Training 1. FC Köln 1. Fussball Bundesliga Saison 2021 2022 Geißbockheim Köln Deutschland 21.09.2021 Niklas Hauptmann (1. FC Köln) Copyright Eduard Bopp Sportfotografie mail@fotobopp.de

Hauptmann zurück bei den Profis: „Die sportliche Einschätzung war nicht fair“

Der 1. FC Köln hat am Dienstagnachmittag erstmals seit dem spektakulären 1:1 gegen RB Leipzig wieder auf dem Platz trainiert und die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel am kommenden Samstag bei Eintracht Frankfurt aufgenommen. Mit dabei war auch erstmals wieder Niklas Hauptmann, der nun langsam an das Mannschaftstraining herangeführt und wieder ein fester Bestandteil des Profiteams werden soll. 

Köln – Einzig auf Tim Lemperle (Sprunggelenk) und Jannes Horn (Reha nach Hüft-OP) musste Steffen Baumgart am Dienstag verzichten. Ansonsten standen dem Trainer 24 Feldspieler und drei Torhüter auf dem Trainingsplatz 1 am Geißbockheim zur Verfügung, wo sich am Nachmittag auch zahlreiche Anhänger versammelt hatten.

Ein fester Bestandteil unserer Lizenzspielermannschaft

Erstmals wieder im Kreise der Mannschaft war dabei auch Niklas Hauptmann. Der zuletzt aufgrund einer Erkrankung lange ausgefallene Mittelfeldspieler absolvierte den gesamten Athletikteil gemeinsam mit seinen Teamkollegen. Als es für die Spieler schließlich in verschiedene Spielformen ging, trainierte Hauptmann gemeinsam mit Reha-Trainer Leif Frach individuell. Nach einigen ausgiebigen Sprints ging es für den 25-jährigen nach rund 45 Minuten wieder vom Trainingsplatz.

Der in der vergangenen Saison nach Kiel ausgeliehene Spieler soll nach längerer Krankheit nun behutsam wieder an die Mannschaft herangeführt und fester Bestandteil des Profiteams werden. Vor dem Trainingslager im Juli war Hauptmann noch aus dem Team von Trainer Steffen Baumgart aussortiert worden. Da der Spieler zu diesem Zeitpunkt allerdings schon nicht mehr im Vollbesitz seiner Kräfte war, will man dem gebürtigen Kölner nun eine neue Chance bei den Profis geben. „Die sportliche Einschätzung, die Steffen in der Vorbereitung zu Haupe machen konnte, war aufgrund seiner Erkrankung und der körperlichen Verfassung, in der er war, einfach nicht fair“, gab Thomas Kessler, Sportlicher Leiter der Lizenzspielerabteilung, am Dienstag zu bedenken. „Deswegen haben wir ihm das klare Commitment gegeben, dass er Teil unserer Mannschaft ist und er sich langsam wieder an die Mannschaft heranarbeiten soll. Sobald er wieder fit ist, ist er fester Bestandteil unserer Lizenzspielermannschaft.“

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen