,

Lemperle verletzt: Youngster muss gegen Leipzig passen


Der 1. FC Köln muss am Samstag gegen RB Leipzig auf Tim Lemperle verzichten. Der 19-jährige hat sich am Mittwoch im Training eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen und fällt gegen den Champions-League-Teilnehmer aus. Wie lange das Eigengewächs pausieren muss, ist noch nicht bekannt.

Köln – Wie die Geißböcke am Donnerstagvormittag bekannt gaben, ergab eine Untersuchung in der MediaPark-Klinik am Mittwochnachmittag eine Verletzung am Sprunggelenk, die einen Einsatz am Samstagabend gegen Leipzig unmöglich macht. Damit fehlt Trainer Steffen Baumgart ein wichtiger Joker in der Offensive, der am zweiten, dritten und vierten Spieltag jeweils eingewechselt wurde.

Lemperle und Kainz raus, Thielmann rein?

Lemperle konnte dabei auch sein erstes Bundesliga-Tor erzielen und gegen Bochum nicht den Sieg, sondern auch sein 2:0 bejubeln. Nun muss er aber zunächst aussetzen. Der Angreifer hatte sich am Mittwoch während des Trainings am Knöchel behandeln lassen müssen.

Damit fehlt dem FC neben dem gesperrten Florian Kainz (sah in Freiburg Gelb-Rot) eine zweite Offensivkraft. Dafür kehrt Jan Thielmann voraussichtlich in den Kader zurück. Nach zweiwöchiger Krankheit konnte der Youngster Anfang dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Ob er jedoch bereits ein Kandidat für die Startelf ist, ist aufgrund des Substanzverlustes während der Krankheit eher unwahrscheinlich.

Hübers vor Comeback

Baumgart hatte sich am Dienstag noch zurückhaltend optimistisch über den 19-jährigen geäußert. „Jan trainiert jetzt erst mal wieder mit. Dann schauen wir, wie weit seine Kraft reicht“, sagte der FC-Trainer.

Ebenfalls wieder mit an Bord sein dürfte Timo Hübers, der nach seinen Startelf-Einsätzen in Jena und gegen Hertha BSC drei Wochen mit Sprunggelenks- und Knieproblemen ausfiel. Zuletzt konnte der Innenverteidiger wieder trainieren, hat seinen Stammplatz jedoch zunächst an Jorge Meré verloren und in Luca Kilian unlängst einen weiteren Konkurrenten bekommen.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar