,

Czichos vor Rückkehr: „Wird einen Wechsel geben“


Viel Zeit bleibt dem 1. FC Köln nach dem Pokalerfolg in Stuttgart nicht, um sich auf das nächste Ligaspiel bei Borussia Dortmund vorzubereiten. Dabei können die Geißböcke voraussichtlich wieder auf Rafael Czichos und Florian Kainz zurückgreifen. Gleichzeitig kündigte Steffen Baumgart an, die erfolgreiche Abwehr aus Stuttgart gegen den BVB wieder umzustellen. 

Köln – Gegen den VfB Stuttgart hatte Rafael Czichos erstmals in dieser Saison nicht auf dem Feld gestanden. Grund dafür waren aber nicht die Leistungen des Innenverteidigers, sondern ein Infekt, der den Vizekapitän im Vorfeld des Pokalspiels außer Gefecht gesetzt hatte. So spielten am Mittwochabend erstmals Timo Hübers und Jorge Meré gemeinsam in der Abwehrzentrale. Erstmals blieben die Geißböcke dabei in einem Pflichtspiel unter Steffen Baumgart ohne Gegentor, was auch an dem starken Auftreten der beiden Innenverteidiger lag.

Diese Bedenken haben wir auch

Trotzdem wird das Duo am Samstag in Dortmund wohl nicht mehr gemeinsam auflaufen. „Es geht nicht nur um ein gutes Spiel, sondern auch darum, dass Timo sein erstes Spiel seit langer Zeit gemacht hat, und das durchweg in einer sehr hohen Intensität“, erklärte der FC-Coach am Freitagvormittag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Gleichzeitig deutete Baumgart an, dass Hübers gegen den BVB wieder aus der Startelf rotieren könnte. „Da geht es dann nicht darum, gleich das zweite Spiel zu machen, sondern auch mit Frische reinzugehen. Diese Bedenken haben wir auch.“

Ob Czichos hingegen nach seiner Magen-Darm-Erkrankung wieder in die erste Elf rutscht, werden erst die verbleibenden beiden Trainingseinheiten zeigen. „Bei Rafa müssen wir gucken, wie weit er die Krankheit überwunden hat. Es geht ja nicht nur darum, dass es ihm besser geht, sondern er muss auch leistungsfähig sein. Deswegen warten wir da ab“, erklärte Baumgart hinsichtlich des 31-jährigen. Wie genau sich die Aufstellung in der Abwehr darstellen wird, konnte und wollte der 49-jährige im Vorfeld aber noch nicht verraten. Lediglich die Tatsache, dass die Innenverteidigung nicht wie in Stuttgart Hübers/Meré heißen wird, ließ der Trainer durchblicken. „Wenn alles normal läuft, wird es einen Wechsel gehen. Die Entscheidung treffen wir aber in aller Ruhe.“

Skhiri fehlt noch weiter

Neben Czichos wird auch Florian Kainz am Samstag wieder zur Verfügung stehen. Beide werden am Freitag am Mannschaftstraining teilnehmen. Damit fehlen den Geißböcken am Samstag lediglich Ellyes Skhiri und Jannes Horn. Während Horn in der kommenden Woche endgültig in das Mannschaftstraining integriert werden soll, wartet man bei dem Tunesier „von Woche zu Woche“ ab. „Ellyes arbeitet gut und ist gut dabei. Wenn er wieder gesund ist, was hoffentlich bald sein wird, wird er relativ schnell wieder dabei sein.“

49 Kommentare
  1. ChongTesafilm sagte:

    Warum sollte man auch die funktionierende Abwehr beibehalten. Brauchen ja unbedingt nen linksfuß hinten drin, der den Dortmundern dann schön wieder die Bälle unbedrängt in die Füße spielt.

    Wer weiß aber, vielleicht meint er mit „Wechsel in der Verteidigung“ ja auch nen Torwartwechsel. Da würde ich sofort unterschreiben.

    Kommentar melden
  2. Hennes48 sagte:

    Und ich wünsche mir, dass hier einfach auch sachliche Gegenstimmen toleriert werden. Sachlich wohlgemerkt…natürlich keinen Unfug!
    Aber bei Czichos darf man schon feststellen, dass er in den letzten Spielen ne Menge Fehler dabei hatte…
    Sollte für jedermann hier zu ertragen sein diese Feststellung…

    Kommentar melden
    • Haarspalta sagte:

      Natürlich, Czichos hat sich in den letzten Spielen zu viele Böcke geleistet, das bestreitet ja niemand. Und eine Runde Bank tut ihm bestimmt gut. Sollte sich herausstellen, dass man einer der anderen IVs es auf seiner Position dauerhaft besser macht – nehme ich sofort.

      Aber was im Netz an geradezu blindwütigem Hass auf Czichos ausgekübelt wird, ist schon lächerlich. Ich fand ihn auch nie besonders toll und würde lieber viel öfter Mere sehen, aber seit Jahren ist Czichos nunmal bei jedem Trainer gesetzt, egal wie verschieden diese sind. Und die können ja zumindest nicht alle komplett unfähig oder gar absichtlich vereinsschädigend sein.

      Kommentar melden
      • Gerd1948 sagte:

        Genau so ist es Haarspalta. Es ist nicht lediglich ein Trainerteam ,was auf Czichos setzt, sondern alle, seit er aus Kiel gekommen ist. Mere sehe ich zwar mehr rechts, aber ist ja einerlei, wer denn für Czichos mit wohl nem stärkeren Rechten auf die LV gehen würde. Ist wirklich so, dass hier einige was ganz anderes suchen als Diskussion. Ich glaube auch nicht, dass sich hier alle über FC Siege freuen einfach.

        Kommentar melden
        • Adrian Senger sagte:

          Und was für ein tolles Argument das alle Trainerteams bisher auf Czichos gesetzt haben! Mal schauen. Was für ein Welt Trainer Anfang ist sehen wir gerade in Bremen. Danach hatten wir Beierlorzer. Ders bei uns und danach bei Mainz komplett verkackt hat und jetzt wieder bei RB irgendwo als Co da ist wo er hingehört. In die zweite Reihe.
          Und dann wollen wir noch Markus „Pep“ Gisdol nicht vergessen. Der glaub von 54 spielen mit dem FC ganze 15 gewonnen hat.
          Also alle 3 werden wohl in die Trainer Geschichte eingehen! Alle 3 absolute Spitzen Leute auf der Trainer Bank.
          Also wenn Anfang Beierlorzer und Gisdol Czichos als Stammspieler gesehen haben ist das ein eindeutiger Qualitätsnachweis für CR5. Immerhin standen alle 3 als Nachfolger von Jogi zur Debatte.
          Anfang dümpelt mit Bremen im MF der zweiten Liga rum. Beierlorzer trägt Marsch die Hütchen nach und Gisdol…. Naja Gisdol. Ich glaube dazu muss man sonst nichts mehr sagen. Zum Glück hat ihn Rangnick jetzt nochmal in Russland in ein Amt gehievt. In Deutschland wird sich wohl kein Bundesligist mehr an dem vergreifen.

          Aber ausgerechnet diese 3 Blindgänger als Argument für den Stammplatz von Czichos heranzuziehen find ich Klasse.

          Das wär ja ca. so als würde ich sagen na wenn der Horst Heldt den Emanuel Dennis geholt hat. Dann muss der ja richtig was auf dem Kasten haben. Wenn der jetzt in 100 Spielen ein halbes Tor geschossen hat muss der aber trotzdem Bären stark sein. Immerhin hat Horst Heldt den ja verpflichtet.

          Kommentar melden
          • Hans Wurst sagte:

            Wäre gut, wenn Du uns die taktischen Vorgaben des Trainerteams aus dem Leverkusenspiel erläuterst und die Stellen benennst, an denen sich RC nicht an dieses Konstrukt gehalten hat.
            Individuelle Fehler macht jeder Spieler in jedem Spiel (die von den Medien gerne aufgegriffen und skandalisiert werden), aber das Trainerteam wird sehr gut beobachten, wer die Vorgaben wie umsetzt.

          • Gerd1948 sagte:

            Du übertreibst nur und willst ernst genommen werden? Kannste vergessen Adrian. Es waren alles Trainer von einem Bundesligisten, bzw von tollen 2.Ligisten, denen man das durchaus zutrauen konnte so ne ÜBERMANNSCHAFT wie den FC zu trainieren. Nein, Bundestrainer werden sie wohl nicht, aber selbst das ist kein Argument, dass das nur die besten werden. Wir ziehen auch keine Blindgänger ran, sondern einfach die Trainer, die vor Baumgart hier waren. Auch Funkel ist kein Blindgänger. Ich behaupte gar, dass die alle schon was können, die ne Chance in der Bundesliga bekommen, aber das weit mehr dazu gehört, als das eigene Können auch die Klasse mit Mannschaften zu halten, die nicht auf Rosen gebettet sind. Vor Gisdol hat man auch behauptet, dass der Kader kein Bundesligaformat hat. Haben sie aber, nur das Gisdol nicht den Fußball spielen ließ, dass die auf längere Sicht erfolgreich sein konnten. Das heißt aber nicht, dass Gisdol ne Pfeife ist, auch wenn er jetzt wieder einiges an Zeit warten muss. Auch Anfang hatte nen Plan, selbst Beierlorzer hatte den, das hat man in Regensburg schon gesehen. Die haben alle richtig richtig Ahnung vom Fußball, aber du kleines Licht meinst es einfach besser zu wissen. Meinst du Baumgart hätte das nie in Erwägung gezogen, Kilian und Hübers, oder Hübers und Mere spielen zu lassen? Du behauptest einfach indirekt, dass die da beim FC einfach keinen Schimmer haben ,speziell mit Czichos. Du bist hier auch nicht alleine damit, nur du hältst dich am meisten dran damit. Nur das machts nicht bemitleidenswerter.

          • Gerd1948 sagte:

            Hans, diese Sachen wie, dass Czichos 60 Minuten einfach stark war, wie der gesamt FC nach dem 0:2, das interessiert die Leute nicht. Die stehen einfach mit angefettetem Zeigefinger parat und wollen ,dass ihr Feindbild den Ball mal wieder nicht trifft, nur um jubelnd ihre eigene Wahrnehmung kund zu tun. Einfach kindisch.

      • Adrian Senger sagte:

        Ist halt nur seltsam das wenn man sachliche Argumente gegen Czichos vorbringt und dessen immer wiederkehrende Fehler und Unsicherheiten aufzählt man als Antwort bekommt „Bitte verlasse das Forum“ oder „Melde dich ab“ usw..
        Keine Ahnung wo hier im Forum Hass über Czichos auagekübelt wird? Ich lese hier keinen Hass sondern Kritik! Und zwar berechtigte Kritik wenn man die letzten Wochen betrachtet.
        Czichos ist und war einfach in den letzten Wochen von seinen Leistungen einfach nicht gut genug als das man ihn jede Woche von Beginn an bringen müsste.
        Mir kommt es vor als glauben hier einige man müsse jeden im FC Trikot Gottgleich verehren.
        Wo habe ich Czichos gegenüber Hass versprüht? Ich habe ihn weder persönlich beleidigt noch sonst was.
        Ich beziehe mich auf den Fußballer und nicht auf die Person.
        Aber selbst das ist für manche Schneeflocken hier zuviel.
        Beten wir lieber das Czichos sollte er spielen diesmal keinen Mist baut. Ansonsten wirds Lustig nächste Woche.
        Wer hier keine Kontroverse Meinungen erträgt sollte eventuell selbst nen Blog aufmachen. Den kann man dann ja den Czichos Fanboys Blog nennen oder so.

        Ich bin kein Fan von einzelnen Spielern ich bin Fan des Vereins und somit Fan von Spielern die den Klub Sportlich besser machen. Und nicht in jedem dritten Spiel Elfmeter verursachen vom Platz fliegen dem Gegner den Ball in den Fuß Flanken oder Eigentore Produzieren!
        Und wenn mir hier tatsächlich einer erzählen will das es nicht legitim wäre Czichos anhand seiner Auftritte in den letzten Wochen sachlich zu kritisieren dann soll er bitte in Zukunft Synchronschwimmen oder Wasserball schauen! Danke!

        So und jetzt vorwärts und morgen was holen verdammt nochmal!

        Kommentar melden
    • Gerd1948 sagte:

      Ist es ja auch zu ertragen, aber du weißt ja was ich meine, wenn ich z.B. schreibe Sau durchs Dorf jagen. Dieses Jahr sinds halt die Säue Özcan (was erlaube er sich einfach beim FC zu bleiben) und Czichos( Oh lass es einen Gong geben und sein Vertrag läuft aus ohne dass er ne Verlängerung angeboten bekommt). Sobald es um Spiele und Spieler geht, werden in jedem Artikel die 2 einfach nieder geschrieben, auch wenn sie nicht gespielt haben, nix dafür konnten oder eben nur ein Teil des Ganzen sind. Ich sag jetzt mal ,dass ein Skhiri auch SCHLECHT gewesen wäre in Hoffenheim. Ich kanns zwar nicht beweisen, aber mir erscheint es fußballerisch logisch. Aber es ist natürlich immer einfach dann mit dem Finger auf die Sündenböcke zu zeigen, ohne tiefer ins Detail gehen zu wollen.
      Bei mir säßen Özcan, Czichos und noch 1 oder 2 andere auf der Bank, ziemlich stetig, aber es geht nicht drum ,was wir denken zu wissen, sondern was der Trainer sich dabei denkt. Czichos dürfte ja eigentlich nie spielen oder Özcan, weil es ihnen an Geschwindigkeit fehlt, besonders defensiv, ist sie ja gefragt. Sie spielen aber, sie spielen mehr, als vielen hier lieb ist, weil der Trainer sich mit seinem Team was denkt, nicht weil der Czichos nach dem Spiel ein Interview gibt. Ich spring hier nur drauf an, weil es ein Dauerthema ist, dass mir zu hoch gebauscht wird. Und vor allem ausgelutscht ist. Wie gesagt, einfach mal logisch her leiten, warum speziell Czichos bei bisher jedem Trainer spielt. Wird jemand in der Tat zum Sicherheitsrisiko (Hat eigentlich jemand noch die 2.Häfte von Czichos gegen Leverkusen gesehen, was er rettet, abläuft, grätscht?) muss er raus, ob Torwart,IV,LV,RV,6er. Aber da seh ich keinen. Und wie gesagt, ganz hinten wirds halt oft mit Gegentoren direkt bestraft. Da musst du vorne schon 5 100%ige verballern ,dass du an den Pranger gestellt wirst, hinten brauchst du nur einen Fehlpass. (Modeste) Modeste hat das ausgebügelt und Czichos????? JAAAAA, er hats auch ausgebügelt und war mit verantwortlich ,dass das 3.Gegentor nie fiel.
      Mahlzeit

      Kommentar melden
      • Haarspalta sagte:

        Özcan ist eh die ärmste Sau. Bin auch von ihm kein Fan mehr, zu langsam mit den Beinen und dem Kopf (trotzdem immer Kampfeswille, da kann man nix sagen!).
        Aber vor der Saison hat Baumgart ihm halt erzählt, dass er auf ihn setzt, wenn Shakira verkauft wurde. Und dann wechselt der einfach nicht und schon sitzt Özcan auf der Bank, weil zu allem Überfluss Lubicic aus dem Stand besser ist.
        So kannste dir die Karriere auch versauen…

        Kommentar melden
    • Adrian Senger sagte:

      Hast absolut recht Hennes. Solange es nicht persönlich beleidigend wird sollte man das aushalten.
      Aber für einige scheint es bereits Ketzerei zu sein wenn man Czichos einen Drittliga Verteidiger nennt oder man es als beinahe Vereinsschädigend bezeichnet wenn CR5 trotz seiner immer und immer wieder kehrenden Fehlern und Aussetzern trotzdem jede Woche aufs Neue in der Startelf steht.
      Ich glaube der harte Kern hier hat zuhause nen Schrein mit nem Mannschaftsbild drin in dem an jedem Spieltag ne Kerze brennt. Und Wehe jemand erdreistet sich einen der von ihm Angebeteten Götter zu kritisieren. Blasphemie!!! Auf den Scheiterhaufen mit ihm!

      Hoffentlich macht Czichos ne Weltklasee Partie. Sogar 2 Tore soll er machen. Dann sag ich sorry und fordere das er die Woche drauf wieder in der Startelf steht.
      Wenn einer aber bald jede Woche Scheisse baut dann nehme ich mir als Fan des Vereins 1 FC Köln das Recht raus nen Bank Platz für so nen Rumpel Kicker zu fordern.
      Die Tatsache das das mit Czichos X Leuten aufgefallen ist zeigt das wohl was dran sein könnte.
      Die Leistung von Mittwoch bestätigt das ganze nur.
      Aber das wird dann schnell den „harmlosen“ Stuttgartern in die Schuhe geschoben. Das es vielleicht daran lag das man in der IV Qualitativ besser aufgestellt war kommt jenen Leute natürlich nicht den Sinn……..

      Kommentar melden
      • Micha S. sagte:

        Was ein dünnpfiff…

        Ich halte auch nicht sonderlich viel von Czichos, aber einfach mal in Erwägung ziehen das die Trainer die tagtäglich mit unseren IV arbeiten sich schon was dabei denken wenn sie ihn aufstellen.

        Egal wie erfolgreich die Trainer sind, es ist doch recht unwahrscheinlich das sich bald 6 Trainer am Stück allesamt irren.

        Ich würd ihn auch nicht verlängern und würde mir eine Veränderung auf der linken IV Seite wünschen, aber das geht nunmal frühestens am Ende dieser Saison finanziell(möglicherweise auch erst 23)

        Der ganze Hass ist aber absolut fehl am Platz, denn am Ende sind die Jungs(egal wieviel Geld sie verdienen) auch einfach nur Menschen… und das was du hier über Czichos ablässt ist voreingenommener Unsinn

        Kommentar melden
        • CK sagte:

          Und was für einen Dünnpfiff verbreitest Du? Welche 6 Trainer hatte Czichos denn schon beim FC?
          Anfang, Beierlorzer, Gisdol, Baumgart das sind 4! Wir wollen doch nicht die kurzeinsätze von Pawlak und Funkel dazu zählen oder?

          Nebenbei, Mere war beim Anfang auch gesetzt… und unter Beierlorzer wenn ich mich recht entsinne hatte er seine Einsätze hatte dann halt Bornauw vor sich, auch dann hatte er eine kleinere Verletzung und Gisdol hat dann nicht mehr so auf ihn gesetzt bzw. Ihn sofort abgestraft wenn er einen Fehler gemacht hat nachdem er vorher 3- 4 solide Spiele gezeigt hatte…

          Also bitte bei den Fakten bleiben.

          Kommentar melden
          • CK sagte:

            Wie ich schrieb diese Kurzeinsätze zähle ich nicht, zumal in den jeweiligen Situationen kaum Konkurrenz da war. Aber wenn man einen Kommentar nicht verstehen will versteht man ihn auch nicht.

            Genauso wie leute jetzt einen Schwäbe fordern, fordere ich jetzt das das Leistungsprinzip in der IV Einzug hält.

          • Boom77 sagte:

            Es bleiben dennoch 6 Trainer. Zumal man sonst eher mit 3 Trainern zählen sollte. Beierlorzer sollte man dann nämlich auch nicht aufführen. Wieviele Spiele stand der an der Seitenlinie? 11? Mit Relegation hatte Funkel nicht wesentlich weniger Spiele.

          • Boom77 sagte:

            Meré ist übrigens ein gutes Beispiel. Ist mir bange, wenn er statt Czichos spielt? Nein, das wäre voll okay für mich.

            Aber auch Meré ist in fast jedem Spiel für mindestens einen kapitalen Bock gut. Der ist auch weit entfernt davon fehlerfrei zu sein. Was der schon fabriziert hat, da dachte ich mir auch oft, dass das einem Profi nicht passieren darf.

            Aber so ist es eben bei uns.

          • Gerd1948 sagte:

            Ist doch auch egal Boom. Fakt ist doch, dass auch diese Trainer wählen konnten ,wen sie in die IV stellen. Wenn du dann einen Linksfuß hast, der auch andere Sachen mit einbringt, dann muss der schon eindeutig schlechter sein, als die anderen Optionen. Genau das ist Czichos aber nicht. Es führt ja auch nicht jeder Fehlpass zu einem Gegentor. Natürlich fällt das auf, wenn es doch so ist, aber das tuts dann bei anderen auch. Es war bei Mere so oder bei Timo Horn und es würde bei Hübers oder Kilian auch so sein. Czichos war einfach stark nach seinen 2 Fehlpässen und dem ziemlich unglücklichem 0:2, als er den Ball zum Schluss abfälscht und genau davon wirst du nie einen reden hören, das ist dann selbstverständlich.

  3. Adrian Senger sagte:

    @Hans Wurst.
    Es geht nur nur um das Leverkusen Spiel. Das Eigentor in Freiburg. Das war kein Pech. Das war einfach nur ungeschickt. Er sagte danach selbst im FC Podcast das er gut zum Ball stand und sich nicht erklären kann wie das passiert ist.
    Die Flanke auf Kramaric. Sein Katastrophen Auftritt gegen RB als er nach 30min mit einer Auswechslung vor sich selbst geschützt werden musste.

    Gegen Leverkusen in HZ 1 zwei Katastrophen Fehlpässe direkt in die Füße von Leverkusener die zu Brand gefährlichen Kontern geführt haben.
    Dann beim 0:2 bei dem er wie Baumgart im Interview danach sagt „Nicht durchsichert“. Okay geschenkt. Aber dann lässt er sich noch von Andrich überlupfen und bekommt den Ball nicht geklärt. Vorm 1:0 kommt er gegen Schick zu spät obwohl das Ding zu 90% auf Modeste geht.
    Das sind alles Dinge die sich einfach immer und immer bei ihm wiederholen.
    Das fällt auch anderen auf und wurde auch schon im Geisspod usw. thematisiert.
    Jeder macht Fehler korrekt. Darf auch jeder. Aber nicht in bald jedem Spiel.

    Und ich glaube nicht das das Trainerteam Czichos die Vorgabe mitgibt er soll ne Traumflanke auf den Gegnerischen Stürmer schlagen. Die Aktion war quasi als hätte er einen Elfmeter verursacht den Horn dann gehalten hat.
    Vor zwei Jahren übrigens im Heimspiel gegen Augsburg passiert. Czichos verschuldet den Elfmeter. Horn hält. On Top fliegt er nach 39min dann noch mit Gelb Rot vom Platz. War ich im Stadion. Und so Aktionen gibt’s von Czichos 10-12 pro Saison.
    CR5 ist in der Bundesliga einfach in 50% aller Spiele überfordert! Und das fällt auf wenn man es sehen WILL.

    Kommentar melden

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar