Timo Horn Torwart, 1. FC Kˆln, 1, Spieler vom 1. FC Kˆln, entt‰uscht schauend, Entt‰uschung, Frustration, disappointed, pessimistisch, nach dem Gegentor zum 4:0, Action, Aktion, Spielszene, 15.10.2021, Sinsheim Deutschland, Fussball, Bundesliga, TSG 1899 Hoffenheim - 1. FC Kˆln, DFB/DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. *** Timo Horn Goalkeeper, 1 FC Kˆln, 1 , Player of 1 FC Kˆln, looking disappointed, disappointment, frustration, disappointed, pessimistic, after conceding the 4 0 goal, Action, Action, Game Scene, 15 10 2021, Sinsheim Germany , Football, Bundesliga, TSG 1899 Hoffenheim 1 FC Kˆln, DFB DFL REGULATES PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO xozx

Horns Albtraum-Bilanz ist auch die Albtraum-Bilanz des FC

Timo Horn greift nur gegen einen Klub häufiger hinter sich als gegen Hoffenheim. Der FC ist nur gegen einen Klub noch länger ohne jeden Punktgewinn. Dagegen meldet sich überraschend ein zuletzt verschmähtes FC-Talent zurück. Unterm Strich bleibt nach dem 0:5 des 1. FC Köln bei der TSG Hoffenheim aber eine einfache Erkenntnis.

Aus Sinsheim berichtet Marc L. Merten

Geschichte des Spiels: Die unendliche Geschichte nimmt einfach kein (Michael) Ende. Schon wieder eine Klatsche in Hoffenheim. Die fünfte FC-Pleite bei der TSG in Folge (Torverhältnis 1:21). Die siebte FC-Pleite gegen die TSG in Folge insgesamt – nur gegen die Bayern hat der FC häufiger in Folge verloren (acht).

Zahl des Tages: Apropos Bayern. Timo Horn hat in seiner Profi-Karriere gegen den FC Bayern 34 Gegentore kassiert und damit gegen keinen anderen Klub so viele. Direkt dahinter rangiert nun aber – genau – die TSG Hoffenheim mit 33 Gegentreffern. Die Kraichgauer sind das Schreckgespenst und der Alptraum Horns.

Spieler des Spiels: Wenigstens ein Spieler traf nicht schon wieder gegen den FC. Andrej Kramaric hatte in der letzten Saison fünf Tore gegen die Geißböcke erzielt. Am Freitagabend begnügte er sich mit zwei Vorlagen zum 0:1 und 0:5. Der Kroate war trotzdem der Mann des Tages, ein Ausnahmespieler, gegen den die Kölner keine Mittel fanden.

Die Tabelle: Der FC bleibt natürlich mit zwölf Punkten aus acht Spielen weiter in den Top Ten, und dass die Geißböcke den Sprung auf Platz fünf verpassten, darf nur ein Nebengedanke sein. Problemklubs wie Hertha und Bochum konnten jedoch Kölns Black-out nutzen und mit Siegen näher herankommen. Und vor allem zerschoss sich der FC sein bis dato gutes Torverhältnis selbst und machte zunichte, dass man sich gegen die Bayern und Leipzig im Torverhältnis schadlos gehalten hatte.

Zitat des Tages: “Schön voll hier”, sagte der Stadionsprecher in Hoffenheim doch ernsthaft über die eigentlich ziemlich trostlose Kulisse von 14.309 Zuschauern in der PreZero-Arena. Und zu diesen zählten bereits die rund 4.000 mitgereisten FC-Anhänger. Naja, der FC darf sich auf 50.000 Zuschauer im nächsten Heimspiel gegen Bayer Leverkusen freuen.

Einwechslung des Spiels: Willkommen zurück bei den FC-Profis! Noah Katterbach war nach dem kurzfristigen Ausfall von Jonas Hector erstmals überhaupt in dieser Saison in den Spieltagskader gerutscht und wurde in der Schlussviertelstunde sogar für Kingsley Ehizibue eingewechselt. Der Linksverteidiger hatte zuletzt arg den Anschluss verloren, sich aber sukzessive zurückgearbeitet. Vielleicht ein Zeichen, dass der U21-Nationalspieler auf einem guten Weg ist?

Erkenntnis des Spiels: Selten traf der Spruch zu “Mund abputzen und weitermachen!” Steffen Baumgart wird das 0:5 gegen Hoffenheim intensiv analysieren. Vor allem aber müssen die Spieler die Pleite sofort aus den Köpfen verdrängen. Der nächste Gegner heißt Leverkusen. Ein Derby mit offenen Rechnungen. Ein heißer Tanz in Müngersdorf. Eigentlich genau das Richtige für den FC und Baumgart, um sich nach dem Debakel von Hoffenheim zu rehabilitieren.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen