

Das lebt der Trainer vor

Timo Horn: „Es war am Ende eine gerechte Punkteteilung. Toll, wie sich die Jungs gegenseitig unterstützt und dem Druck Stand gehalten haben. Wir haben bis zuletzt alles reingeworfen. Das Tor in der letzten Sekunde wäre das i-Tüpfelchen gewesen. Aber das wäre vielleicht auch nicht verdient gewesen. Der Start fühlt sich auf jeden Fall besser an als in den letzten Jahren. Es ist alles ein Stück leichter, wir können auch mal mehr Risiko gehen mit den Punkten im Rücken. Ich glaube, wenn wir diese Intensität weiter an den Tag legen, werden wir den ein oder anderen Gegner schlagen können. Das lebt der Trainer auch vor, das überträgt sich auf die Truppe und auch auf die Ränge.“

Jesse Marsch: „Sicher kein langweiliges 1:1 heute. Ich glaube, dass beide Mannschaften viel investiert und alles gegeben haben. Es war ein verrücktes Spiel mit vielen Video-Entscheidungen. Wir sind in einer Phase, in der wir für alles kämpfen müssen. Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Das Spiel hätte am Ende in jede Richtung kippen können.“

Die Leistung hat zu hundert Prozent gestimmt

Steffen Baumgart: „Ich habe ein richtig geiles Spiel gesehen. Klar, können wir über die letzte Situation diskutieren. Trifft Ondrej den ein bisschen besser, geht es 2:1 aus. Aber es war trotzdem ein guter Angriff. Wir wissen auch gegen welchen Gegner wir gespielt haben. Die Jungs haben mutig nach vorne gespielt, wir hatten auch nach dem 1:0 die Chancen, zu erhöhen. Das Unentschieden ist hart und gut erarbeitet von uns. Die Leistung der Jungs hat zu hundert Prozent gestimmt.“

17 Kommentare
  1. Norbert Furmanek sagte:

    Geiles Spiel. Da muß man dem Trainer beipflichten. Nur bei seinen Wechseln ist mir oft mulmig. Modeste und Uth rauszunehmen ?? Kann man drüber streiten. Zumindest nicht beide und zu einem verhältnismäßig frühen Zeitpunkt. Und was Brych geritten hat Czychos bei seinem 1. Foul und das von vorn gleich gelb zu zeigen —— nicht korrekt. Evtl. wäre der Ausgleich dann nicht gefallen. Aber , alles spekulativ.

    Kommentar melden
  2. wiwakoe sagte:

    Tolle Leistung der gesamten Mannschaft. Die Auswechslung von Uth und Modeste kam genau richtig,beide waren platt.
    Ich hatte das Gefühl, jeder ist an seine Leistungsgrenze gegangen, super. Und trotzdem wird unser Trainer das ein oder andere noch verbessern können und damit die Mannschaft noch besser machen als sie schon ist. Weiter so FC.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar