1.FC Köln vs. Borussia Mönchengladbach, 13. Spieltag, 27.11.21, 15.30 Uhr, Jonas Hector (1. FC Köln), Bild: Herbert Bucco

Sorgen um Hector: Muss der FC um seinen Kapitän bangen?

Bei aller Freude über den 4:1-Derbysieg über Borussia Mönchengladbach dürften die Fans des 1. FC Köln in der 51. Minute durchaus besorgt gewesen sein, als Jonas Hector den Platz angeschlagen verlassen musste. Nach dem Spiel erklärte Trainer Steffen Baumgart die Gründe für die Auswechslung des Kapitäns und gab zumindest leichte Entwarnung. 

Aus Müngersdorf berichten Sonja Eich und Marc L. Merten 

Jonas Hector gehörte in der ersten Derby-Halbzeit zu den stärksten Spielern auf dem Platz. Der Kapitän hatte seine Seite praktisch durchgehend im Griff. Die Statistiker von Opta wiesen dem Linksverteidiger dabei eine Zweikampfquote von hundert Prozent aus, die offiziellen Spieldaten der Bundesliga berechneten immerhin 69 Prozent, mit denen Hector immer noch zweikampfstärkster Kölner wäre.

Er hat angezeigt, dass das Risiko zu groß wäre

Auch offensiv schaltete sich der 31-jährige immer wieder mit ein, bereitete unter anderem die erste Torchance von Anthony Modeste mit einer flachen Hereingabe von der linken Seite vor. Auch bei Eckballen war Hector immer wieder im Mittelpunkt des Geschehens und verlängerte gleich zwei Mal stark am kurzen Pfosten.

Doch kurz nach dem Seitenwechsel war für den gebürtigen Saarländer dann Schluss. Zwar schien Hector auf den ersten Blick nicht ernster verletzt, dennoch konnte der Kapitän nicht weiterspielen und wurde durch Kingsley Schindler ersetzt. Nach dem Spiel erklärte Steffen Baumgart die Gründe für die Auswechslung des Kapitäns: “Er hatte in der ersten Halbzeit schon angedeutet, dass sein Oberschenkel zu macht”, nannte der Trainer eine Muskelverhärtung des Abwehrspielers als Grund. “Er wollte nochmal auf das Spielfeld und gucken, ob es für ihn weiter geht. Er hat aber relativ schnell angezeigt, dass das Risiko zu groß wäre.”

Zwei freie Tage für die Derbysieger

So war die Auswechslung womöglich nur eine Vorsichtsmaßnahme, damit kein längerer Ausfall provoziert wird. Nach dem Spiel konnte Hector zumindest mit seinen Kollegen ausgelassen vor der Südkurve feiern. Bis Dienstag wird Hector zudem Zeit haben, seine Beschwerden auszukurieren: Für die nächsten beiden Tage hat Steffen Baumgart seinen Derbysiegern frei gegeben.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen